Lara Croft and the Guardian of Light - Test, Action, Xbox 360 XBL, PlayStation 3 PSN, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Crystal Dynamics
Publisher: Square Enix
Release:
06.08.2010
kein Termin
kein Termin
kein Termin
28.09.2010
28.09.2010
Spielinfo Bilder Videos
Bevor sich Miss Croft in ihr nächstes Tomb Raider-Abenteuer stürzt, spendiert ihr Crystal Dynamics einen Ausflug in isometrische Download-Gefilde mit ungewohnter Team-Option. Viele waren skeptisch, ob die athletische Archäologin so zu alter Stärke zurück finden kann. Gelingt es ihr, diese Zweifel zu zerstreuen?

Auf zu neuen Ufern

Auch ich war mir anfangs nicht sicher, ob man der in die Jahre gekommenen Archäologin mit ungewohnter Perspektive und Teamkomponente wieder zu alter Stärke verhelfen könne. Und dann auch noch als quasi nebenbei entwickelter Download-Titel. Doch trotz anfänglicher Zielschwierigkeiten und auf Sparflamme kochender 08/15-Story haben mich Lara und Totec schnell eines Besseren belehrt.

Video: Mit Guardian of Light schlagen die Entwickler ein völlig neues Kapitel in Laras Karriere auf.
Auch wenn die neue Perspektive mitunter ihre Tücken hat, die vollautomatische Kamera keinerlei manuelle Justierung erlaubt und die Handlung trotz kurzer Zwischensequenzen und solider deutscher Sprachausgabe völlig belanglos vor sich hin plätschert, geht das neue Konzept spielerisch voll auf: Die Kämpfe gehen nach kurzer Eingewöhnungszeit locker von der Hand, die zahlreichen Umgebungsrätsel und Sammelreize halten angenehm auf Trab und die Möglichkeit als Team zu agieren, sorgt für ungeahnten Spielspaß.

Doch auch solo ist Laras Abenteuer nicht zu verachten: Level- und Rätseldesign passen sich clever an die unterschiedlichen Gegebenheiten an und man wird mit maßgeschneiderten Situationen und Aufgaben konfrontiert, die teils sogar auf verschiedene Arten bewältigt werden können. Besonderes Lob verdienen dabei die hervorragend implementierten Sammel- und Erkundungsreize. Überall finden sich mehr oder weniger leicht versteckte bzw. zugängliche Upgrade- und Ausrüstungsgegenstände, mit denen man seine Energie- und Munitionskapazitäten erhöhen oder Charakterfähigkeiten anpassen kann. Mit zwei von insgesamt 40 Artefakten kann man gezielt Einfluss auf Angriffskraft, Verteidigungsstärke oder Bewegungstempo nehmen, während man durch das Anlegen einer von insgesamt 20 Reliquien zeitweise Boni wie Gesundheits- und Munitionsauffrischungen oder zusätzliche Streuschüsse erhält, so lange man keinen Gegentreffer kassiert.

Zudem können knapp 30 verschiedene Schusswaffen gefunden oder durch das Meistern spezieller Herausforderungen freigeschaltet werden: Mal muss man für zusätzliche Ausrüstung bestimmte Punktzahlen erreichen oder Objekte finden, ein andermal besondere Aufgaben erfolgreich meistern oder unter Zeitdruck bewältigen. Da nicht alle Herausforderungen in einem Durchgang absolviert werden können und man sich teils für eine von mehreren Zielsetzungen entscheiden muss, ist der Wiederspielwert erfreulich hoch.
Laras Download-Debüt bietet kolossale Widersacher und spannende Fluchtmomente. Die größte Faszination geht aber vom cleveren Rätsel- und Leveldesign sowie der gelungen eingeflochtenen Teamkomponente aus.
Beim ersten Mal kann man für die insgesamt 14 Spielabschnitte, die sich später auch einzeln anwählen lassen, gut sechs bis acht Stunden einplanen. Wer lediglich die Hauptaufgaben meistert, kann auch schneller ans Ziel gelangen, während ambitionierte Jäger und Sammler auch über eine Stunde im selben Level verbringen können, bis sie sämtliche Schätze geborgen und Rätsel geknackt haben.

Abenteuer nach Maß

Einige Kopfnüsse sind dabei in rein optionalen Herausforderungskammern versteckt, die allein oft ganz anders bewältigt werden müssen als zu zweit. Doch auch im regulären Spielverlauf macht es teils einen großen Unterschied, ob man einen Partner an der Seite hat oder nicht. Zieht man allein los, kann Lara neben ihrem Greifhaken auch auf Totecs Speere zurückgreifen, die sich in massive Wände bohren und so als Trittbrett nutzen lassen. Im Team kann hingegen nur Totec Speere werfen und nur Lara auf ihnen empor klettern, da Totec dafür zu schwer ist. Lara wiederum kann Totec mittels Greifhaken auch an Stellen abseilen, wo sie selbst für ihren Haken keinen Halt findet. Und wo sie einen vorfindet, kann Totec dank des Hakenseils über Abgründe balancieren, die sonst für ihn unüberwindbar wären. Zudem verfügt Totec über ein Schild, mit dem er nicht nur feindliche Geschosse reflektiert, sondern Lara auch als menschliche Treppe dient. Allein als Totec zu spielen ist leider nicht möglich. Solisten müssen mit Lara vorlieb nehmen, während man im Team jeweils in verschiedene Rollen schlüpfen muss. Eine alternative Teambildung mit einem KI-Partner ist nicht möglich.   

Kommentare

abandoned schrieb am
co-op update + 30 tage kostenloser DLC ist für die 360 da!
X-Live-X schrieb am
Setschmo hat geschrieben:ist nun der KOOP auf Eis gelegt oder was ist nun damit? ( xbox 360 ) so langsam würd ich auch gern im KOOP Online da rumhampeln :evil:
Du kannst die News zu einem Spiel immer auf der Übersichtsseite sehen und da steht in der neuesten: 24.10.
Setschmo schrieb am
ist nun der KOOP auf Eis gelegt oder was ist nun damit? ( xbox 360 ) so langsam würd ich auch gern im KOOP Online da rumhampeln :evil:
X-Live-X schrieb am
Aerosmither hat geschrieben:Suboptimal...oh, wie ich dieses Wort hasse...suboptimal. Was ist denn aus dem guten, alten "scheisse" bzw. "beschissen" geworden?
Erstens kommen die Worte von einem Redakteur nicht allzu gut, zweitens bedeutet es was völlig anderes und drittens: Ich mag das Wort 8)
Aerosmither schrieb am
Suboptimal...oh, wie ich dieses Wort hasse...suboptimal. Was ist denn aus dem guten, alten "scheisse" bzw. "beschissen" geworden?
schrieb am

Facebook

Google+