4Players: Spiele des Jahres 2010 - Special, Sonstiges, PC, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360, Sony PSP, Nintendo DS, iPhone - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Entwickler des Jahres

"Manchmal braucht es jemanden, der das Medium als Kunstform versteht, um etwas Besonderes zu schaffen."

Zugegeben: Platinum Games hat mit seinen polarisierenden Action-Stakkatos Bayonetta und Vanquish bewiesen, dass es noch Fantasie und Kreativität in der Spiele-Entwicklung gibt. Und Harmonix hat nicht nur mit Dance Central gezeigt, dass Kinect funktionieren kann, sondern mit Rock Band 3 dem Rhythmus-Spiel eine neue Dimension eröffnet. Doch wenn es um die konsequente Umsetzung einer Vision, das Brechen mit Konventionen, ein nicht zu unterschätzendes Risiko und einen ebenso spaltenden wie interessanten Blick in eine mögliche Spielezukunft geht, in der Spiele kulturell auf einer Stufe mit Filmen stehen, führt kein Weg an Quantic Dream vorbei. Das Team um Spiele-Regisseur David Cage baut auf Emotionen und Entscheidungen statt auf Action von der Stange, es setzt auf die Kraft der Bilder und die schauspielerischen Fähigkeiten seiner virtuellen Darsteller. Und es geht damit kompromisslos den Weg weiter, den man auch schon mit Fahrenheit oder Omikron - The Nomad Soul beschritten hat. In einem Jahr, in dem nur wenige kommerzielle Studios mit Außergewöhnlichem punkten konnten, hat Quantic Dream spielkulturelle Standards neu definiert.

   

Kommentare

MrLove schrieb am
Duschkopf. hat geschrieben:
PsychoDad84 hat geschrieben:nicht umsonst steht heavy rain bei meta critic HINTER spielen wie bayonetta, reach, demon souls, mass effect 2, red dead ....
aber was will man machen :)

Losheulen. Bis der reissende Fluss Deiner Tränen ein Jammertal in Deinen Babyspeck gefressen hat.
:^^:
QD hats einfach total verdient. Sie haben einen absoluten einzigartiges Game entiwickelt, der auch noch hochqualitativ war.
Ich wäre eher enttäuscht, wenn z.B Bungie in der Liste stehen würde. Außer den 10. billigen Shooter kam von denen nichts.
Nacros schrieb am
Mr. Malf hat geschrieben:
Deuterium hat geschrieben:Interessant zu sehen, wie tief 4Players im Hintern von QD versinken kann. Heavy Rain ist bei weitem kein schlechtes Spiel, aber der im Allgemeinen annähernd brauchbaren Inszenierung stehen eine mehr als fehlerhafte und eigentlich auch langweiligen Geschichte, teils unsympathische Hauptcharaktere und Emotionen gegenüber die in ähnlicher Glaubwürdigkeit höchstens noch bei Familie im Brennpunkt, oder diversen Gerichtssendungen zu bestaunen sind.
Aber ein paar mehr Emotionen als es der Rest des Spielepöbels zu zeigen scheint bei Euch ein wahrer Schenkelöffner zu sein, selbst wenn sie schlecht gemacht sind. Viel Spaß noch bei Eurer Affäre und gleitet gesund ins neue Jahr.

exakt so ist es...die logikfehler in der story haben mir das komplette spiel kaputt gemacht...bis zu dem zeitpunkt wo ich wusste wer der killer ist fand ich das spiel fantastisch...ab dem zeitpunkt wo ich es wusste fand ich es jedoch nur noch dumm

Oh, das ist EXAKT das, was ich auch empfunden habe. Zumal wir Heavy Rain mit verteilten Rollen durchgespielt haben (was wirklich witzig ist, wenn z.B. jemand seinen Charakter versenkt) und...
[spoiler]ich eben den lieben Scott gesteuert habe. Ich habe mich betrogen gefühlt, es machte keinen Sinn. Zumindest nicht so, dass ich als Spieler nachvollziehen konnte, was mein Charakter da gerade tut.[/spoiler]
ItsPayne schrieb am
Also Mass Effect 2 hat mich emotional mit seinen tollen figuren und entsprechender inszenierung doch weitaus mehr angesprochen als das gut gemeinte aber mit schlaglöchern kämpfende Heavy Rain.
Mr. Malf schrieb am
Deuterium hat geschrieben:Interessant zu sehen, wie tief 4Players im Hintern von QD versinken kann. Heavy Rain ist bei weitem kein schlechtes Spiel, aber der im Allgemeinen annähernd brauchbaren Inszenierung stehen eine mehr als fehlerhafte und eigentlich auch langweiligen Geschichte, teils unsympathische Hauptcharaktere und Emotionen gegenüber die in ähnlicher Glaubwürdigkeit höchstens noch bei Familie im Brennpunkt, oder diversen Gerichtssendungen zu bestaunen sind.
Aber ein paar mehr Emotionen als es der Rest des Spielepöbels zu zeigen scheint bei Euch ein wahrer Schenkelöffner zu sein, selbst wenn sie schlecht gemacht sind. Viel Spaß noch bei Eurer Affäre und gleitet gesund ins neue Jahr.
exakt so ist es...die logikfehler in der story haben mir das komplette spiel kaputt gemacht...bis zu dem zeitpunkt wo ich wusste wer der killer ist fand ich das spiel fantastisch...ab dem zeitpunkt wo ich es wusste fand ich es jedoch nur noch dumm
schrieb am

Facebook

Google+