E3 2016 - Special, Messen, PC, PlayStation 4, Nintendo Wii U, Xbox One, HTC Vive, Oculus Rift, PlayStation VR - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


E3 2016 (Messen) von Entertainment Software Association (ESA)
Best of E3 2016 - unsere Favoriten
Messen
Release:
14.06.2016
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Über eine Woche hat uns die E3 2016 in Los Angeles beschäftigt. Die Spielemesse fand nicht nur parallel zum Start der EM in Frankreich statt, sondern langweilte mitunter ähnlich wie viele Vorrundenspiele - im Vergleich zum letzten Jahr wurden weniger neue Spiele vorgestellt, EA und Bethesda enttäuschten mit ihren Pressekonferenzen und weder Sony noch Microsoft oder Nintendo stellten ihre kommende Hardware vor. Trotzdem gab es in unserer Bilanz zur weltweit wichtigsten Spielemesse einige Höhepunkte, die wir hier vorstellen wollen: Welche Titel haben uns besonders gut gefallen? In zehn Kategorien vergeben wir unsere Best-of-E3-Auszeichnungen.



Bester Trailer: "Death Stranding"

Auf einer Spielemesse geht es auch um Visionen. Und wenn jemand in Los Angeles so richtig neugierig machte, dann war es Hideo Kojima. Nicht nur, weil alle Welt natürlich gespannt darauf wartete, was der Metal-Gear-Vater nach seinem Weggang von Konami erschaffen würde. Sondern vor allem, weil die Art und Weise der Präsentation von Death Stranding so viele Assoziationen weckte, die mit unserer Menschlichkeit und Zerstörungskraft zu tun haben. Eingeleitet von Versen des englischen Dichters und Naturmystikers William Blake (1757 - 1827) konnte man einen nackten Mann beobachten, der umgeben von Tod und Verfall ein Kind in den Arm nimmt. Nein, es gab keinerlei Hinweise auf das Spieldesign. Aber kein anderer Trailer der E3 hatte diese Ausdruckskraft.

Geheimtipp: "Bound"

Alice im Interview mit Fumito Ueda (The Last Guardian). Wie läuft so eine Spielemesse ab? Man hat viele Termine, macht Interviews und schreibt - wie unser Team vor Ort die E3 2016 erlebt hat, zeigt unsere Video-Reportage.
Alice im Interview mit Fumito Ueda (The Last Guardian). Wie läuft so eine Spielemesse ab? Man hat viele Termine, trifft Entwickler, filmt, fotografiert und schreibt natürlich - wie unser Team vor Ort die E3 2016 erlebt hat, zeigt unsere Video-Reportage

Als ein Spiel, das keins ist, beschreibt Creative Director Michal Staniszewski das aktuelle Projekt der Demogruppe Plastic (Linger in Shadows, Datura) – gleichzeitig aber als Puzzle für Hardcore-Spieler, das nur von einer Community gelöst werden kann, die zusammenarbeitet.

Aber es ist nicht der geheimnisvolle Inhalt, der Bound für uns zum Geheimtipp der E3 gemacht hat. Der eigentliche Blickfang ist der Ausdruckstanz der Protagonistin, deren Bewegungen im Einklang mit der starken Musik eine magische Kraft entwickeln, die Bound – so viel ist jetzt schon klar – zu einem sehr besonderen Erlebnis machen werden!

Beste Neuankündigung: "God of War"

Wer hätte das gedacht? Kriegsgott Kratos kehrt nicht nur mit Bart, sondern in einer Vaterrolle zurück. Zusammen mit seinem Sohn kämpft er zudem kooperativ gegen Ungetüme im neuen nordischen Szenario statt in der Antike. Das sind sehr viele und auch erzählerisch interessante frische Impulse. Es ist schön, dass die erfolgreiche Hack'n-Slay-Reihe von Studio Santa Monica einige neue Wege geht. Ob auch das Kampfsystem aufgrund von Koop taktischer wird? Der klasse inszenierte Einstieg hat jedenfalls richtig Lust auf das blutige Abenteuer gemacht, das exklusiv auf PlayStation 4 erscheint.

Größte Überraschung: "Resident Evil 7: Biohazard"

Auch wenn uns God of War mit frischen Impulsen überraschte, setzte Capcom mit Resident Evil 7 nochmal eins drauf: Diesen radikalen Wechsel im Spieldesign hätten wir nicht erwartet. Die Japaner verlassen die actionreichen Shooterpfade und widmen sich wieder dem schleichenden Horror. Schon in der Demo konnte man erleben, dass sich das kommende Resident Evil eher dem subtilen Grauen und Nervenkitzel eines Silent Hills annähert. Wie finden wir das? Richtig gut! Denn damit folgt Capcom nicht nur dem Trend, der sich innerhalb des Horrorgenres der letzten Jahre abgezeichnet hat, sondern findet hoffentlich wieder zurück zur alten Faszination.

Bestes PlayStation-4-Spiel: "The Last Guardian"

Abseits der Spiele in diesen zehn Kategorien ist natürlich viel mehr auf der E3 2016 vorgestellt worden. Unser Team hat über 40 Vorschauen angelegt, die ihr alle kurz zusammengefasst in diesem Video findet, inklusive Einschätzung: Zur Video-Übersicht - alle Vorschauen der E3.
Abseits der Spiele in diesen zehn Kategorien ist natürlich viel mehr auf der E3 2016 vorgestellt worden. Unser Team hat über 40 Vorschauen angelegt, die ihr alle kurz zusammengefasst in diesem Video findet, inklusive Einschätzung: Zur Video-Übersicht - alle Vorschauen der E3.

Es verschwand für Jahre in der Versenkung, stand sogar auf der Kippe, aber am 25. Oktober erscheint es für PlayStation 4: The Last Guardian. Kann dieses Abenteuer, das immerhin in der Tradition großartiger Spiele wie ICO und Shadow of the Colossus steht, der Erwartung gerecht werden? Ja, kann es! Das, was wir auf der E3 spielen konnten, hat uns komplett begeistert. Im Zentrum der Faszination steht das unberechenbare, aber auch verblüffend natürlich wirkende Wesen der Kreatur namens Trico - diese Art der Beziehung hat es in der Spielewelt noch nicht gegeben. Wir freuen uns riesig auf die finale Version.

Bestes Xbox-One-Spiel: "Tacoma"

Auch das Erzählspiel entwickelt sich weiter: Die holografischen Aufzeichnungen der Geschehnisse und das Belauschen der Gespräche, das Vor- und Zurückspulen sowie das beinahe aktive Erleben dieser vergangenen Momente aktivieren auf gekonnte Weise detektivisches Gespür. Und dass man die Aufzeichnungen nicht nur an einem Platz erlebt, sondern auch Personen abseits des vergangenen Geschehens beobachtet, lässt die Ereignisse beinahe räumliche Realität werden. Denkt man sich die seltsam agierende künstliche Intelligenz hinzu, könnten Karla Zimonja und Steve Gaynor nach Gone Home einmal mehr auf packende Weise eine interaktive Geschichte erzählen!

Bestes Wii-U-Spiel: "The Legend of Zelda: Breath of the Wild"


Nicht nur unsere Leser haben am meisten über Zelda diskutiert: Auch international war das für Wii U und Nintendo NX zeitgleich angekündigte Abenteuer eines der Gesprächsthemen dieser E3. Als Spieler wird man in ein wunderschönes Erlebnis entlassen, das von der ersten Sekunde an Entdeckerlust weckt. Man kann klettern, surfen, in Schreinen Rätsel lösen, verschiedene Herangehensweisen nutzen, kochen, Waffen und Gegenstände mit unterschiedlichen Statuswerten finden. Nintendo passt das traditionelle Spieldesign mutig an moderne Ansprüche offener Welten an, ohne dass der Zauber des Klassikers verfliegen würde. Im Gegenteil: Nach unserem Anspielen gehört dieses Zelda definitiv zu den Spiele-Highlights des Jahres 2017.

Bestes PC-Spiel: "Warhammer 40.000: Dawn of War 3"

Wir haben alle Pressekonferenzen von Sony über Bethesda bis Microsoft besucht; ihr habt angeregt über die Streams diskutiert. Und falls ihr alle Spiele nach System oder Publisher sortieren wollt, hilft ebenfalls unsere E3-Übersicht.
Wir haben alle Pressekonferenzen von Sony über Bethesda bis Microsoft besucht; ihr habt angeregt über die Streams diskutiert. Und falls ihr alle Spiele nach System oder Publisher sortieren wollt, hilft ebenfalls unsere E3-Übersicht.

Auch wenn Warren Spector in Los Angeles eine leidenschaftliche Rede für das Spielen am PC gehalten hat, gab es vor Ort relativ wenig wenig Neues - vor allem kaum Exklusives. Ein Spiel ragte allerdings heraus, das zudem ein Genre bedient, das auf Konsolen nie wirklich Fuß fassen wird: Echtzeit-Strategie. Warhammer 40k: Dawn of War 3. Relic Entertainment kehrt damit zurück den Wurzeln, indem es den Basisbau wieder fokussiert und dennoch sehr dynamische Gefechte inszeniert. Das finden wir klasse und deshalb gab es in unserer Einschätzung ein "sehr gut".

Bestes Multiplattformspiel: "Battlefield 1"

Electronic Arts liefert: Wir hätten nicht gedacht, dass der Szenariowechsel hin zum Ersten Weltkrieg so viel frischen Wind ins Spielgefühl des klassischen Battlefield bringen kann. Der Mehrspieler-Shooter fühlt sich schon jetzt angenehm dynamisch an, die Schusswechsel sind abwechslungsreich und der Fokus liegt nicht auf zähen Grabenkämpfen, sondern auf Erfindungsreichtum und Experimentierfreudigkeit. Das Spielgefühl erinnert mitunter an Bad Company 2. Jetzt muss EA natürlich noch dafür sorgen, dass sich die Faszination nicht so schnell abnutzt wie in Star Wars Battlefront.

Bestes VR-Spiel: "Star Trek: Bridge Crew"


Star Trek: Bridge Crew ist das beste Beispiel dafür, dass Virtual Reality den Schritt in "neue Welten" ermöglicht. Schon die kurze E3-Demo vermittelte das überzeugende Gefühl, Teil der Besatzung eines Raumschiffs zu sein, weil alle Crewmitglieder effektiv zusammenarbeiten und den Anweisungen des Captains Folge leisten sollten. Dass man nicht nur rudimentäre Aufgaben erledigen, sondern auch komplexe Eingaben wie das Umleiten von Energie vornehmen kann, dürfte das glaubwürdige Erlebnis nur stärken. Vielleicht wird die einst ferne Zukunft auf diesem Weg ja schneller eine Realität als man dachte!

Kommentare

nawarI schrieb am
Alles in allem eine sehr ordentliche E3 und stünde die PS4 Neo nicht um die Ecke würd ich mir langsam eine PS4 holen.
Days Gone und sogar Spiderman sehen recht interessant aus und bei Death Stranded bin ich erstmal froh vielleicht mal ein Kojima-Spiel spielen zu können, bei dem ich kein Vorwissen von 5 oder mehr Systemen brauche.
"Vampyr" werde ich mir noch merken. Sieht erstmal nicht zu toll aus, aber es kommt von Dontnod, die ja auch Remember Me und Life is Strange gemacht haben.
superboss schrieb am
Tacoma und Bound sehen auch für mich super interessant aus.
Antiidiotika schrieb am
Syfaa hat geschrieben:
EllieJoel hat geschrieben:
DARK-THREAT hat geschrieben:Wer oder was soll Tacoma sein, vor allem als bestes XBOX-Spiel? o.O
Hätte da eher Gears4, Halo Wars 2, Forza Horizon 3, Dead Rising 4, ReCore oder Sea of Thieves erwartet. Eben jene Titel, die auf der E3 selber zig Awards oder Nominierungen abgesahnt haben.
Edit:
Ah, sehe gerade, dass dieser Titel 2015 mit einem Trailer angekündigt worden war.

Sieht man wie schlecht die MS Exclusive sein müssen wenn nen kleines Indie Spiel den Award bekommt. Ich hätte ihn aber mit großen Abstand Inside gegeben. Macht viel mehr her als Tacoma .. Gone Home war ja schön völlig überbewertet konnte es mal wieder spielen dank ps+ was ein Rotz. Wo da die hohen Wertungen herkommen ist mir ein Rätsel Story wo sich jedes Groschenroman für Schämen würde geht man 30 Minuten durch nen Haus kriegt ne extrem kitschige und langweilige Liebesgeschichte erklärt und das wars. :lol: Ich spekuliere einfach mal ginge es um eine normale Hetero Liebestory würde die Wertungen dort liegen wo auch alle Userwertungen liegen nämlich im Keller und Sorry fürs Offtopic :lol:

Nö!
Wie viele "Schnipsel" hast Du gelesen bzw Dir von der unglaublich guten Sprecherin vortragen lassen?
Der Rest ist tatsächlich einfach blöd. Hast mal was von Journey gehört?
Meine Wertung für deinen Post liegt bei 1 1/2 Sternen. Wenn sich mir noch X Menschen anschließen, die mit deiner Meinung net konform gehn, ist das die unumstößliche Wahrheit, bitch :Blauesauge:

Sorry, aber da fehlen mir in diesen Spielen einfach Gameplay, Charaktertiefe, Storytelling.
Und nur weil man durch die Pampa stapft und Geschichtenschnipsel aufsammelt, um mehr zu erfahren, macht es das nicht besser. Das störte mich schon zu sehr an Bioshock.
Syfaa schrieb am
EllieJoel hat geschrieben:
DARK-THREAT hat geschrieben:Wer oder was soll Tacoma sein, vor allem als bestes XBOX-Spiel? o.O
Hätte da eher Gears4, Halo Wars 2, Forza Horizon 3, Dead Rising 4, ReCore oder Sea of Thieves erwartet. Eben jene Titel, die auf der E3 selber zig Awards oder Nominierungen abgesahnt haben.
Edit:
Ah, sehe gerade, dass dieser Titel 2015 mit einem Trailer angekündigt worden war.

Sieht man wie schlecht die MS Exclusive sein müssen wenn nen kleines Indie Spiel den Award bekommt. Ich hätte ihn aber mit großen Abstand Inside gegeben. Macht viel mehr her als Tacoma .. Gone Home war ja schön völlig überbewertet konnte es mal wieder spielen dank ps+ was ein Rotz. Wo da die hohen Wertungen herkommen ist mir ein Rätsel Story wo sich jedes Groschenroman für Schämen würde geht man 30 Minuten durch nen Haus kriegt ne extrem kitschige und langweilige Liebesgeschichte erklärt und das wars. :lol: Ich spekuliere einfach mal ginge es um eine normale Hetero Liebestory würde die Wertungen dort liegen wo auch alle Userwertungen liegen nämlich im Keller und Sorry fürs Offtopic :lol:

Nö!
Wie viele "Schnipsel" hast Du gelesen bzw Dir von der unglaublich guten Sprecherin vortragen lassen?
Der Rest ist tatsächlich einfach blöd. Hast mal was von Journey gehört?
Meine Wertung für deinen Post liegt bei 1 1/2 Sternen. Wenn sich mir noch X Menschen anschließen, die mit deiner Meinung net konform gehn, ist das die unumstößliche Wahrheit, bitch :Blauesauge:
EllieJoel schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:Wer oder was soll Tacoma sein, vor allem als bestes XBOX-Spiel? o.O
Hätte da eher Gears4, Halo Wars 2, Forza Horizon 3, Dead Rising 4, ReCore oder Sea of Thieves erwartet. Eben jene Titel, die auf der E3 selber zig Awards oder Nominierungen abgesahnt haben.
Edit:
Ah, sehe gerade, dass dieser Titel 2015 mit einem Trailer angekündigt worden war.

Sieht man wie schlecht die MS Exclusive sein müssen wenn nen kleines Indie Spiel den Award bekommt. Ich hätte ihn aber mit großen Abstand Inside gegeben. Macht viel mehr her als Tacoma .. Gone Home war ja schön völlig überbewertet konnte es mal wieder spielen dank ps+ was ein Rotz. Wo da die hohen Wertungen herkommen ist mir ein Rätsel Story wo sich jedes Groschenroman für Schämen würde geht man 30 Minuten durch nen Haus kriegt ne extrem kitschige und langweilige Liebesgeschichte erklärt und das wars. :lol: Ich spekuliere einfach mal ginge es um eine normale Hetero Liebestory würde die Wertungen dort liegen wo auch alle Userwertungen liegen nämlich im Keller und Sorry fürs Offtopic :lol:
schrieb am

Facebook

Google+