Oben - Test, Geschicklichkeit, PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Nintendo Wii, Xbox 360, Sony PSP, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Publisher: THQ
Release:
11.09.2009
11.09.2009
11.09.2009
11.09.2009
11.09.2009
11.09.2009
11.09.2009
Spielinfo Bilder  
Dafür wurde aber die Handlung der Filmvorlage gut und verständlich ins Spielgeschehen eingebunden. 
Grafisch müssen Wii-Spieler Abstriche in Kauf nehmen, inhaltlich dieses mal nicht.
Man hat wirklich das Gefühl den Abenteuern der Leinwandhelden auf Schritt und Tritt zu folgen und man darf nicht nur in die Rollen von Carl, Russell und Dug, sondern auch in die von Kevin schlüpfen, auch wenn man natürlich nach wie vor die meiste Zeit mit Carl und Russell verbringt, die grundsätzlich über dieselben Fähigkeiten wie auf PS3, 360 und Wii verfügen. Zusätzlich erlangen die beiden im Verlauf ihrer Reise aber auch eine Reihe exklusiver Utensilien, mit denen sie nicht nur aktuelle Hindernisse bewältigen, sondern auch in früheren Abschnitten zusätzliche Areale erforschen können. Mit der Lupe kann man beispielsweise Dynamitstangen entzünden, um Geröll aus dem Weg zu räumen, mit der Laterne darf man sich auch in düstere Kavernen wagen und mit dem Golfschläger lassen sich Kieselsteine auf Widersacher oder andere Objekte schleudern.

Auch beim Bonusmaterial wird mehr geboten als auf den anderen Plattformen. Neben obligatorischen Filmen und Bildern kann man auch eine Reihe von Cheats freischalten, mit denen nicht nur diverse Spielhilfen, sondern auch amüsante Zusatzeffekte aktiviert werden können. Das Mehrspielerangebot umfasst neben der kooperativ bestreitbaren Story und zwei fliegerischen Duellvarianten auch noch sechs andere Zwei-Spieler-Wettbewerbe, die in Turnierform zum Teil auch zu viert ausgetragen werden können. Vier-Spieler-Direktduelle sind in der Asobo-Produktion aber leider nicht möglich, wobei PSP-Besitzer trotz des deutlich höheren Preises zwei Disziplinen weniger serviert bekommen. Persönlich hat mir sogar das noch kleinere Angebot der Heavy Iron-Produktion mit seinen Vier-Spieler-Dogfights und exklusiven Zeppelin-Teamschlachten am besten gefallen.
Die DS-Umsetzung ist die schwächste im Bunde und das nicht nur technisch gesehen...
Jüngere Spieler dürften aber mit dem üppigeren Multiplayer-Angebot Asobos besser fahren.


Das Schlusslicht (DS)

Definitiv am schlechtesten fährt man hingegen mit der DS-Fassung von Altron. Trotz ebenfalls kooperativer Elemente ist man hier quasi eher in der Rolle zweier Einzelgänger unterwegs, die meist unabhängig voneinander ihre Wege gehen und Fertigkeiten einsetzen, um diverse Hindernisse zu passieren. Carl kann nach wie vor seine Gehhilfe zum Klettern und Schlagen nutzen oder mit Hörgerät und Luftballons Gegner außer Gefecht setzen, während Russel Gewässer durchquert und Insekten fängt, was mit diversen Sammelreizen garniert durchaus motiviert. Direkte Interaktionen gibt es aber so gut wie nie. Mal zieht Carl den kleinen Pfadfinder mit seinem Stock nach oben oder schiebt mit ihm gemeinsam einen Baumstamm zur Seite - das war's. Auch Interaktionen mit der Spielumgebung bestehen in der Regel aus grenzdebilen Touchscreen-Einlagen, bei denen man einen Hebel rauf und runter ziehen oder im Kreis drehen muss. Zugeschnappte Fallen werden einfach in aller Ruhe wegradiert und auch die gelegentlichen Floßfahrten hätte man sich sparen können.

Völlig unnötig ist auch die Alarmanzeige, die nach einer Weile ein paar Hunde auf den Plan ruft, wenn man sie ignoriert. Um die Anzeige zurückzusetzen, muss man allerdings nur kurz Carls Hörgerät aktivieren und alles ist wieder im grünen Bereich - eine reine Pflichtübung der langweiligsten Sorte. Die 3D-Grafik leidet trotz fester Perspektive unter extremen Fade-Ins und die in kurzen Texten und Bildfolgen servierte Handlung ist kaum der Rede wert. Auch der Spielablauf ist wenig kreativ: Man läuft, hüpft, balanciert und schwimmt dem Levelende entgegen, setzt hier und da einen speziellen Gegenstand ein, bestreitet abschließend einen meist belanglosen Bossfight und nach sechs Schauplätzen und einer kurzen Flugeinlage ist bereits alles vorbei. Nein nicht alles. Wer will, kann nach dem Abspann noch einen optionalen Bonuslevel bestreiten, mit neuen Geräten in bereits absolvierte Abschnitte zurückkehren und nach vorher unzugänglichen Bereichen Ausschau halten oder sich mit einer Reihe simpler Minispiele à la Pong vergnügen - per drahtlosem Multikartenspiel auch gegen einen Freund. Das kann eine Weile lang unterhaltsam sein, bleibt aber nicht mehr als eine belanglose Dreingabe.      

Kommentare

Silvanus92 schrieb am
Gutes Spiel...
...
Für kleine Kinder die das hier eig nich lesen werden ;)
Naja, brauch die Welt eig nich ^^
LP 90 schrieb am
sorry aber wenn ich hier immer höhre das die neuen pixar-filme jeder für sich ein meisterwerk sind, ist das echt traurg für das allgemeinne qualitätsempfinden
bis auf toy story, wall-e und eventuell monster ag sind keine dieser filme wirklich meisterhaft(hab oben noch nicht gesehen)
vergleicht mal mit den alten disney filmen
die waren zumneist viel liebevoller inszeniert, erinnert euch an könig der löwen, pocahontas und die uhralt märchenschinken
aber traurigerweise nimmt disney wohl an das man mit alten traditionellen zeichnungen keinen mehr hinter der kautsch hervorlocken kann
dabei gehen immer noch brilliante zeichentrickfilme
auch wenn es klischeehaft ist man muss nur in den fernen osten gehen um meisterwerke wie ghost in the shell(originalfilm), prinzessin mononoke und chihiros reise ins zauberland zu sehen
diese filme sind wohlgmerkt nicht für die alterklasse der meisten disneyzuschauer gerichtet, aber man sieht an ihnen das diese alte emotionale bindung noch funktioniert mit einfachen zeichnungen
aber villeicht bin ich auch nur schon einfach zu alt und die geschmäcker ändern sich
zum spiel, nett für kinder die den film mögen, die verkaufszahlen werden sich durch siesen test nicht ändern wenn man die zielgruppe bedenkt
Ankh20 schrieb am
Ich fand das Spiel ganz okay. War eben ne typische Filmumsetzung. Ach ja früher gab es noch tolle Umsetzungen von Filmen bzw.Serien. Ich errinere mich noch an Tiny Toons Abenteuer für das SNES. Das war sogar von Einfallsreichtum fast so gut wie die Serie. Die wirklich brillant hoch 10 war. Und ja Disney macht wirklich fast nur noch Retortenfilme ohne Seele. Und Pixar ist der Lichtschimmer am Horizont. Zwar kommt bald wieder ein Zeichentrickfilm von Disney aber ich bin skeptisch. Und nochwas zu Oben dem Film ein Meisterwerk unbedingt anschauen noch besser als Wall-E.
G/H/O/S/T/ schrieb am
ich hab den film heute auch im kino gesehen mit meiner tochter naja ich bin eingepennt. ich muss auch sagen das diese ganzen 3d-filme, bis auf wenige ausnahmen (wall-e) einfach keine seele haben, da fehlt irgendwie das gewisse etwas. habe mir neulich mal wieder "der dunkle kristall" angesehen, das ist wirklich ein gutes beispiel dafür wie ein technisch absolut veralteter film alles im staub stehen lässt was in dieser richtung heutzutage ins kino kommt.

stimme zu ...
einfach schade meiner meinung nach , dass die technik scheibar vor guten charakteren und "seele" geht ..
ist aber nicht nur im zeichentrick bereich so.
klassiker wie "der pate" "scarface" oder um auf deinen avatar einzugehen "blade runner" lassen aus meiner sicht alles heutige (und ich meine nicht fast alles sondern wirklich zu 100% alles! ) im schatten stehen.
sicher gab es damals auch schlechte filme aber es gab diese perlen mit dem gewissen "etwas" wen ihr wisst was ich meine :wink:
btw. :
sehe das ganze nicht so , weil das die filme aus meiner jugend sind ... bin nach 1990 geboren (:
Z101 schrieb am
ManOnTheMoon hat geschrieben:Man kann nicht erwarten, dass jedes Spiel ein Call of Duty ist! Dafür gibt es eine Genre-Trennung! :-)
Nunja solche simplen, dumpfen Ballerspielchen wie Call of Duty würde ich nun nicht gerade als das Nonplusultra der Gaming-Welt bezeichnen, das wäre traurig. Vom Anspruch steht kein Cod-Spiel über diesem "oben"-Spiel. Sie haben halt nur bessere Grafik und Inszenierung.
Mancher Spieler sollte sich mal ernsthaft manche als "Mädchenspiele" verschrieenen Ponyhof-Simulationen anschauen, die sind nicht selten anspruchsvoller als das was den "Jungs" an Actionspielchen vorgesetzt wird.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.