Games Convention 2008 - Special, Messen, PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360, Nintendo DS, Sony PSP, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Messen
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Am 20. August öffnet die Games Convention ihre Pforten - und 4Players ist dabei. Auf unserem Stand in Halle 2, J02 begrüßen wir wie schon letztes Jahr zahlreiche Stargäste. Abgesehen von Martin Leung, dem wir bereits letztes Jahr im Rahmen unserer Aktivitäten auf der Messe eine eigene Website gewidmet haben, möchten wir euch an dieser Stelle die Stars und Gäste unseres diesjährigen Standes vorstellen.



Gabe Newell (Valve)

Gabe Newell wurde am 3. November 1962 geboren und ist Mitgründer und Geschäftsführer von Valve Software. Zuvor war Newell 13 Jahre lang in leitender Position bei Microsoft angestellt.

Gabe offenbart seine Ansichten in Interviews frei heraus. Als Doug Lombardi und Geschäftsführer Scott Lynch von den Gesprächen mit Electronic Arts zurückkamen und ihm empfahlen, mit EA zu verhandeln, war seine erste Reaktion: "Ihr macht Witze?"

Auch bei den Konsolen nimmt Gabe Newell kein Blatt vor den Mund. So hält er die PlayStation 3 für ein Desaster und die Xbox 360 für Zeitverschwendung, obwohl Spiele von ihm auf den Plattformen veröffentlicht wurden. So wurde er bzgl. der PS3 folgendermaßen zitiert: "Die PS3 macht mein Leben als Software-Entwickler viel schwieriger."

Das bekannteste Zitat stammt hingegen noch aus Zeiten der Entwicklungsphase zu Half Life:
"Hey Leute! Man kann dem Spieler nicht eine echt  große Bombe zeigen und sie ihn dann nicht zünden lassen."

Wir freuen uns, Gabe Newell am Donnerstag den 21.08 um 13 Uhr im Rahmen der Präsentation von Left 4 Dead an unserem Stand begrüßen zu können. Hoffentlich mit dem einen oder anderen unterhaltsamen Statement.

Cevat Yerli (Crytek)

Cevat Yerli ist einer der drei türkischstämmigen Brüder, die im Jahre 1999 die Crytek GmbH in Coburg gründeten. Im Jahre 2006 wurde der Firmensitz nach Frankfurt am Main verlegt. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen dort mehr als 140 Mitarbeiter.

Das Erstlingswerk des Unternehmens war der Shooter Far Cry (2004). Er verkaufte sich über 2,4 Millionen Mal und wurde dadurch zum Welterfolg. Mit Crysis, das in Zusammenarbeit mit EA entwickelt wurde, konnte dieser wirtschaftliche Erfolg bis dato nicht erreicht werden.

Am 19. Mai 2007 wurde die Eröffnung eines weiteren Studios in Budapest bekannt gegeben, wo derzeit Crysis Warhead entwickelt wird.
In einem Interview mit Welt Online vom 21. August 2007 erklärte Cevats  Bruder Avni stellvertretend für seine Brüder, im Falle eines Herstellungsverbots von "Killerspielen" Deutschland verlassen zu wollen.

Welt ONLINE: Was ist, wenn das Verbot durchkommt? Werden Sie dann Pferdespiele für Mädchen entwickeln?

Avni Yerli: Ganz sicher nicht.

Welt ONLINE: Sondern?

Avni Yerli: Wir würden Deutschland verlassen. Das wäre die logische Konsequenz. Budapest ist eine schöne Stadt, da könnten wir ohne weiteres leben. Dort haben wir ja bereits eine Niederlassung.

Bislang weilen die Crytek-Gründer aber glücklicherweise noch in Deutschland. Wir freuen uns, Cevat Yerli am Donnerstag den 21.08 um 16 Uhr im Rahmen der Präsentation von Crysis Warhead an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

   

                  

Kommentare

GoreFutzy schrieb am
Was??? Xbox ist Zeitverschwendung?
Ich hab die Orange Box nur ausgeliehen. Welch ein
Disaster. :twisted:
Bis auf Portal war nämlich alles reine Zeitverschwendung.
Numrollen schrieb am
Avni Yerli: Wir würden Deutschland verlassen. Das wäre die logische Konsequenz. Budapest ist eine schöne Stadt, da könnten wir ohne weiteres leben. Dort haben wir ja bereits eine Niederlassung.

Na dann Servus. Leere Versprechen könnt ihr auch von dort aus machen.
schrieb am

Facebook

Google+