Pure - Test, Rennspiel, PlayStation 3, Xbox 360, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Black Rock Studio
Release:
25.09.2008
25.09.2008
25.09.2008
Spielinfo Bilder Videos
Nur Fliegen ist schöner: In Disneys Quad-Racer Pure pflügt ihr nicht nur durch die Natur, sondern verbringt auch jede Menge Zeit schwebend über der Strecke. Schade, dass ihr keine Luftmeilen sammeln dürft - Im Gegenzug werdet ihr mit den hübschesten Panoramablicken der Videospielgeschichte entschädigt. Es bleibt allerdings kaum Zeit, die grafische Pracht zu bewundern, denn der actionreiche Spielablauf lässt euch keine Sekunde durchatmen.

Ab durch die Mitte

Nicht schon wieder das Fahrerfeld! Es gibt nichts, was ich vor der großen Rampe weniger gebrauchen kann als den drängelnden Mob. Also schlüpfe ich blitzschnell durch eine Lücke, schiebe noch schnell einen Konkurrenten zur Seite und ab geht es in die Lüfte -  auf den mehrere hundert Meter weiten Flug ins beeindruckend gestaltete Tal mit seinen zerklüfteten Felsen, dem Schlösschen, den
Was für ein Ausblick: Disney lässt die Grafikmuskeln der aktuellen Konsolen spielen.
Bergdörfern und natürlich dem Gardasee, auf dem gerade ein paar Segelboote entspannt ihre Bahnen ziehen.

Doch auch wenn das Verstummen der aufpeitschenden Musik den Anschein erwecken mag - bei mir geht es deutlich weniger entspannt zu als dort unten. Ich hebe vom Bike ab und rotiere wie ein Fallschirmspringer um meine eigene Achse, um wieder auf dem Sattel zu landen und noch zwei Verrenkungen hinzulegen, gerade noch rechtzeitig, bevor ich unsanft in einer Felsspalte aufkomme. Doch ich fange mich wieder, schieße mit dem neu aufgeladenen Boost die neunzigprozentige Steigung zurück auf die Piste und gebe Stoff, als gebe es kein Morgen.

100% Arcade

Pure zeigt, wie gutes Arcade-Spieldesign aussieht. Es zieht im Hintergund beinah unbemerkt die Fäden und lässt mich auf der zerklüfteten Bühne gut aussehen. Es nimmt mir all den unnötigen Ballast ab, mit dem ich mich in der Realität herumschlagen müsste und lässt mich die Sachen erledigen, die Spaß machen. In Fall von Quad-Rennen gehört dazu, wie ein Berserker über halsbrecherische Naturkurse zu brettern, ohne sich Gedanken über Konsequenzen zu machen.

Draufgänger werden schließlich belohnt: Geht ihr auf's Ganze und stürzt bei einem Stunt ab, setzt euch das Spiel im Handumdrehen zurück auf den Kurs. Schon eine Sekunde später brettert ihr wieder über den Punkt hinweg, an dem ihr landen wolltet. Das kostet euch in einem Rennen nur etwa zwei Plätze, statt dass gleich das komplette Feld an euch vorbeirauscht. Seid ihr zu sehr damit beschäftigt,
Gedrängel ist bei Pure an der Tagesordnung. Glücklicherweise bringen euch die Kollisionen nicht ins Schlingern.
den richtigen Absprungwinkel für ein paar Stunts zu erwischen, korrigiert das Programm eure Flugbahn sanft in Richtung der nächstgelegenen Streckenabzweigung. Dadurch fühlt ihr euch bisweilen ein wenig so, als würdet ihr auf Schienen durch die Luft gleiten. Andererseits könnt ihr euch dadurch voll auf die Tricks und die korrekte Ausrichtung eures Quads bei der Landung konzentrieren.

Hals- und Beinbruch

Auch die Tricks passen voll und ganz ins Arcade-Konzept: Sie sind einfach auszuführen, sorgen dank einem cleveren System aber trotzdem für viele taktische Entscheidungen. Zu Beginn des Rennens ist euer Repertoire auf einfache Stunts beschränkt. Kurz vor dem Absprung von einer Rampe oder einer Hügelspitze ladet ihr den Sprung vor, indem ihr den linken Stick kurz nach unten und dann nach oben bugsiert. In der Luft drückt ihr den A-Knopf auf dem 360-Controller bzw. die X-Taste auf dem PS3-Pendant und bewegt den linken Analogstick in eine von acht Richtungen. Euer Fahrer hopst von seinem Bike und legt einen einfachen Trick hin, der schon kurz darauf wieder beendet ist.                      

Kommentare

Ist raus hier schrieb am
+ eingängige Steuerung
Ich finde die Steuerung absolut schlecht und das Spiel ist zu hektisch. Schade, denn Grafisch macht das Spiel einen super Eindruck. Ich spiele ohne Controller. Die Ladezeiten sind eine absolute Unverschämtheit. Meine Wertung: 20 Punkte, Spiel wieder deinstalliert und wird an den nächsten Dummen verkauft.
Didi99 schrieb am
hab ich richtig gelesen dass es einen nachfolger mit splitscreen geben wird?
FreshG schrieb am
Sollte ich mir vielleicht doch noch iwan holen ^^ :)
Hightake schrieb am
Dunnera hat geschrieben:hab nur ich dass problem oder findet bei euch pure auch keine online spiele???
egal ob schnelles spiel oder benutzerdefiniertes, pure findet einfach kein rennen
hat sonst noch jemand dass problem und kennt jemand eine lösung?

Wie schon oft erwähnt, ist der MP von Pure das grosse Manko.
Schade drum, sonst hätte ich es sicher noch 'ne Weile gespielt
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+