Spielkultur - Special, Sonstiges, PC, Spielkultur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Spielkultur (Sonstiges) von 4Players
Spielkultur
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Frauen und Videospiele - das will für manche Leute immer noch nicht so recht zusammengehören, wenn man die Reaktionen zur fünfteiligen Video-Reihe von Anita Sarkeesian betrachtet. Frauen spielen zwar numerisch nur eine kleine Rolle, haben sich aber in vielen Kreativbereichen durchgesetzt und einen Namen gemacht. Wir stellen Designerinnen, Musikerinnen, Produzentinnen und Autorinnen vor...




Roberta Williams

Sie dürfte sowohl für viele männliche als auch weibliche Spieldesigner ein Vorbild sein: Roberta Williams, Jahrgang 1953, zählte zusammen mit ihrem Ehemann Ken in den Achtzigern zu den bekanntesten Entwicklern im Genre der Grafikadventures, die damals einen Höhepunkt erlebten. Zu ihren bekanntesten Werken gehört ohne Zweifel die King's Quest-Serie, doch auch die beiden Detektivgeschichten um Laura Bow (Colonel's Bequest & Der Dolch des Amon Ra) sowie der Klassiker Time Zone stellen Höhepunkte in ihrer Karriere dar. Seit Ende der Neunziger wurde es allerdings ruhig um Roberta Williams. Kommt die „Mutter aller Spieldesignerinnen“ irgendwann zurück?

Jane Jensen


Der Lebenslauf von Jane Jenson ist gewissermaßen mit Roberta Williams verknüpft, sammelte sie ihre ersten beruflichen Erfahrungen doch ebenfalls bei Sierra On-Line und durfte nach ihrer Mitarbeit an der Geschichte von Police Quest 3 sogar Williams persönlich bei King's Quest VI: Heir Today, Gone Tomorrow unterstützen. Beim Mystery-Adventure Gabriel Knight und den beiden Fortsetzungen nahm sie selbst die Zügel in die Hand und schrieb zusätzlich noch Begleitromane zu den ersten beiden Teilen. Unabhängig von Spielen war sie auch mit eigenständigen Werken als Autorin erfolgreich. Mit Gray Matter meldete sie sich 2010 in der Spieleindustrie zurück und hat mittlerweile zusammen mit ihrem Ehemann, Sierra-Komponist Robert Holmes, ein eigenes Studio namens Pinkerton Road gegründet, gefolgt von einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne für ihr neues Adventure Moebius, ein Mytery-Thriller im Stil von Gabriel Knight.
   
Jade Raymond

Jade Raymond wurde vor allem im Zusammenhang mit Assassin's Creed weltweit bekannt - auch außerhalb der Videospielszene. Kein Wunder, nutzte Ubisoft doch jede Gelegenheit, die attraktive Kanadierin ins Rampenlicht zu stellen und damit gleichzeitig den Bekanntheitsgrad der neuen Marke zu steigern. Zuvor war die studierte Informatikerin bereits als Reporterin für die TV-Sendung The Electric Playground aktiv und arbeitete als Programmiererin u.a. für Sony Online Entertainment sowie als Produzentin für Maxis (The Sims Online). Mittlerweile leitet sie das Studio Ubisoft Toronto, eine der technologischen Speerspitzen des französischen Publishers, wo derzeit Splinter Cell: Blacklist entsteht.

Kommentare

Jill Valentine schrieb am
Jade Raymond sieht scharf aus und interessiert sich für Videospiele... na wenn das mal kein Widerspruch ist. :mrgreen:
johndoe820476 schrieb am
datendieb hat geschrieben:ach so na denn ;-)
komisch das immer jeder gleich denkt man sei für diktaturen.
ganz schön engstirnig und intolerante denkweise.
den urlaub in der ddr spar ich mir mal. den hatte ich nämlich 19 jahre lang.
na dann verrat uns doch mal wofür du denn bist. aristokratie? theokratie? ist spannend was jemand denkt, der dem volk die souveränität absprechen will :)
Skabus schrieb am
Der Artikel ist ganz okay.
Frag mich nur warum man Lori Cole ausgeklammert hat? Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mich hat ihre Arbeit an Kings Quest in der Vergangenheit immer ziemlich beeinflusst.
Außerdem macht sie zusammen mit ihrem Mann ja aktuell das RPG-Advenure "HeroU".
MfG Ska
schrieb am

Facebook

Google+