Monatsübersicht - Special, Sonstiges, Xbox 360, PC, PlayStation 3, Nintendo 3DS, iPad, PS Vita, Nintendo Wii U, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Monatsübersicht (Sonstiges) von 4Players.de
Monats-Übersicht Mai 2016
Sonstiges
Entwickler: 4Players.de
Publisher: 4Players.de
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Spiel des Monats:

Uncharted 4: A Thief's End, PS4


Weitere Awards gingen an:

Fallout 4: Far Harbor, PC, PS4, One


Fire Emblem Fates, 3DS


Overwatch, PC, PS4, One


Total War: Warhammer, PC


Valkyria Chronicles, PS4





Weitere Tests:

Carpe Lucem - Nutze das Licht, HTC Vive, 82%
Stellaris, PC, 82%
Final Approach, HTC Vive, 81%
Offworld Trading Company, PC, 80%
Grimsfield, PC, 79%
Star Ruler 2, PC, 79%
Battlezone 98 Redux, PC, 78%
Doom, PC, One, PS4, 78%
Aegis of Earth: Protonovus Assault, PS4, Vita, 77%
Not A Hero, One, 77%
Radial-G, Oculus Rift, HTC Vive, 76%
Raiden 5, One, 75%
Battleborn, PC, PS4, One, 72%
Battlefleet Gothic: Armada, PC, 69%
8-Bit Armies, PC, 65%
Koihime Enbu, PC, 65%
Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutanten in Manhattan, PS4, One, 65%
The Park, PS4, One, 61%
Cornerstone: The Song of Tyrim, PC, 55%
Shadow of the Beast, PS4, 54%
Homefront: The Revolution, PC, PS4,One, 48%
Shadwen, PC, 47%
Table Top Racing: World Tour, PS4, 46%
Omega Agent, HTC Vive, 42%
MegaTagmension Blanc + Neptune VS Zombies, Vita, 40%
Time Machine VR, Oculus Rift, HTC Vive, 40%
North, PC, 28%



Angespielt:

Einschätzung "gut"
Master X Master, PC


Vorschau-Berichte:

Einschätzung "gut":
Mirror's Edge Catalyst, PC,One, PS4
Rogue System, PC

Einschätzung "befriedigend":
Umbrella Corps, PS4, PC

Kommentare

Shivaxi schrieb am
Doom ist es mMn wirklich wert angeschaut zu werden. Ich kann zwar nicht mehr mit ü30 das Game 8 Stunden am Stück daddeln, aber nach jedem härteren Bereich ist die Befriedigung groß. Die Schießereien in Uncharted 4 waren teilweise auch recht anspruchsvoll, aber da war ich einfach froh, dass es vorbei war..
Aber letztlich entscheidet ja der persönliche Geschmack und hirnlosigkeit passt ganz gut zu Doom (im positiven Sinne) - wenn man mal wieder ein fliegendes Auge mit dem Rocket Launcher zerplatzen lässt, ist die Freude bei mir groß :D
Zudem finde ich es respektabel, wie das Spiel sehr schnell und flüssig läuft - auch auf meiner oft gescholtenen Horst Box :Blauesauge:
yopparai schrieb am
Solche Diskussionen erinnern mich immer wieder daran, warum ich Rankings und Zahlenwertungen nicht mag. Spiele haben (wie alle anderen Medien/Kunstformen auch) viel zu viele Facetten um sie auf eine Zahl herunterzubrechen oder eindeutig zu sagen das eine Spiel ist jetzt "besser" als das andere. Also kann und sollte ich die Zahl oder das Ranking am Ende eigentlich nur unter "persönliche Meinung des Testers" abhaken. Dann kann ich's aber auch gleich ganz bleiben lassen mit der Wertung... Aber egal, die Diskussion ist langsam auch ausgelutscht.
Doom jedenfalls sollte ich mir wohl doch mal angucken. Vor dem Release hat mich das eigentlich nicht groß interessiert, weil ich dachte, das sei wieder so ein Multiplayer-zentrierter 08/15-Shooter. Aber nach dem was man so liest scheint es ja tatsächlich mit einigen zum Standard gewordenen Mechaniken zu brechen und wieder mehr die erfrischende Hirnlosigkeit der Genreanfänge zu betonen...
kingkarben schrieb am
Absolut gerechtfertigt. Klar mag Doom schön und gut sein, aber es spielt trotzdem in einer anderen Liga (und das meine ich ganz und garnicht abwertend) als Uncharted 4. Das Spiel ist - wie viele schon erkannt haben - eine Rückbesinnung auf die Wurzeln des klassischen Shooter-Genres, aber eben nicht mehr. Das lässt viele dürstende Fans sicherlich aufatmen und vor Verzückung leicht gehypte Luftsprünge machen, ändert aber nichts daran, dass das Spiel eben - und das wieder im besten Sinne - "nicht mehr" ist.
MesseNoire schrieb am
Kann ich alles so unterschreiben, guter Post! Nur bei U4 stimme ich nicht so ganz zu, habe es aber selber nicht und nur mal woanders gezockt.
muecke-the-lietz schrieb am
MesseNoire hat geschrieben:Ich hätte den Titel mal sowas von Doom gegeben, das ist wirklich mal eine klare Ansage gewesen und ein herber Schlag in die Fresse aller modernen Shooter. Uncharted ist auch nicht schlecht, aber unter Strich auch nur ein "play it safe" Titel, der sich nix traut und einfach die typische Shooterkost serviert.

Nein, das tut Uncharted 4 sicherlich nicht, auch wenn das Ding an sich ne sichere Bank war - da hast du sicherlich recht. Aber auch bei Uncharted 4 hat man einige mutige Schritte im Gegensatz zu den Vorgängern gewagt und die Maps sind hier stellenweise ebenfalls sehr komplex, und wollen auf den höheren Schwierigkeitsgraden auch genutzt werden. Wenn man will, kriegt man auch in Uncharted 4 ein unglaubliches Tempo in die Kämpfe.
Allerdings ist Doom tatsächlich einfach ne Ansage. Einen AAA Shooter zu entwickeln, der einfach mal komplett auf den ganzen Schmonz der aktuellen Konkurrenz verzichtet und ein Genre wieder aufleben lässt, was schon tot geglaubt war, ist schon recht mutig. Zumal man hier keine Kompromisse eingegangen ist, wie bei Wolfenstein.
Solche Experimente kennt man eigentlich nur noch aus dem Indie Bereich. Aber ganz ehrlich - dieses prozuduale Leveldesign all dieser Indie Old School Shooter, die teils haarsträubend schlechte oder schlichte Grafik und diese miese K.I. mit all ihren plumpen Facetten, konnte ich einfach nicht mehr sehen. Klar, als Shooter Veteran blieb mir oft gar nichts anderes übrig, aber ganz zufrieden war ich mit diesen Dingern eigentlich nie.
Und dass Doom mehr wie Quake ist - geschenkt. Ich fand Quake 1 ohnehin immer geiler als Doom, und ein oldschooliges Quake ist immer noch tausend mal besser, als das hundertse CoD.
Und vor allem öffnet Doom mal wieder Türen für andere Ego Shooter. Es zeigt, dass diese Art von Spielen nicht nur in der Nische zu Hause ist. Und dass man sich mal wieder an andere Konzepte wagen darf.
schrieb am

Facebook

Google+