The Banner Saga - Test, Rollenspiel, PlayStation 4 PSN, Xbox One XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


The Banner Saga (Rollenspiel) von Stoic Studio / Versus Evil
Schach, Drama & Ärgernisse
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Stoic Studio
Release:
kein Termin
20.11.2014
02.10.2014
02.10.2014
17.04.2015
14.01.2014
14.01.2014
kein Termin
12.01.2016
kein Termin
12.01.2016
Spielinfo Bilder Videos
Was wird höchstwahrscheinlich geboren, wenn ehemalige BioWare-Entwickler ein Studio gründen? Ein Rollenspiel mit Konsequenzen. The Banner Saga war aber auch so eigenständig und kreativ, dass es 2014 unseren Gold-Award einheimsen sowie eine Spiel-des-Jahres-Auszeichnung gewinnen konnte. Nach PC und iPad ist das von altnordischer Mythologie inspirierte Abenteuer jetzt auch für PS4 sowie Xbox One für knapp 20 Euro erhältlich.

Ärgerliche Defizite

Warum mich The Banner Saga bereits auf dem PC begeistern konnte, erklärt dieser ausführliche Test. Hier geht es lediglich um die Umsetzung für Konsolen, die komplett inhaltsgleich, aber leider etwas schlampig ist. Sowohl auf der PlayStation 4 als auch der Xbox One kommt es zu unverständlichen Bildratenproblemen in diesem grafisch eher dezenten Abenteuer. Zum einen ganz leicht, wenn man seine Karawane aus der Distanz in der Landschaft betrachtet; zum anderen deutlicher innerhalb der rundenbasierten (!) Kämpfe: Sobald man einem Recken eine Bewegungsroute zuweist, ruckelt es - auf Microsofts Konsole noch etwas stärker. Das hätte ich so nicht erwartet, zumal die überaus elegante Zeichentrick-Kulisse ja alles andere als fordernd ist.

Die Rundengefechte bieten ein interessantes System: Man kann entweder die Rüstung oder die Lebenskraft des Feindes angriefen, wobei Letztere auch seine Schlagkraft darstellt.
Die Rundengefechte bieten ein interessantes System: Man kann entweder die Rüstung oder die Lebenskraft des Feindes angriefen, wobei Letztere auch seine Schlagkraft darstellt. (PS4)
Noch ärgerlicher sind die Grafik-Bugs, die sogar zum Neustart zwingen. Zwar gab es auch auf dem Rechner zu Beginn mal Abstürze, aber auch von einem kleinen Studio wie Stoic Games erwarte ich auf Konsole sauberen Programmcode. Als die Geschichte zur zweiten Gruppe mit Rook und seiner Tochter Alette wechselt, kann ich an einer Stelle partout keine Rast mehr einlegen - die Karawane hielt mitten in der Landschaft an, die Texturen verschwanden an einigen Stellen erst in kleinen Bereichen, dann sogar über die Hälfte des Bildschirms und ich musste das Spiel neu starten; siehe dazu auch die letzten Aufnahmen unsere Bildergalerie. Nach dem Laden lief dann alles vernünftig, das Dorf wurde endlich sicht- und anklickbar; es ist ist also kein Gamebreaker und es kommt nicht ständig vor, sonst hätte es hier ein "Mangelhaft" gegeben. Aber das darf natürlich nicht sein und kostet unseren Award.

Nicht so intuitiv wie am PC, aber ein gutes Abenteuer

Was ist denn da los? Leider kann es zu Grafikbugs kommen, die zum Neustart zwingen.
Was ist denn da los? Leider kann es zu Grafikbugs kommen, die zum Neustart zwingen. Gut, dass diese krassen Fehler nur sporadisch auftauchen. (PS4)
Den hätte es trotz anderer Kleinigkeiten durchaus noch geben können: Hinzu kommen neben häufigen, aber immerhin nicht all zu langen Ladephasen einige Tücken in der Steuerung. Es hat etwas Zeit und so manche Fehlklicks gebraucht, bis ich mit der Gamepad-Belegung warm wurde, die beim Anwählen von Positionen, Fähigkeiten oder dem Anzeigen von Statistiken z.B. sehr strikt zwischen Steuerungskreuz sowie Analogstick trennt und nahezu alle Knöpfe belegt. Manchmal überlappen sich auch kleinteilige Infos, so dass man etwas herumfummeln muss. Außerdem hätte man die erklärenden Texte zu Fähigkeiten bei einem Zoom mit vergrößern sollen - so muss man sich beim Lesen von der Couch aus manchmal unnötig anstrengen.

Ihr könnt eure Helden in verschiedenen Bereichen aufrüsten.
Ihr könnt eure Helden in verschiedenen Bereichen aufrüsten.
So intutiv wie am PC oder dem iPad bewegt man seine Helden also nicht durch die bedrohte Welt, aber man kann sich daran gewöhnen. Und hat man das erstmal getan, entfaltet The Banner Saga auch auf den Konsolen unwiderstehliche Reize. Es ist vor allem der bedächte Stil, der an Zeichentrickserien der 80er Jahre erinnert und diese Mischung aus Dialogen mit Entscheidungen, Kampf sowie etwas Versorgungsmanagement. Stoic Games inszeniert sein Taktik-Rollenspiel auf eine Art, die immer noch angenehm frisch und kreativ wirkt. Man führt zwei unterschiedliche Reisegruppen in einer interessanten Fantasywelt mit altnordischen Motiven, wird bei drei (jederzeit wechselbaren) Schwierigkeitsgraden schon auf normal gefordert, kann seine Charaktere entwickeln und ausrüsten, grübelt über Entscheidungen als Anführer und flucht lautstark über den Verlust eines lieb gewonnen Charakters. Für Details verweise ich auf den ausführlichen Test der PC-Version; inhaltlich bekommt ihr auf PS4 und Xbox One dasselbe Spiel. Und die Reise lohnt sich auch deshalb, weil ihr mit euren Spielständen bald in The Banner Saga 2 weiterziehen könnt.

Kommentare

Nerix schrieb am
Letztens habe ich ein Schnäppchen im US PSN-Store geschossen - The Banner Saga für 5 USD. Bisher bin ich begeistert, freue mich schon auf den zweiten (und Rest des ersten) Teils.
Hokurn schrieb am
Na dann warte ich bis es billiger wird und gehe das Risiko später ein. Der zweite Teil kommt ja auch demnächst. Da wird doch bestimmt mal n guter Preis raus gehauen.
padi3 schrieb am
ist immer noch dieselbe Version. aber ich hatte glück mit meinem kaputten save. als ich ihn löschen wollte, bemerkte ich, dass sich daraus einzelne abschnitte auswählen ließen. so musste ich nur einen kleinen teil nachholen.
was mich aber noch ganz derbe nervt, sind die verbrecherischen ladezeiten, wo man bloß nur zwischen Standbildern hin- und zurückwechselt. unglaublich.
Hokurn schrieb am
Wie ist der aktuelle technische Zustand auf der PS4?
padi3 schrieb am
da ich erstmal nicht viele Probleme mit der PS4-version hatte, und begeistert vom spiel, wollte ich euch (4players) eigentlich wegen der viel zu niedrigen wertung hier anschnauzen. doch dann, im dritten kapitel ist mir das spiel abgestürzt und zwar so, dass es nicht mehr weiter geht. ich starte es neu, lade den spielstand und befinde mich immer auf der weltkarte, wo alles aufblinkt und ich nicht mehr rauskomme. macht damit: alles nochmal von anfang an, bitte! wäre vielleicht nicht so das problem, wenn ich nicht immer nachträglich noch drei YT-videos dazu geschaut hätte.
so gesehen ist eure wertung also dennoch völliger schwachsinn. einem spiel, bei dem man nicht über das dritte kapitel kommt, gibt man keine 80.
schrieb am

Facebook

Google+