Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los - Test, Geschicklichkeit, PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Publisher: Activision
Release:
26.06.2009
26.06.2009
26.06.2009
26.06.2009
26.06.2009
kein Termin
26.06.2009
Spielinfo Bilder Videos
Ich gehöre zu den Unbelehrbaren: Mit jedem neuen Animationsfilm sowie der dazugehörenden Versoftung hege ich die naive Hoffnung, dass irgendein Entwickler die magische Formel herausfindet, die Lizenz und Spielspaß vereint. Mit dem diesbezüglich erfahrenen Eurocom-Team entwickelten Ice Age 3 wurde ich überrascht - leider in jeder Hinsicht!

Das notwendige Übel?

"He slimed me!": Spätestens seit dem grandiosen Ghostbusters auf dem altehrwürdigen C-64 sind Filmumsetzungen nicht mehr aus der Spielewelt wegzudenken. Dass ausgerechnet eine Neuauflage der Geisterjäger trotz guter Ansätze vor kurzem an einer Lizenz scheiterte, ist mehr als nur Ironie des Schicksals. Es wird deutlich, dass ein großer Name nicht automatisch ein Garant für ein gutes Spiel ist. Und schauen wir die Filmumsetzungen der letzten Monate an, gibt es kaum Grund zur Freude: Madagascar 2 war wenig mehr als ein uninspiriertes Abenteuer. Was man auch von Der goldene Kompass oder

In einem Ice Age-Spiel darf natürlich auch das Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat nicht fehlen.
Wall-E sagen kann. Und auch wenn die Versoftungen zu Bolt, zu Harry Potter oder Monsters vs. Aliens viele gute Ansätze boten: Durchweg zu überzeugen wussten seit Spider-Man 2 nur die über jeden Zweifel erhabenen Lego-Ausflüge von Luke Skywalker oder Indiana Jones. Das hält die Publisher freilich nicht davon ab, sich zu jedem halbwegs viel versprechenden Film die Lizenz zu angeln, einen Titeln rauszupressen und zu hoffen, dass die Kinogänger -bzw. bei Familienfilmen hauptsächlich die jüngeren Spieler- auf den Werbezug aufspringen. Schafft es Ice Age 3 (IA3), mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Lizenzspiele zumeist Fließbandarbeit darstellen?

Der erste schlechte Eindruck

Wer bereits mit der Demo ein Probespiel gewagt hat, wird vermutlich ohne zu zögern zustimmen, dass Eurocom als Entwickler mit der Umsetzung von Ice Age 3 einen Griff ins Klo gemacht hat.
Allerdings sollte man sich nicht all zu sehr von der Demo beeinflussen lassen - diese ist in keiner Form exemplarisch und zeigt nicht nur einen kleinen, sondern tatsächlich den schwächsten Teil des mit insgesamt zwischen sechs und acht Stunden unter dem Strich etwas kurz geratenen prähistorischen Ausflugs. Denn es ist wahrlich nicht spannend oder gar herausfordernd, mit Sid auf Dinoeiern balancierend einen verschneiten Berg herunterzurollen. Activision hätte mit nur wenigen Ausnahmen jedes andere Element nehmen können, um eine repräsentative Demo zusammenzubauen. Denn IA 3 hat mehr zu bieten, wobei vieles davon im klassischen Action-Adventure angesiedelt ist.
Sowohl mit Sid als auch mit dem Wiesel Buck hüpft, klettert, sammelt und kämpft man sich durch eine 3D-Welt, wie man es schon hunderte Male vorher gemacht hat. Doch diese Festlegung auf konservative Mechaniken zeigt bewährten Charme, da sich Eurocom handwerklich fast nichts zu schulden kommen lässt. Die Steuerung geht locker von der Hand, die Kamera zeigt bis auf wenige Ausnahmen zumeist einen guten Blickwinkel auf das Geschehen und die Kollisionsabfrage arbeitet genau - so wie man es erwarten kann.

Diegos Gastauftritt ist kurz und besteht aus einer Verfolgungsjagd.
Was man allerdings nicht erwartet, ist die Vielfalt:Nicht nur, dass man mit Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat sowie seiner Gespielin in ein klassisches seitwärts scrollendes Jump&Run entführt wird. Mit Bucks actionhaltigen Pterodactylus-Ausritten bekommt man mal einen ebenso seitwärts scrollenden Baller-Klon im Stile von R-Type, mal einen aus allen Rohren feuernden Ausflug spendiert, bei dem man wie in Panzer Dragoon in den Bildschirm hinein fliegt, während man den Gegnern den Garaus bereitet.
Überhaupt halten die Abschnitte mit Buck einige Überraschungen parat. Mit diversen Projektilwaffen ausgerüstet, wird man mit ihm nicht nur erforschend, sondern auch hinsichtlich ballistischer Action gut bedient. Dann wiederum schwingt und klettert er an Wänden, dass der persische Prinz beinahe neidisch werden könnte, nur um dann schließlich der Schwerkraft sowie dem Orientierungssinn trotzend an Lianen herumzuklettern.

Da verzeiht man dann auch gerne, dass Sids mechanisch solide, aber inhaltlich schwache Ausflüge als Eibalancierer ebenso deplatziert wirken wie die Cameo-Auftritte von Diego (in einem Rennspiel light) oder Manni, dessen Baumstamm-Rupfaktion kurz und unnötig ist.

        

Kommentare

lfcmaus schrieb am
Ich hab die angesprochene Demo letzte Woche gespielt und da dachte ich auch.. was ist bitte das -.- Das kann man NIEMANDEM antun -.- nicht mal Kindern würde ich das geben -.- Lieber den Film zweimal schauen, denn der war ansehnlich^^ :)
tramposo84 schrieb am
also ich muss sagen, der film war top (in 3d:D), das spiel habe ich mir für meinen kleinen auch mal ausgeliehen und muss ehrlich sagen das es spaß macht!!!
ist definitiv nicht das schlechteste was zum thema film-merchandising auf den markt geworfen wurde! werd mir mal schnell ne platin holen und dann ist gut:)
Blind Talamasca schrieb am
ich verstehe es einfach nicht ... mit madagaskar dem spiel wurde doch damals schon bewiesen das es auch durchaus sehe amüsante umsetzungen für die konsole geben kann ... das spiel hat unterhalten, war nicht zu langatmig und durch die unterschiedlichen charaktere spielte es sich auch von level zu level genialer und das bei einem moderaten schwierigkeitsgrad ...
das ice age setting hat doch auch all die guten ansätze die man bei madagaskar finden kann ... unterschiedliche sehr hervorstechende charaktere ... die unterschiedliche spielweisen ermöglichen und einen hintergründigen humor ermöglichen der selbst ältere gamer motivieren könnte ... schade... sehr schade ...
spliffb schrieb am
Also Leute ganz ehrlich, warum seid ihr so negativ gegenüber dem Spiel und bemitleidet auch noch den Redakteur?
Das Game hat 67% bekommen, Urteil "befriedigend". Ein solides Ergebnis, und die farbliche Wertungsskala ist folgerichtig sogar ein Stück im grünen Bereich.
Sicher kein Spiel das man als Vollpreis kaufen muß, aber für Ice Age Fans und Spieler mit einem Fable für Geschicklichkeits/Jump&Run Games der lockeren Art durchaus auch schon jetzt einen Blick wert.
Bemitleiden würde ich den Redakteur schon eher bei einem Spiel mit einer Bewertung < 50%.
No Cars Go schrieb am
Super Wario hat geschrieben:Wieso tun mir Redakteure, die sowas testen müssen, eigentlich immer leid? :D

Keine Ahnung. Die Bewertung wirkt nicht, als hätte der Redakteur überhaupt keinen Spaß gehabt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+