Alpha Protocol - Ein Spionage-RPG - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Publisher: Sega
Release:
28.05.2010
28.05.2010
28.05.2010
Spielinfo Bilder Videos
Neverwinter Nights 2, Star Wars: Knights of the Old Republic 2 - Obsidian Entertainment fuhr bisher erfolgreich im Windschatten von BioWare. Aber so gut man die Auftragsarbeiten auch erfüllte, fehlte es bisher an eigenen Ideen - bzw. dem Risikokapital. Umso erfreulicher ist es, dass man für Sega kreatives Neuland abseits von Fantasy oder Science-Fiction betritt: Die Gegenwart. Können die Kalifornier mit ihrem Spionage-Rollenspiel überzeugen oder die Kanadier gar übertrumpfen?

Abenteuer in der Gegenwart

Der Held des Spiels: Michael Thorton. Man hat leider nicht viele Möglichkeiten, sein Äußeres anzupassen. Bewegte Kritik gibt es auch im Videofazit!
Drogen und Waffenhandel, Anschläge und Auftragsmorde, Spionage und Terrorismus -gerade eben wurde das voll besetzte Passagierflugzeug 6133 mit einem neuartigen Raketensystem über Arabien abgeschossen. Die Nachrichten haben den Schuldigen schnell ausgemacht: Eine Organisation namens Al-Samad predigt ganz offen ihren Hass gegen den Westen. Aber woher sollen die Fundamentalisten eine derart moderne Waffe haben? Steckt vielleicht doch mehr dahinter? Etwa ein Staat? Hinter den Kulissen brodelt es...

In dieser ebenso gefährlichen wie aktuell anmutenden Welt spielt das knapp zwanzigstündige Abenteuer von Michael Thorton. Es beginnt als Rückblick: Als er drei Monate vor dem Anschlag in einem Operationssaal erwacht, weiß er von nichts. Kann es sein, dass er unter Drogen gesetzt wurde? Und wenn ja: von wem? Wer ist eigentlich der Unbekannte, der da im flackernden Hintergrund seine Zigarre raucht und ihn zwischendurch immer wieder zu textet? Hat er gerade gesagt, dass ich an allem schuld bin?

Illusive Man lässt grüßen?

Leben oder Tod? Je nachdem wie man sich entscheidet, hat das Konsequenzen für den Spielverlauf.

Der Gedächtnisverlust ist keine originelle Methode, um die erzählerische Neugier zu schüren. Und nicht nur zu Beginn zitiert man bekannte Motive sowie Designelemente aus Splinter Cell: Conviction (SC), Mass Effect 2 (ME) und Metal Gear Solid 4 (MGS). Aber genau so wie man die scheinbar gewöhnliche Hintergrundgeschichte letztlich doch nicht so leicht durchschauen kann, weil sie geschickt zwischen dem Unbekannten und dem Überraschenden wabert, bleibt die Mischung aus Stealth-Action und Rollenspiel bis zum Schluss interessant. Denn Obsidian zitiert und kreiert.

Davon ahnt man zu Beginn noch genau so wenig wie der Held von seiner Aufgabe. Viele offene Fragen begleiten den Agenten im Laufe eines intriganten Spiels zwischen einem halben Dutzend politischen Fraktionen - von der russischen Mafia über den CIA und islamische Gotteskrieger bis hin zu chinesischen Triaden reicht der prominente Wettbewerb. Und erst durch die geheimnisvollen Organisationen, die in der Liste fehlen, wird er richtig brisant: G-22, VC1, CGP und Alpha Protocol.

Die Zeit für Antworten

Die Mimik erreicht ein gutes Niveau, allerdings wirkt der Rest der Kulisse veraltet.
Michael Thorton wird das Zünglein an der Waage eines weltpolitischen Konfliktes. Dabei ist er zunächst hilflos: Kaum hat er sich erhoben, torkelt er in Schulterperspektive im grünen Kittel vorwärts und wird von einer gewissen Mina über ein PDA angesprochen - jung, hübsch, asiatische Züge. Schon im ersten Dialog beginnt das Rollenspiel, das lediglich mit guter englischer Sprachausgabe und manchmal etwas zu schnell abgespulten deutschen Untertiteln versehen wurde: Reagiert man aggressiv, zurückhaltend oder professionell auf die unbekannte Frau? Viel Zeit hat man für diese Entscheidung nicht, denn irgendwann wird automatisch eine Antwort gegeben. Natürlich kann man auch so durch das Spiel kommen, aber wer seine Rolle und mögliche Konflikte bzw. Kontakte wirklich ausreizen will, sollte die kommunikativen Extreme nutzen.

Denn die Antwort ist alles andere als egal. Man hört also aufmerksam zu, denn je nach Antwort verändert sich nicht nur das Verhältnis zu einem Gesprächspartner, das zu Beginn meist neutral ist, aber auf geschätzt oder vertraulich und überaus erotisch anwachsen kann; woraus sich finanzielle, politische oder sexuelle Möglichkeiten ergeben. Je nach Antwort entwickelt sich auch der Charakter von Thorton anders: Weil ich in den ersten Gesprächen aggressiv reagiert habe, bekomme ich nach fünf Minuten zwar erste Minuspunkte bei der hübschen Mina, aber auch einen permanenten Schadensbonus im Nahkampf - sehr schön.                

Kommentare

DocManga schrieb am
Crewmate hat geschrieben:Vom smartphone aus ist es gerade schlecht, aber ich glaube es gab da einem offiziellen patch gegen das drm von sega. Check mal die downloads
Patch 1.1 behebt den ganzen Aktivierungsmist. Danke dir :D
crewmate schrieb am
Vom smartphone aus ist es gerade schlecht, aber ich glaube es gab da einem offiziellen patch gegen das drm von sega. Check mal die downloads
DocManga schrieb am
kann mir mal einer erklären wie ich dieses scheiss spiel aktivieren kann?
Es erkennt keine Internetverbindung, obwohl eine da ist. Firewall aus, er erkennt trotzdem nix.
Offline Aktivierung klappt auch nicht, weil:
"Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung
Der Server unter www.alphaprotocol.sa01.softanchorinsight.com braucht zu lange, um eine Antwort zu senden."
Wie solls gehn?
Zulustar schrieb am
Oberdepp hat geschrieben:Ja, ich meinte die "Ost- und Westflügel"-Entscheidung. Das mit Marburg wusste ich nicht. Btw. hört doch auf mit den Spoiler-Kästen. Sowas gehört nicht in ein Diskussionsforum. Wer nicht gespoilert werden will, sollte hier einfach nicht die Beiträge lesen :).
Naja, mal sehen. Vielleicht werde ich das noch mal durchspielen, aber mometnan habe ich noch soviel unbeendete Spiele, da muss Alpha Protocol "leider" den Kürzeren ziehen.
das is die richtige Einstellung, bei mir is momentan auch durch andere Spiele die Spieluft begrenzt, aber ich will das Game noch auf Veteran schaffen auch wenn es keine dumme Trophy aufm PC gibt :twisted: ^^
Oberdepp schrieb am
Ja, ich meinte die "Ost- und Westflügel"-Entscheidung. Das mit Marburg wusste ich nicht. Btw. hört doch auf mit den Spoiler-Kästen. Sowas gehört nicht in ein Diskussionsforum. Wer nicht gespoilert werden will, sollte hier einfach nicht die Beiträge lesen :).
Naja, mal sehen. Vielleicht werde ich das noch mal durchspielen, aber mometnan habe ich noch soviel unbeendete Spiele, da muss Alpha Protocol "leider" den Kürzeren ziehen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+