WWE SmackDown vs. Raw 2010 - Test, Sport, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii, Sony PSP, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kampfsport
Entwickler: Yuke's
Publisher: THQ
Release:
00.00.0000
23.10.2009
15.09.2010
02.07.2010
02.07.2010
23.10.2009
Spielinfo Bilder Videos
Im Herbst schlagen die Herzen der Wrestling-Fans schneller. Nicht nur, weil u.a. die Survivor Series vor der Tür steht, sondern auch, weil THQ die länger werdenden Abende mit einer  weiteren Ausgabe der Smackdown-Serie versüßen möchte. Die alljährliche Neuausgabe der Showkämpfer des World Wrestling Entertainment hat allerdings seit Jahren mit dem Update-Gespenst zu kämpfen – kann man es erfolgreich vertreiben?

Einer für alle

Im Laufe der letzten Jahre hat THQ auf diversen Konsolen mit unterschiedlichen Wrestling-Konzepten experimentiert: Während die Smackdown-Serie ein steter Begleiter der Sony-Systeme seit der PSone war, gab es auf der Xbox z.B. Raw oder Wrestlemania 21. Auf dem GameCube erschien u.a. das arcadige Day of Reckoning und Wii wurde mit einem Ableger der Smackdown-Serie auf Gestensteuerung getrimmt.

Rey Mysterio jubelt: Dieses Jahr gibt es inhaltlich nur leichte Unterschiede zwischen allen Systemen.
Man versuchte, sich auf die jeweilige Konsole einzustellen und ein auf sie zugeschnittenes Spielerelebnis zu liefern. An sich eine gute und vor allem löbliche Idee - aber letztlich wohl erfolglos. Denn mit Ausnahme der DS-Version wurde Smackdown vs. Raw 2010 (SvR 2010) für alle Konsolen inhaltlich gleichgeschaltet, wobei PSP nur eingeschränkte Online-Funktionalität bietet und sowohl Wii als auch PS2 vollkommen offline bleiben.
Daher möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass immer, wenn von Online-Features oder -Problemen die Rede ist, die PS3- und Xbox 360-Versionen gemeint sind.

Zum Erfolg verdammt

THQs Wrestling-Bündnis mit Vince McMahons WWE hat sich seit einem Jahrzehnt als höchst profitabel für beide Seiten herausgestellt. Die Popularität des Sports Entertainment hilft der Vermarktung der Spiele, wobei die bisherige Qualität ebenfalls gute Dienste geleistet hat. Und im Gegenzug konnten die virtuellen Wrestler nicht nur die Zielgruppe an die WWE binden, sondern auch den potenziellen Kundenkreis erweitern. Denn die Smackdown-Serie, die später zu Smackdown vs. Raw wurde, konnte auch als Prügelspiel überzeugen, das eventuelle Nicht-Wrestlingfans zumindest zum gelegentlichen Einschalten bewegen dürfte.

Doch noch nie war die Symbiose von virtuellem und echtem Sports Entertainment so spürbar wie dieses Jahr: Mit dem jüngst ausgestrahlten Pay-Per-View "Bragging Rights", in dem Rivalität zwischen den Raw- und Smackdown-Brands inszeniert und der nicht von ungefähr von SvR 2010 gesponsert wurde, wurden für manche Einspieler Ausschnitte aus dem Spiel genutzt - die perfekte Werbekombination!

Dementsprechend steht das Spiel bereits im Vorfeld unter gewaltigem Erfolgsdruck. Nicht nur, weil die Serie im Allgemeinen in den letzten Jahren zu einem Topseller wurde. Sondern auch, weil THQ intern mit dem Anfang des Jahres erschienenen UFC 2009 Undisputed einen Konkurrenten ins Kampfsport-Feld geschickt hat, der sich dank visueller Qualität und
Das große Highlight dieses Jahres: Der Story-Editor!
ansprechender Spielmechanik einen Gold-Award sichern konnte. Und ausgerechnet bei diesen beiden Punkten gab es in der SvR-Serie innerhalb der letzten Jahre nur wenig Fortschritt.

A wie Aktueller Roster

Der so genannte Roster, also die Zusammenstellung der WWE Superstars, war in den letzten Jahren immer wieder ein Stein des Anstoßes. Bedingt durch den Entwicklungsprozess der Spiele gab es jedes Jahr Ungereimtheiten und Inaktualitäten. Das ist auch in SvR 2010 nicht anders. So sind beispielsweise immer noch Mr. Kennedy und Jeff Hardy aktiv, obwohl sie nicht mehr zur WWE-Familie gehören, während man den mittlerweile zu den WWE Alumni gehörenden ebenfalls inaktiven JBL durchaus noch als "Legende in Ausbildung" durchwinken.
Was aber gar nicht geht, ist Tazz als Sprecher auf Smackdown-Seite. Bereits letztes Jahr war der Ex-ECW-Haudegen falsch einsortiert und noch als Ringkämpfer aktiv, obwohl er eigentlich eine Kommentatoren-Funktion übernommen hatte. Mittlerweile ist er gar nicht mehr bei der WWE unter Vertrag und wurde durch Todd Grisham ersetzt, kommentiert im Spiel aber immer noch.

Zu verschmerzen sind hingegen die aus zahlreichen Hin- und Herschiebereien in der Realität resultierenden Charaktere auf der falschen Brand-Seite, die allerdings ohnehin nur die Diven betreffen.
Über die allgemeine Auswahl kann man im Detail natürlich geteilter Meinung sein: Wieso z.B. ist Natalya (Neidhart) drin, David Hard Smith und Tyson Kidd, die anderen Mitglieder der New Hart Foundation nicht? Dennoch muss man zugestehen, dass der Roster aktuell wie lange nicht ist, zumal alle namhaften Mid-Carder und die Topstars vertreten sind. Und wer will, kann natürlich ein bisschen Zeit opfern und den Roster mit seinen selbst erstellten Athleten auffüllen oder auf den neuesten Stand bringen. Womit wir beim nächsten Punkt wären.



    

Kommentare

Gargant schrieb am
es könnte auch sehr gut sein da es viel unterschiedliche moves gibt und wenn man sein eigenen chara macht,dann ist das spiel noch funniger :wink:
und so schnell bekommt man das spiel ja auch nicht durch man kann lange dran sitzen erstrecht mit freunden
johndoe803702 schrieb am
Also für die unverschämt schwere Road to Wrestlemania von Shawn Michaels könnt ich dem Entwickler schlicht ........
Das grenzt schon an Unmöglichkeit am Ende beim Retire-Match gegen JBL und CM-Punk zu gewinnen, CM-Punk wurde anscheinend als Kopfgeldjäger angeheuert, um Shawn Michaels in eine Falle zu locken, das Retire-Match, welches man meiner Meinung nach überhaupt nicht gewinnen kann, da beide fast unangreifbar sind und fast alles kontern.
Des weiteren ist der Ringrichter bei der Road to Wrestlemania von Krieg der Brands geschmiert worden. Er zählt nur mich aus, die Gegner aber nie.
Und Beat the Clock unter 3 Minuten zu schaffen ist wirklich unmöglich, da die Gegner bei 1 oder 2 immer aufstehen, eine neue Pinmechaniok wäre besser gewesen. Am besten so eine mit Knöpchendrücken wie bei Royal Rumble.
Dave1978 schrieb am
Das Fazit bringt es gut auf den Punkt. Features sind geil, Kernstück - das Gameplay- veraltet. Auf der X-Box 360 fummel ich eigentlich nur in den Create-Modi herum und die PSP Version gammelt ungespielt vor sich hin, weil alles was Spaß macht fehlt und es technisch sogar noch schlechter geworden ist.
Ich bin wirklich Die-Hard Fan der Serie, aber ob ich ein SvR 2011 in dieser Form brauche, weiss ich nicht. Ich bin beim aktuellen Teil schon nach einem Monat unmotiviert die Hauptmodi zu spielen und Matches zu zocken. Das kann so einfach nicht mehr weitergehen.
Sevulon schrieb am
Für die Community-Inhalte bei SvR 2010 brauchst du Gold. Silber berechtigt nicht zum Up- bzw Download der CAWs, Finishern, etc.
Am Besten benutzt du einfach einen dieser 48-Stunden-Testcodes, die oft kostenlos bei Spielen beiliegen. Damit kannst du dir dann bequem alles herunterladen, was du so brauchst und haben willst.
johndoe803702 schrieb am
Nein, das brauche ich bei Fight Night 4 ja auch nicht, um die Boxer aus der Community runter zu laden, es müsste doch bei Smackdown so ähnlich sein.
Ich selber habe die Silber-Mitgliedschaft und bin bisher sehr gut damit gefahren.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+