FIFA 12 - Test, Sport, Nintendo Wii, Sony PSP, Nintendo 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FIFA 12 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 12
Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
29.09.2011
29.09.2011
29.09.2011
29.09.2011
29.09.2011
29.09.2011
15.03.2013
Spielinfo Bilder Videos
Auf 360, PS3 und sogar dem PC geht es weiter aufwärts mit FIFA, auch wenn die Konkurrenz aus Japan langsam den Anschluss findet. Doch wie sieht es auf den Handhelds und der Wii aus? Hängt sich EA noch mal rein und investiert auch hier in den Fortschritt oder wird aus FIFA 12 nicht mehr als ein schnelles Lizenz-Update zum Vollpreis?

PSP-Abzocke

Ich könnte mir jetzt die Mühe machen und sämtliche Modi, Funktionen sowie die Technik rund um FIFA 12 auf der PSP genau analysieren. Aber warum sollte ich, wenn sich selbst EA offensichtlich einen Dreck darum schert, viel Zeit in das jüngste Saison-Update für das
Auf der Wii zeichnen sich die Profis erneut durch einen leichten Comic-Touch aus.
Auf der Wii zeichnen sich die Profis erneut durch einen leichten Comic-Touch aus.
Sony-Handheld zu investieren? Bis auf die neuen Trikots und aktuelle Mannschaftsdaten hat sich hier im Vergleich zu FIFA 11 rein gar nichts verändert! Es spielt sich genauso wie der Vorgänger, sieht genauso aus wieder Vorgänger, hat die gleichen Spielmodi wie der Vorgänger und selbst die Menüstruktur wurde 1:1 übernommen. Und dafür verlangt EA den Vollpreis? Das, was hier geboten wird, hätte man locker mit einem Kader-Update bewerkstelligen können, wenn man nicht schon im letzten Jahr die Onlineanbindung für die PSP gestrichen hätte.

Warum spendiert man nicht auch der PSP-Version einen zusätzlichen Straßenfußball-Modus, wie man es im letzten Jahr schon auf der Wii vorgemacht hat? Selbst die neue 3DS-Fassung lädt sowohl im Stadion als auch den Hinterhöfen zu einem Kick ein und überzeugt darüber hinaus durch eine verfeinerte Spielmechanik. Warum hat man nicht diese Version als Basis für die PSP-Umsetzung genommen? Für den mobilen Fußball zwischendurch mag FIFA 12 trotz der mittlerweile hoffnungslos veralteten Ballphysik noch okay sein, doch wer keinen großen Wert auf aktuelle Lizenzen legt, ist mit dem Vorgänger genauso gut bedient und schont auch noch den Geldbeutel. Den PSP-Test zu FIFA 11 gibt es übrigens hier.

Wiieso nur so wenig Fortschritt?

Auch beim Wii-Fußball wird deutlich, dass EA in diesem Jahr keinen großen Wert mehr darauf gelegt hat, die FIFA-Serie weiterzuentwickeln. Angefangen beim Comic-Aussehen der Profis über die Auswahl an Spielmodi inklusive Straßenfußball bis hin zu den vielfältigen Steuerungsoptionen ist alles schon aus dem Vorjahr bekannt. Neu ist, dass die Stadt und der Städtepokal als neues Zentrum und Hauptmenü in der FIFA-Welt fungieren: Mit jedem Spiel - unabhängig vom gewählten Modus - sammelt man Rangpunkte und wird bei erreichten Zielen wie dem ersten Kopfballtor etc. mit "Population" belohnt, mit der sich die eigene Stadt vergrößert. Trotzdem sollte man hier nicht zu
Ob das reicht, den Ball ins gegnerische Tor zu zirkeln?
Ob das reicht, den Ball ins gegnerische Tor zu zirkeln?
viel erwarten, denn mehr als ein leicht interaktiver Bildschirmschoner ist die ausbaufähige Fußball-Metropole nicht. Sinnvoller erscheinen da schon Neuerungen wie der funktionierende Doppelpass sowie die Möglichkeit, endlich auf vorgefertigte Schnell-Taktiken über das Digi-Kreuz zuzugreifen oder sogar selbst welche zu entwerfen.

Doch auch von Sparmaßnahmen bleiben Wii-Kicker nicht verschont: Konnte man in FIFA 11 noch online dem Ball nachjagen, werden die Mehrspielerduelle beim Nachfolger ausschließlich lokal an einer Konsole ausgetragen - sämtliche Onlinefunktionen wurden gestrichen! Gleichzeitig bedeutet das auch, dass Kader-Updates über die Internetleitung bei FIFA 12 unter den Tisch fallen. So bleibt FIFA 12 im Prinzip das, was FIFA 11 im letzten Jahr darstellte: Flotter, unkomplizierter Arcadefußball, der ab und zu Spaß machen kann - wenn auch in diesem Fall nur offline. Angesichts der marginalen Verbesserungen im Taktik-Bereich gilt das Gleiche wie für die PSP-Version: Für alle, die nicht zwingend die aktuellen Teams und Trikots brauchen, ist der Vorgänger die bessere Wahl, zumal EA die Server (noch) nicht abgeschaltet hat und FIFA 11 damit immer noch online spielbar ist.

Kommentare

8BitLegend schrieb am
Mobil würde ich niemals zu einem FIFA greifen. Wer das unterstützt gehört gesteinigt. Auch die 3DS Version ist indiskutabel.
Wer mobil Fußball zocken will, sollte zu einem PSP-Ableger von Pro Evolution Soccer greifen. Die haben sich gegen Ende zwar auch so gut wie nicht mehr verändert, sind aber Gameplay-technisch ausgereift. Ich empfehle PES 2010.
greenelve schrieb am
crewmate hat geschrieben:Auf der Wii ist Pro Evo das bessere Fußballspiel. Das die Playmakersteuerung noch keinen Einzug in die PS3 Version mit Move eingehalten hat, ist mir unbegreiflich. Das ist der moderne, direkte, dynamische Fußball. Das einzige was PES Fifa voraus hat.
Weil sich dann wieder über die Vercasualisierung und Fuchteltechnik aufgeregt wird, zusammen mit Gejammer die Gamepadsteuerung würde dann automatisch vernachlässigt werden.
crewmate schrieb am
Auf der Wii ist Pro Evo das bessere Fußballspiel. Das die Playmakersteuerung noch keinen Einzug in die PS3 Version mit Move eingehalten hat, ist mir unbegreiflich. Das ist der moderne, direkte, dynamische Fußball. Das einzige was PES Fifa voraus hat.
Swatfish schrieb am
Ganz schwach...wer sowas kauft ist echt selber schuld
Der Chris schrieb am
dcc hat geschrieben:Wer spielt denn Fifa gegen die KI ? ;)
Online !
ich meinte natürlich die ki im eigenen team...die ist leider unumgänglich. :wink:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+