Online Wargame - Special, Webgame, PC, MMOG - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Publisher: 4players
Release:
Q3 2005
Q2 2005
Spielinfo Bilder Videos
Ihr mögt Spiele wie Panzer General oder Hearts of Iron II ? Dann könnte Online Wargame aus dem Hause Witchmaster Software für euch interessant sein. Wir haben uns mit Entwickler Torsten Günzel über das ambitionierte Webgame unterhalten, das euch in Hexfeld-Manier in die Wirren des Zweiten Welkriegs katapultiert.


4Players: Was verbirgt sich hinter Online Wargame?


Torsten Günzel: Das Online Wargame - kurz auch OLW genannt - ist ein Echtzeit-Browsergame. Wir arbeiten also ohne Ticks oder Runden, sondern alle Aktionen laufen in Echtzeit ab. Es ist in der Epoche des Zweiten Weltkriegs angesiedelt und bietet dessen Einheiten. Neben Kämpfe wird der Spieler insbesondere bei dem Ausbau seines Reiches, seiner Städte und Dörfer sowie bei den Forschungen gefordert.

Hexfelder bestimmen das Kartenbild.
4Players: Was unterscheidet es von anderen Webgames?


Torsten Günzel: Wesentlicher Unterschied ist sicherlich die grafische Landkarte in Hexfeldern. Diese Form haben wir gewählt, da Hexfelder für strategische Spiele die optimale Form darstellen. Wir können also Grenz- und Frontverläufe realistisch darstellen, die Einheitenbewegung erfolgt nicht willkürlich, sondern Schritt für Schritt auf der Karte und somit für Gegner sichtbar und - last but not least - bekommt so das Thema "Versorgung der Einheiten" eine wichtige und strategische Rolle. Es gibt sicherlich noch viele weitere Unterschiede, als einen weiteren möchte ich hier nur mal unser Kampfsystem hervorheben, denn dort hat jede Einheit über 30 Einzelwerte, die anhand der original Vorbilder (Panzerung, Bewaffnung, Geschwindigkeit, Munition usw.) ermittelt wurden und die einen sehr realistischen Kampfverlauf ermöglichen.

4Players: Gibt es Offline-Vorbilder aus dem Strategiebereich?

Torsten Günzel: Wer "Panzer General" gespielt hat oder aber "Strategic Commander" mag, wird sich bei uns schnell zurechtfinden. Viele unserer Spieler sind auch begeisterte "Hearts of Iron"-Fans. Die eigentliche Vorlage für unser Spiel war jedoch damals ein Brettspiel, nämlich Axis & Allies.

4Players: Richtet ihr euch eher an Strategie-Einsteiger oder gewiefte Profis?

Torsten Günzel: Also bei uns werden aus Einsteigern die Profis ^^. Aber mal im Ernst: Der Einstieg ist sicherlich etwas komplexer als bei vielen anderen Browsergames, aber dank Online-Hilfe, Kurzanleitung, IRC und Teamspeak-Server wird hier jedem geholfen und bisher hat sich auch jeder ins Spiel eingefunden. Wer lange dabei ist und viel Erfahrung hat, kann sich aber sicherlich einen Vorteil im OLW herausspielen.

4Players: Welche Taktiken sind in der Schlacht möglich?

Torsten Günzel: Eine Schlacht besteht aus vielen Kämpfen, daher beginnt die strategische Überlegung bereits bei dem Aufbau der Front, der Versorgung der Truppen und dem bauen von Verteidigungslinien. Im Kampf kommt es vor allem auf eine gute Truppenzusammenstellung an, denn jede Einheit hat natürliche Stärken und Schwächen. Wenn die Befehlshaber erst einmal Erfahrung gewonnen haben, können diese auch Einfluss auf den Kampfverlauf nehmen, also z.B. bereits nach einigen Kampfrunden den Rückzug antreten oder aber die Armee sehr offensiv angreifen lassen und dabei ein wenig die Deckung vernachlässigen.

4Players: Gibt es Land-, See- und Luftstreitkräfte?

Torsten Günzel: Ja. Offiziere führen Landarmeen in die Schlacht, ein Admiral kann Schiffe unterstellt bekommen und Flieger starten und landen von Flugfeldern aus.

4Players: Haltet ihr euch an realistische Einheitenvorbilder?

S/W-Fotos sorgen für authentisches Flair.
Torsten Günzel:
Da unser Spiel geschichtlich in einer Epoche des WK II angesiedelt ist, richten wir uns an die originalen Einheiten. Also vom Kübelwagen (sehr beliebt im Spiel) bis hin zum Königstiger, dem U-Boot Typ II bis zur Bismarck sowie von der Dornier Do17 bis zur V2 ist alles vorhanden, dazu viele verschiedene Infanterie- und Flakeinheiten.

4Players: Welche Parteien kann man spielen?

Torsten Günzel: Aktuell nur die Deutschen. Sobald wir alle wesentlichen Features umgesetzt haben, werden wir auch weitere Nationen - z.B. Russland und die USA/GB - integrieren. Die technische Voraussetzung dazu haben wir vor kurzem geschaffen.

4Players: Wie läuft eine Runde ab?

Torsten Günzel: Auf der normalen Spielwelt gilt es für jeden Spieler, sein Reich entsprechend zu vergrößern. Dazu baut er erst einmal seine Stadt aus, erobert Land und baut dort Felderweiterungen auf um z.B. Rohstoffe zu erwirtschaften. Mit der Zeit baut er weitere Städte und Dörfer, kann neue Gebäude und Einheiten erforschen und es wird sicherlich bis zu seinem ersten Grenzkonflikt nicht zu lange dauern. Zusätzlich bieten wir Szenarien oder sog. Turborunden an. In Turborunden wird z.B. nur 48-72 Stunden gespielt und das Spiel läuft so schnell, dass es ein absoluter Marathon ist. Hier gibt es dann spezielle Ziele, die von der meisten Landmenge über die modernste Forschung bis hin zur Einnahme von bestimmten Feldern gehen kann.

4Players: Gibt es eine ewige Bestenliste oder werden die Karten immer wieder neu gemischt?

Torsten Günzel: Spieler können sich mit der Zeit eine Reihe von Orden erkämpfen bzw. verdienen. Es gibt viele Orden, die ein Spieler nie verliert, die also immer in seiner Spielerakte bleiben, auch wenn er neue Karten anfängt. Andere Orden beziehen sich immer auf das laufende Spiel, z.B. Orden die es für gewonnene Schlachten gibt.

4Players: Wie viele registrierte Spieler gehören bereits zur Community?

Torsten Günzel: Also in unserem Forum tummeln sich über 2000 Spieler, aber die sind lange nicht alle aktiv. Da wir - im Gegensatz zu manchen anderen Spielen - sehr konsequent inaktive Spieler löschen, finden sich in der aktuellen Betaphase ca. 250 echt aktive Spieler (also die sich täglich mind. 1x einloggen).

4Players: Welche Features sind für die Zukunft geplant?

Auch der Wirtschaftsteil darf nicht unterschätzt werden.
Torsten Günzel:
Neben weiteren Funktionen im Handel und in der Forschung sowie laufend neuen Einheiten und Gebäuden werden wir das ganze Thema Allianzverwaltung sowie den großen Bereich Geheimdienst & Sabotage deutlich ausbauen. Dann kommen die bereits angesprochenen neuen Nationen dazu und anhand der vielen Ideen von Spielern wächst die Liste der möglichen Features fast täglich, was wir sehr begrüßen. Viele Ideen konnten so ihren Weg bereits ins Spiel finden. Vor kurzem haben wir ein voll automatisches Zufallsereignissystem integriert, hier werden wir in Zukunft auch spannende Missionen und Ereignisse einpflegen.

4Players: Was kostet mich Online Wargame nach dem offiziellen Start?

Torsten Günzel: Angepeilt ist der Start im zweiten Quartal 2005, also spätestens Ende Juni. In der Releaseversion wird das Spiel monatlich etwa drei Euro kosten, wenn man ein Abo über mehrer Monate zahlt, wird es sogar noch günstiger. Dafür liefern wir stabile und sehr schnelle Server und einen 1A Support, wir sind z.B. täglich erreichbar und fixen Bugs in der Regel teilweise noch am selben Tag. Zusätzlich legen wir sehr viel Wert auf eine hohe Funktionstiefe, eine schöne Atmosphäre und vor allem auf eine Langzeitmotivation.

4Players: Vielen Dank für das Interview! Interessierte finden auf der offiziellen Webseite weitere Infos.
     

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+