Pro Evolution Soccer 6 - Special - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sport
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
24.10.2006
08.02.2007
02.11.2006
24.10.2006
kein Termin
27.11.2006
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Bei der PES-Europameisterschaft in Dublin konnten wir nicht nur ausgiebig Pro Evolution Soccer 6 an Xbox 360 und PS2 spielen, sondern auch ein Interview mit dem Vater der Fußballsimulation führen: Shingo "Seabass" Takatsuka. Der Meister der japanischen Ballphysik äußerte sich zum deutschen Ligaverlust, zur PlayStation 3 und kommenden Features.

4Players: Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Pro Evolution Soccer 6 ! Alle Journalisten hier in Dublin sind sich einig, dass Konami ein grandioses Spiel erneut ein Stückchen grandioser machen konnte. Wie geht ihr mit dem Druck um, jedes Jahr diesen Sprung schaffen zu müssen?

Seabass: Ja, der Druck ist jedes Jahr enorm. Aber es ist nicht der Druck, dass wir unbedingt ein besseres Spiel als letztes Jahr abliefern müssen. Es ist vielmehr der Druck, die neuen Erwartungen der Fans so gut wie möglich zu erfüllen. Wir sammeln das Feedback sehr akribisch und wollen jedes Jahr mit realistischem Fußball eine neue Begeisterung entfachen.

Shingo "Sebass" Takatsuka (rechts) mit Chefredakteur Jörg Luibl (links).
4Players: Obwohl wir spielerisch begeistert sind, bleibt ein fader Beigeschmack für deutsche Spieler: die Liga fehlt. In PES4 und PES5 gab es eine deutsche Liga mit fiktiven Vereinsnamen und Trikots, jetzt ist nur der FC Bayern München dabei...


Seabass: Ja, uns wurden quasi in letzter Minute die Rechte entzogen.

4Players: Die DFL hat selbst eine simulierte Liga untersagt. Die Fans sind natürlich sauer. Was denken Sie über diese Beschneidung?

Seabass: Wir sind auch sehr verärgert, das ganze Team ist richtig sauer. Zum einen hatten wir ja schon die Werte und Statistiken für die deutschen Mannschaften vorbereitet. Und dann sorgen diese Lizenzprobleme dafür, dass alle Arbeit umsonst war. Das ganze Team ist richtig sauer. Wir werden allerdings alles daran setzen, dieses Fehlen im nächsten Jahr zu verhindern.

4Players: Eigentlich gibt es nur hinsichtlich der Xbox 360 einen Kritikpunkt: die fade Kulisse. Wir waren etwas enttäuscht, dass die Zuschauer und das Stadiondrumherum nicht auf Next-Generation-Niveau gebracht wurden. Warum hat das nicht geklappt? Und ist sich Konami dieser Schwachstelle bewusst?

Seabass: Ja, wir wissen um diese Schwäche. Und wir sind ehrlich gesagt selbst nicht zufrieden mit der Fankulisse auf der Xbox 360. Wir sind daher schon jetzt dabei, das für das nächste Jahr zu verbessern. Da wird sich einiges tun.

4Players: Die Deutschen haben ja eine recht gute WM gespielt. Und das Team spielt sich in PES6 erfrischend anders, wesentlich aktiver und offensiver. Haben Sie die Werte der Mannschaft angesichts der Leistung verbessert?

Seabass: Ja! Wir haben sehr viele Werte angepasst. Ich war einfach sehr angetan von der deutschen Mannschaft. Bei der WM in Japan haben sie mir noch nicht so gut gefallen, aber in diesem Jahr waren sie richtig gut. Daher habe ich persönlich die Programmierung der Deutschen übernommen.

4Players: Also täuschen wir uns nicht, dass Michael Ballack aka "Kruger" z.B. deutlich stärker spielt und effektiver aus der zweiten Reihe abzieht?

Seabass: Das ist richtig, Michael Ballack ist jetzt als Führungsspieler markanter.

Auch Jörg Luibl (4P-Chefredakteur) hat teilgenommen - hier in Gruppe 6. Auf internationaler Ebene war in der Vorrunde Schluss, aber das innerdeutsche Turnier mit zehn Journalisten konnte Jörg gewinnen.
4Players: Wie ist das mit den individuellen Teamstärken? Stimmt es, dass die taktische Marschrichtung der Mannschaften jetzt anhand ihres Laufverhaltens etc. zu erkennen ist, dass man den Spielstil deutlicher bemerkt? Wir konnten bisher nicht alle Teams so intensiv begutachten.

Seabass: Richtig. Brasilien und der FC Barcelona wurden zum Beispiel als sehr offensive Teams konzipiert - wer sie mit den Standardeinstellungen spielt, wird schnell bemerken, dass sie eher den Weg durch die Mitte suchen. Deutschland wurde hingegen auf das Flügelspiel über Lahm ausgelegt. Wir wollen dieses System für PES7 noch deutlicher gestalten.

4Players: Gibt es da nicht einen Konflikt zwischen den individuellen und den Teamstärken?

Seabass: Das ist die Herausforderung. Wir werden für die nächsten Ausgaben auf der einen Seite noch mehr individuelle Werte und Statistiken anbieten. Auf der anderen Seite wollen wir die Seele der Teams noch stärker rausarbeiten. Die Balance zwischen Individualität und Kollektiv ist die Schwierigkeit.

4Players: Wenn man die PS2- und die 360-Fassung vergleicht: Wurden die Animationen einfach 1:1 übernommen oder für Microsofts Konsole verfeinert bzw. aufgestockt?

Seabass: Auf der PS2 haben wir zwischen 4000 und 5000 Animationen. Wenn wir die alle komplett neu für die Xbox 360 gestaltet hätten, hätten wir zwei bis drei Jahre alleine dafür gebraucht - also haben wir den Grundstock übernommen. Aber natürlich haben wir für die Xbox 360 auch ganz neue Bewegungen integriert.

4Players: Welche zum Beispiel?

Seabass: Zum Beispiel die frühe Ballannahme oder die Schussbewegung. Beides wurde für die Xbox 360 verfeinert und ist so nicht auf der PS2 zu sehen. Außerdem haben wir nur auf der Xbox 360 eine voll bewegliche Fußspitze. Neu sind auch viele Handbewegungen und natürlich die Mimik; die sorgt auf Microsofts Konsole erstmals für wütende oder fröhliche Gesichtsausdrücke.

4Players: Warum hat man auf der Xbox 360 nicht die volle Editierfunktion, die die PS2-Fassung besitzt?

Seabass: Wir mussten uns hier einfach aus Zeitgründen auf das Wesentliche beschränken. Die Editierfunktion der PS2 ist so komplex, da man ja jedes Detail verändern kann. Und da wir für die Xbox 360 viele neue Grafiken nutzen, hätten wir noch mindestens sechs bis zwölf Monate für den vollen Editierumfang gebraucht. Aber ich verspreche jetzt schon, dass das nächste PES auf der Xbox 360 ebenfalls alles bieten wird.

Kurz vor dem Anpfiff des offiziellen Turnier, das von Sebass eröffnet wurde.
4Players: Bisher konnte man online auf der Xbox nur eins gegen eins spielen. Wird es für Xbox Live auch Online-Turniere geben?


Seabass: Nein, auch dafür reichte die Zeit leider nicht. Wir mussten ja bereits diesen Online-Modus gegenüber PES5 komplett neu programmieren. Jetzt hat das Ganze nichts mehr mit dem Online-Modus der PS2 zu tun. Der Vorteil ist, dass die Spielbarkeit im Internet jetzt eine bessere ist.

4Players: Warum haben Sie sich für Santa Cruz als Coverfigur entschieden?

Seabass: Das hat viele Gründe. Zum einen mag Wolfgang Ebert [European PR Manager Konami] ihn. (lacht) Zum anderen gab es bei der Spielersuche auch nicht viele Alternativen - entweder hatten andere Profis des FC Bayern Urlaub und waren in der heißen Phase der Entscheidung nicht zu erreichen oder sie hatten schon andere Verträge. Es war wie ein Katz- und Mausspiel.

4Players: Wie weit sind Sie mit der Entwicklung von Winning Eleven 11 [die japanische Version von PES; Anm. d. Red.] für die PlayStation 3?

Seabass: Wir sind fast fertig. Das Gute ist, dass wir schon sehr viel Erfahrung mit dem Xbox 360-Code sammeln konnten und das Ganze dadurch leichter übertragen können.

4Players: John Carmack hat gesagt, dass die PlayStation 3 schwieriger zu programmieren sei als die Xbox 360. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Seabass: Ich stimme ihm zu. Man kann ein PC-Spiel leichter auf die Xbox 360 als auf die PS3 übertragen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es für uns als erfahrene PS2-Entwickler nicht mehr so schwer ist. Und ich denke, dass sich das in ein, zwei Jahren wieder relativieren wird, wenn alle diese Erfahrung sammeln konnten.

4Players: Wird es auch eine Version von Pro Evolution Soccer für den Wii geben?

Seabass: Wir sagen weder Ja noch Nein. Aber ihr könnt sicher sein, dass wir darüber nachdenken. (lacht)

4Players: Vielen Dank für das Interview.   

Kommentare

k0bain schrieb am
Bubunator hat geschrieben:
Bad-Waterblade hat geschrieben:Häh irgendwie komm ich hier nicht mit? Wieso sollte das Spiel indiziert werden? Weil Santa Cruz auf dem Cover grimmig guckt oder wat? Ich bitte um ne erklärung... und Verständnis für meine Dummheit^^
Es war ein Joke. :wink:
Wer sagt das? ;)
Bubunator schrieb am
Bad-Waterblade hat geschrieben:Häh irgendwie komm ich hier nicht mit? Wieso sollte das Spiel indiziert werden? Weil Santa Cruz auf dem Cover grimmig guckt oder wat? Ich bitte um ne erklärung... und Verständnis für meine Dummheit^^
Es war ein Joke. :wink:
johndoe-freename-101634 schrieb am
Häh irgendwie komm ich hier nicht mit? Wieso sollte das Spiel indiziert werden? Weil Santa Cruz auf dem Cover grimmig guckt oder wat? Ich bitte um ne erklärung... und Verständnis für meine Dummheit^^
k0bain schrieb am
4P|T@xtchef hat geschrieben:Zu den Demos:
Zu beiden Versionen ist laut Konami eine Demo (PC, 360) geplant; möglichst noch vor Release.
Wenn ich das ganze mal ein wenig verallgemeinern darf: Normalerweise war das immer so, dass die PES Demo rund einen Monat vor dem Release der Golden Master erschienen ist. Da jedoch der Release nur noch gute 16 Tage entfernt ist und Konami aufgrund der indizierungsprobleme in Deutschland mit anderen Dinge zu tun hat glaube ich, dass die ihr Endprodukt eher an den Mann bringen wollen als die Anspielversion. Ergo erscheint eine Demo wenn überhaupt nach dem Release.
Danke, für die Zeitvergeudung beim Durchlesen dieses Posts!
4P|T@xtchef schrieb am
Zu den Demos:
Zu beiden Versionen ist laut Konami eine Demo (PC, 360) geplant; möglichst noch vor Release.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+