The Beatles: Rock Band - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Musikspiel
Entwickler: Harmonix
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.09.2009
09.09.2009
10.09.2009
Spielinfo Bilder Videos
Aerosmith wurde diese Ehre bereits zuteil, Metallica ebenfalls und auch die australischen Hardrock-Recken von AC/DC konnten sich mit Einschränkungen rühmen, Hauptfiguren eines Videospieles zu sein. Doch so gezielt wie jetzt bei den Liverpooler Pilzköpfen wurde dieses Vorhaben noch nicht in die Tat umgesetzt. Passend zur Veröffentlichung der "Remastered Series" der Beatles-Studioalben machen Paul McCartney, Ringo Starr, John Lennon und George Harrison die Konsolen unsicher.


The Beatles? Rock Band?

In der Musikgeschichte gab und gibt es zahlreiche Bands oder Solokünstler, die man spontan mit einem potenziellen Spinoff der Rock Band- oder Guitar Hero-Serien in Verbindung bringen würde: Bon Jovi beispielsweise, Queen oder die Rolling 

In den so genannten "Dreamscapes" musizieren die vier in teilweise vollkommen surrealen Arealen.
Stones. Aber ausgerechnet die Beatles? Was kommt als nächstes? Roy Orbison?
So oder ähnlich mögen viele gedacht haben, als Apple Corps zusammen mit Harmonix und EA die Entwicklung von The Beatles Rock Band (TBRB) angekündigt haben.

Auch ich war anfänglich skeptisch, doch bei genauem Hinsehen ist der Gedanke gar nicht so abwegig: Die Beatles haben in ihrer knapp zehnjährigen aktiven Karriere nicht nur den Grundstein für das gelegt, was mittlerweile so gerne als Britpop bezeichnet wird, sondern ähnlich wie Roy Orbison, Johnny Cash oder Elvis Presley unzählige andere Musiker beeinflusst. Viele Songs von Oasis z.B. scheinen ohne die "Fab Four" undenkbar.
Und auch die Experimentierfreude der vier im Studio sollte nicht vergessen werden. Ob es nun die Einbindung ungewöhnlicher Instrumente ist, der Harmoniegesang, der höchstens von den Beach Boys erreicht wurde oder auch die Entwicklung neuer Techniken: Die Beatles waren immer für eine Überraschung gut und schienen ihrer Zeit immer ein wenig voraus zu sein. Ein Beispiel: U2s Video zu "Where the Streets have no name", in dem die Iren in Los Angeles auf einem Dach ein halb-öffentliches Konzert spielen, ist nicht so innovativ, wie es den Anschein hat. Bereits 1970 haben die Beatles für die Film-Dokumentation "Let it be" auf dem Dach des Apple Corps-Hauses musiziert - sehr zum Leidwesen der britischen Polizei... Doch eine Frage bleibt weiterhin: Kann das Lebenswerk der Briten in einem einzigen Spiel eingefangen werden?

Auf den Spuren der Pilzköpfe

Die Trackliste:
- I Saw Her Standing There
- Twist and Shout
- Do You Want To Know A Secret
- Boys
- I Want To Hold Your Hand
- Can't Buy Me Love
- A Hard Day's Night
- I Wanna Be Your Man
- I Feel Fine
- I'm Looking Through You
- Eight Days A Week
- If I Needed Someone
- Ticket To Ride
- Drive My Car
- Day Tripper
- Paperback Writer
- Taxman
- And Your Bird Can Sing
- Yellow Submarine
- Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
- With A Little Help From My Friends
- Lucy In The Sky With Diamonds
- Getting Better
- Within You Without You/Tomorrow Never Knows
- Good Morning Good Morning
- I Am The Walrus
- Hello Goodbye
- Hey Bulldog
- Back In The U.S.S.R.
- Dear Prudence
- While My Guitar Gently Weeps
- Helter Skelter
- Revolution
- Birthday
- Octopus's Garden
- Something
- Come Together
- Here Comes The Sun
- Dig A Pony
- Get Back
- Don't Let Me Down
- I've Got A Feeling
- I Want You (She's So Heavy)
- I Me Mine
- The End

Man möchte fast glauben, dass nur das Rock Band-Team von Harmonix eine plausible und vor allem funktionierende Antwort darauf finden könnte. Immerhin hat man mit Titeln wie Amplitude und nicht zuletzt den ersten beiden Guitar Heroes den Grundstein für den Erfolg von Rhythmusspielen im Westen gelegt sowie mit Rock Band das Musikgenre beinahe komplett umgekrempelt und für vier Spieler aufbereitet. Dass es sich bei den Beatles ausgerechnet um eine Vier-Mann-Kombo handelt, kann dann schon fast kein Zufall mehr sein, oder?

Wie dem auch sei: Natürlich bleibt auch bei der Beatles-Variante des Rock Band-Schemas alles so, wie man es kennt und schätzt: Auf einem "Notenhighway" rauschen Noten herunter die mit entsprechendem Rhythmusgefühl nachgespielt werden müssen, während für Sänger, wie bei Titeln dieser Art üblich, eine Linie die relative Notenhöhe anzeigt, der man stimmlich möglichst folgen sollte.

Und genau hier setzt Harmonix an und bringt eines der Hauptmerkmale der Beatles ins Spiel: Harmoniegesang. Denn bei TBRB ist es möglich, mit bis zu drei Sängern Harmonien in die Mikrofone zu schmettern. Je mehr der Gesangsprügel man bereits zu Hause hat, desto größer ist der Spaß. Dabei ist man auch nicht mehr nur auf die Logitech-Hardware von Rock Band bzw. Guitar Hero World Tour angewiesen: Auf der PS3 werden SingStar-Mikrofone unterstützt und auch die Lips-Pendants auf der 360 verrichten einen guten Dienst. Da allerdings auf der 360 die Zahl der kabellosen Instrumente auf vier beschränkt ist, muss man hier eine überlegte Zusammenstellung treffen, wenn man das komplette Hardware-Potenzial ausschöpfen und ggf. sogar mit mehr als vier Spielern antreten möchte. Doch mit ein wenig Tricksen ist auch das möglich.

Mit dem neuen Harmoniegesang ergibt sich zwar kein vollkommen frisches Spielgefühl, doch fügt es dem Band-Aspekt eine interessante Nuance hinzu, die natürlich optimal zur Beatles-Thematik passt. Und mit Multi-Mikrofon-Unterstützung bietet sich erstmalig die Möglichkeit, abseits von SingStar ein Gesangsduell auszutragen.


Basierend auf der hierzulande nicht veröffentlichten Rock Band 2-Hardware
wird ein ganzer Schwung neuer Klampfen sowie das erweiterbare Drumset veröffentlicht.
Im Special befassen wir uns mit den neuen Instrumenten.

       

Kommentare

North McLane schrieb am
lizard_king hat geschrieben:
OberstGruber hat geschrieben:Gibt wohl mehrere Lieder mit dem innovativen Titel "The End" =)

solln alle mal die titel der songs ändern. doors sind die einzigen die anspruch auf diese 2 wörter haben!

Wenn dann aber GANZ SICHER die beatles :wink:
lizard_king schrieb am
karaokefreak! hat geschrieben:
lizard_king hat geschrieben:
MoskitoBurrito hat geschrieben:
Skippofiler22 hat geschrieben:Ja gut. Ich finde auch, dass da manche Beatles-Lieder drauf sein sollen, lt. Playlist, die ich eher als "schlechtere" Lieder von denen einschätze. Also nicht die gut 15 "Klassiker" von denen.
Aber da passt "Helter Skelter" nicht so gut, das wirkt ein bisschen "abgehackt".

"Helter Skelter" ist dabei, da dieser Song die ganze Musik revolutioniert hat.
Dieser Song hat ja den "Metal" erfunden :)

würd ich nicht sagen.. ausserdem klingt dieser song doch ziemlich nach psychedelic rock und nicht nach metal :?

Sorry, ist käse. Helter skelter hat alle Metal Charakteristika, von den verzerrten Gitarren, die damals keineswegs standard waren, über den exzessiven Gebrauch von moll-basierten Power Chords, über den auch heute noch sehr üblichen "Lauf" im Refrain (Helter Skelter badada badadada...) bis zum schnörkelosen 4/4 Beat mit durchgehender Bassdrum und dem "Geschrei" im Gesang. Das war davor alles keineswegs normal ^^
Zumal Helter Skelter von unzähligen Metal Bands gecovert wurde. Die Aussage, es sei der erste Metal Song kommt ja auch nicht von uns, sondern von Musikkritikern aus den siebzigern, die feststellten, dass die Metal Musik, die damals aufkam, ihre Wurzeln in diesem Beatles Song hat. Nebenbei: Auch "Revolution" zählt man da teilweise dazu, weil die Gitarren da noch verzerrter waren.
Wie in "The Beatles: Rock Band" sehr schön in den freispielbaren Extras aufgezeigt wird, waren die Techniker von EMI damals empört, dass die Beatles den Klang der Gitarre ungefiltert direkt in das Mischpult leiteten, wodurch es überhaupt erst zur Übersteuerung...
lizard_king schrieb am
OberstGruber hat geschrieben:Gibt wohl mehrere Lieder mit dem innovativen Titel "The End" =)

solln alle mal die titel der songs ändern. doors sind die einzigen die anspruch auf diese 2 wörter haben!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+