Final Fantasy 15: Im Wandel der Zeit: Final Fantasy - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Final Fantasy 15 (Rollenspiel) von Square Enix
Im Wandel der Zeit: Final Fantasy
Action-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
Q4 2017
Q4 2017
Q4 2017
Q1 2018
29.11.2016
kein Termin
kein Termin
29.11.2016
Spielinfo Bilder Videos

Mitte der 80er Jahre waren Square und Enix noch nicht Teil eines weltweit aktiven Konzerns, sondern zwei kleine konkurrierende japanische Unternehmen. Während Letzterem 1986 mit dem von Chunsoft entwickelten Dragon Quest der große Durchbruch gelang, drohte dem drei Jahre zuvor von Masafumi Miyamoto und Hironobu Sakaguchi gegründete Konkurrenten bereits die Pleite.



Die Anfänge

Dann kam Sakaguchi die Idee, ein auf dem erfolgreichen Rollenspiel der Konkurrenz basierendes Videospiel zu entwickeln und dessen Konzepte weiter auszubauen. Als Titel hatte man zunächst Fighting Fantasy im Sinn, was jedoch schon anderweitig vergeben war.

Final Fantasy I
Final Fantasy I (NES)

Da Sakaguchi aber bereits Gefallen am japanischen Klang der Abkürzung FF ("efu efu") gefunden hatte, musste ein ähnlich klingender Ersatz her und dabei fiel die Wahl letztendlich auf Final Fantasy. Mit dem drohenden finanziellen Aus soll die Titelwahl aber nichts zu tun gehabt haben. Dennoch wurden bei Square alle Hoffnungen in den Erfolg dieses einen Spiels gesetzt.

Und tatsächlich, die Rechnung ging auf: Das am 18. Dezember 1987 für das Nintendo Entertainment System (NES) veröffentlichte Final Fantasy wurde mit 400.000 verkauften Exemplaren zu einem Bestseller in Japan. Zweieinhalb Jahre später erschien es auch in den USA,

Final Fantasy II
Final Fantasy II (NES)

wo sogar 700.000 Spielmodule abgesetzt werden konnten. Hierzulande musste man sich hingegen bis zum März 2003 gedulden als der Titel als Teil der Final-Fantasy-Origins-Sammlung für die PlayStation erstmals auch in Europa erschien. Im Zentrum stand eine aus den Fugen geratene Welt, die laut Prophezeiung nur von vier legendären Helden, den so genannten Kriegern des Lichts, mithilfe magischer Kristalle gerettet werden konnte. Bereits damals hatte man als Spieler die Wahl zwischen verschiedenen Professionen für seine Charaktere wie Rot- oder Schwarzmagier, die mittlerweile zu festen Bestandteilen der Rollenspielreihe wurden. Das Kampfsystem war rundenbasiert, die Charaktere noch ohne feste Namen und Persönlichkeit.

Mit dem ein Jahr später in Japan wieder für das NES erschienenen Final Fantasy II sollte sich das jedoch ändern.

Final Fantasy III
Final Fantasy III (NES)

Hier lehnten sich Firion, Maria, Ghai und Leon gegen das Imperium Palmekia auf, das für den Tod ihrer Eltern verantwortlich war. Zudem wurden erstmals zukünftige Grundpfeiler der ansonsten immer in einem anderen Universum spielenden Serie wie der technikaffine Charakter Cid oder die gefiederten Chocobos eingeführt, während das Kampfsystem auf zwei Formationsreihen ausgeweitet wurde.

Im April 1990 erschien mit Final Fantasy III der letzte NES-Titel der Saga in Japan. Auch hier wurden wieder vier Kinder als Krieger des Lichts berufen, um die Welt zu retten. Statt fester Charakterklassen hatte man erstmals die Möglichkeit, verschiedenen Professionen nachzugehen und zwischen diesen zu wechseln. Zudem feierten die flauschigen Mogrys alias Moogles hier ihr Seriendebüt.

Kommentare

Leon-x schrieb am
Cindy ist es bei mir weniger. Eher Prompto dessen Stimme eine Ecke passender in English ist wie ich finde. Beim Rest der Truppe ist mir egal. Noctis finde ich im Deutsches etwas lockerer aber zur Story passt eher die leicht beschwerte und dunklere englische Stimme.
Zum Glück kann es sich ja jeder einstellen wie er will. Es ist nirmal dass manche Dinge etwas angepasst werden
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben: Ich selbst hab zwar auch zum Großteil die englische Syncro drin aber ganz schlecht finde ich paar deutsche Sprecher nicht.
Von Ton her finde ich die schon ok, aber die Stimme für Cindy passt nicht so gut, dann was hier schon genannt wurde, das die Jungs sich unterhalten beim freien Erkunden und unterschiedliche hohe Aufnahmen haben.
Aber halt in erster Linie das es keine 1 zu 1 Übersetzung von Englisch ins Deutsche war, und Witze, Jokes und so weiter nicht so gut rüber kommen. Mir fällt grad kein Beispiel ein, aber ich spiele in Englisch mit deutschem Untertitel. Da fällt das auf wenn da zwei komplett andere Dinge gesprochen und auf deutsch geschrieben wird.
Wobei könnte auch nur der Untertitel sein, manch mal wird der ja auch gestutzt.
Leon-x schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:Von der Ton-Qualität ist die deutsche Syncro bestimmt gut. Aber wenn man es auf Englisch spielt mit deutschem Untertitel dann wird mir oft schlecht wie viel flair verloren geht weil dinge dämlich oder komplett anders übersetzt wurden. Darum hier der Tipp: Wenn ihr gut Englisch könnt, auf jeden Fall auf englisch spielen!
Eigentlich ist es eher so dass die deutsche Übersetzung sich an der Japanischen orientiert. Die Englische nimmt sich mehr Freiheiten und machen paar Dinge anders.
Ich selbst hab zwar auch zum Großteil die englische Syncro drin aber ganz schlecht finde ich paar deutsche Sprecher nicht.
ChrisJumper schrieb am
Von der Ton-Qualität ist die deutsche Syncro bestimmt gut. Aber wenn man es auf Englisch spielt mit deutschem Untertitel dann wird mir oft schlecht wie viel flair verloren geht weil dinge dämlich oder komplett anders übersetzt wurden. Darum hier der Tipp: Wenn ihr gut Englisch könnt, auf jeden Fall auf englisch spielen!
JiggiJiggah schrieb am
FinalFantasy X ist Favorite. Hab ich früher oft gezockt, mein Lieblingsteil. Kann nichts zu den neueren wie 15 beitragen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+