WRC 2 - FIA World Rally Championship - Test, Rennspiel, Xbox 360, PC, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Milestone
Publisher: Black Bean Games
Release:
14.10.2011
kein Termin
kein Termin
14.10.2011
14.10.2011
Spielinfo Bilder Videos
In den vergangenen Jahren hat Milestone mehrfach bewiesen, dass man bei regelmäßigen Fortsetzungen nur das Nötigste in die Weiterentwicklung investiert. Neben den Spielen rund um die Superbikes sind die Italiener seit 2010 auch exklusiver Inhaber der FIA WRC-Lizenz, doch bot die enttäuschende Rallye-Premiere aus dem letzten Jahr noch viel Potenzial für Verbesserungen. Hat man die Zeit sinnvoll genutzt oder bleibt Milestone seinem angekratzten Image treu?

Hoch lebe das Recycling

Ich mache es kurz und schmerzvoll: Mit WRC 2 bekommt man im Großen und Ganzen genau das, was schon letztes Jahr an Magerkost geboten wurde. Das fängt bei den langweiligen Menüs samt der furchtbaren Fahrstuhlmusik an, geht weiter über eine 1:1-Übernahme der Spielmodi bis hin zu den fiktiven Wertungsprüfungen der 13 Länder, die exakt den Pisten des Vorgängers entsprechen und damit auch untereinander bestimmte Abschnitte
Video
Neue Saison, alte Probleme: WRC 2 leidet unter vielen Schwächen des Vorgängers.
ständig wieder verwerten. Es ist schon eine Frechheit, was Milestone hier nach dem Copy & Paste-Verfahren in Sachen Streckenauswahl abzieht! Immerhin gibt es mit der Berlin Urban Rally einen neuen Schauplatz - eine so genannte "Special Stage" -, in der man mit den Rallyewagen durch die abgesperrten Straßen der deutschen Hauptstadt rast.

Technik von vorgestern

Technisch kann WRC 2 im Vergleich zu seinem hässlichen Vorgänger zulegen und bietet jetzt vor allem auf dem PC mehr Details am Streckenrand sowie eine aufgepeppte Beleuchtung. Ist die Engine damit endlich in der Gegenwart angekommen? Nein! Auch WRC 2 wirkt mit seinen schwachen Texturen, kargen Landschaften, ständigen Pop-ups und detailarmen Wagenmodellen wie ein Spiel aus der letzten Hardwaregeneration. Zudem ist der Unterschied zwischen PC- und Konsolenversionen hier noch deutlicher als zuvor - vor allem dank der höheren Bildrate und Auflösung wirken die motorisierten Kämpfe gegen die Natur am Rechner viel runder. Auf dem Niveau der PC-Version müsste sich WRC 2 eigentlich auf den Konsolen präsentieren: Angesichts dieser detailarmen Grafik und mit nur einem Fahrzeug auf dem Bildschirm sind die 60 Bilder pro Sekunde das Minimum, was die Engine plattformübergreifend leisten müsste - aber Fehlanzeige. Zumindest läuft der Grafikmotor rund; nur auf dem PC kann es bei maximalen Einstellungen (inkl. V-Sync) zu Einbrüchen in der Bildrate kommen, was angesichts des Gebotenen ebenfalls ein Armutszeugnis ist. Immerhin hat man es geschafft, beim Durchfahren von Pfützen endlich Wasser auf die Windschutzscheibe prasseln zu lassen, obwohl die Darstellung  mit ihren paar Tröpfchen im Vergleich zu Kalibern eines Dirt 3 völlig billig wirkt.

Auch die Darstellung von Partikeln wie bei aufwirbelndem Staub enttäuscht, da sie selbst auf staubigen Pisten wie in Mexiko oder Australien kaum zur Geltung kommen. Da reißen auch die mitunter schicken Lichteffekte auf Strecken wie Finnland den Karren nicht mehr aus dem Dreck. Die schwachen sowie
Alle Teams & Fahrer der aktuellen Saison sind am Start - selbst die Dirt 3-Veteranen Kris Meeke und Ken Block.
Alle Teams & Fahrer der aktuellen Saison sind am Start - selbst die Dirt 3-Veteranen Kris Meeke und Ken Block.
schlecht abgemischten Soundeffekte tragen ebenfalls ihren Teil zur Enttäuschung bei. Es ist nicht nur so, dass viele Motoren wie Staubsauger klingen und einem das ständig gleiche Getriebe-Sample bei Schaltvorgängen schnell nervt - nein, in dem Getöse hörtman auf manchen Pisten im Cockpit tatsächlich noch das Zwitschern von Vögeln. Ist das zu fassen? Doch auch der wahlweise männliche oder weibliche Ko-Pilot gibt seine Richtungsanweisungen durch und fordert mich als Fahrer sogar zwischendurch immer wieder dazu auf, doch bitte etwas langsamer zu fahren (…auch wenn es gar nicht nötig erscheint). Dass er mit seinen Ansagen nicht immer richtig liegt und auch das Timing manchmal zu wünschen übrig lässt, ist angesichts der billigen Synchro-Qualität fast schon egal. Das gilt auch für die z.T. fehlerhaften Bildschirmanzeigen: Eigentlich sollte es so sein, dass schnelle Sektoren in der linken Anzeige grün unterlegt werden. Liegt man dagegen zurück, werden sie rot eingefärbt. Eigentlich. Denn oft genug kommt es vor, dass man trotz dem Ausbau seines Abstands fälschlicherweise eine rote Markierung verpasst bekommt. Eigentlich nicht so schlimm, wenn man für eine Mindestanzahl an grünen Abschnitten innerhalb der Karriere nicht mehr Bonus-Geld bekommen würde, das aufgrund der falschen Bewertung unter Umständen nicht ausgezahlt wird...
 

Kommentare

paulisurfer schrieb am
Ich hatte es ja schon früher auf dem PC gespielt :wink: doch da hatte ich weitaus weniger Probleme. Dachte erst so das ich auf das umfangreiche Tutorial verzichten kann, aber Pustekuchen. Nach 30min permanentem Abkacken hab ich mich doch durch Tutorial geabeitet. Hab das damals mit Tastatur gespielt und keine 2h gebraucht um überhaupt eine Landesrally zu beenden...von einem Sieg ist da noch keine Spur :P
Auf soviel Anspruch muss man sich erstmal wieder einstellen und sich das ständige Dauergas abgewöhnen.
Hatte auf deine Empfehlungen hin auch mal PGR4 ausgeliehen, hat schon Laune gemacht, werd ich wohl demnächst mir zum Budgetpreis zulegen. Doch erstmal wird RBR gesuchtet.^^
crewmate schrieb am
paulisurfer hat geschrieben:Soo, hab mir jetzt RichardBurnsRally als Xbox-Original-Titel bei Amazon für 1,5?+Versand gekauft (gebraucht) und ein paar Spielstunden hinter mir. Das einzige das ich bisher bereuen muss ist das ich mit der Entscheidung so lange gewartet hab :D Das Spiel ist immer noch eine Wucht. Grafisch ist es aufgrund der realistischen Farben und der vielen Vegetation noch voll in Ordnung.
Und der Realismusgrad ist wirklich Ultra, völlig unvergleichbar und einzigartig.
Meine klare Kaufempfehlung für alle den Dirt zu simpel ist, RBR noch nie gespielt haben und mal eine Herausforderung suchen.
:D :D
Ich wusste, das es dein Fall sein wird.
Bild
Und so kannst du es jederzeit zocken. XD
Brian Jones schrieb am
Ich bin ein wenig verwundert das überhaupt ein zweiter Teil von diesem Spiel veröffentlicht wurde. :o
paulisurfer schrieb am
Soo, hab mir jetzt RichardBurnsRally als Xbox-Original-Titel bei Amazon für 1,5?+Versand gekauft (gebraucht) und ein paar Spielstunden hinter mir. Das einzige das ich bisher bereuen muss ist das ich mit der Entscheidung so lange gewartet hab :D Das Spiel ist immer noch eine Wucht. Grafisch ist es aufgrund der realistischen Farben und der vielen Vegetation noch voll in Ordnung.
Und der Realismusgrad ist wirklich Ultra, völlig unvergleichbar und einzigartig.
Meine klare Kaufempfehlung für alle den Dirt zu simpel ist, RBR noch nie gespielt haben und mal eine Herausforderung suchen.
NichtzulässigerNICK schrieb am
hab ich richtig gelesen, keine Originalen Strecken ? In einem WRC Spiel WTF !
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+