Medal of Honor: Rising Sun - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: EA Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.11.2003
28.11.2003
28.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Seit Jahren ist die Medal of Honor-Serie auf allen Systemen ein Garant für gute Unterhaltung. Doch wie lange kann der Erfolg noch anhalten? Reichen auch dieses Jahr althergebrachte Gameplay-Mechanismen und eine gute Atmosphäre, um im stetig wachsenden Shooter-Dschungel überzeugen zu können? Begleitet uns an die pazifische Testfront, um des Rätsels Lösung zu finden.

Starker Einstieg

Am 22. Mai 1940 wird Corporal Joseph Griffin auf die NAS Ford Island in Pearl Harbor versetzt. Und etwas mehr als ein Jahr später –am 7. Dezember 1941- ist er Zeuge und Überlebender des japanischen Angriffs auf den Marinestützpunkt, der über 2000 Soldaten das Leben kostete.

Von der Normandie in den pazifischen Dschungel - böse Erinnerungen an Turok inklusive!

(PS2)

Das Einschlagen der ersten Bomben erlebt ihr unter Deck und müsst euch erst einmal den Weg nach oben suchen. Dort gilt es dann, einige japanische Flieger vom Himmel zu holen, während um euch herum die Hölle los ist. Als euer Schiff schließlich getroffen wird, könnt ihr euch gerade noch so retten und müsst auf einem bewaffneten Patrouillen-Boot um euer Leben kämpfen.
Was Electronic Arts in diesem gut getarnten Tutorial-Abschnitt an Atmosphäre und Intensität aus dem Handgelenk schüttelt, ist schlichtweg phänomenal und verspricht viel Spannung.

Starker Einbruch

Leider lässt der Rest des Spieles zu wünschen übrig und erreicht in keiner Phase die Stimmung des Pearl Harbor-Angriffes. Ursachen dafür gibt es genug zu finden.
__NEWCOL__Und alles läuft auf eines heraus: Unter dem Strich ist MoH Rising Sun ein Shooter von der Stange.

Zwar unterscheidet sich das Szenario mit seinen Missionen im Pazifik (Guadalcanal, Singapur usw.) deutlich von den bisherigen MoH-Abenteuern in Zentraleuropa. Doch spielerisch hat sich kaum etwas geändert und in manchen Punkten sogar verschlechtert. 

Denn auch wenn die Abschnitte mittlerweile deutlich größer ausgefallen sind als bei den bisherigen Zweitweltkriegs-Abenteuern, hat man ein Feature beibehalten: die absolute Linearität.
Die Levels führen euch mal direkt, mal über Umwege, im Normalfall jedoch schnurgerade zum nächsten Missionsziel und im Endeffekt kommt es nur darauf an, wie man mit den an strategisch wichtigen Punkten platzierten Gegnern fertig wird.

Die Pearl-Harbor-Eröffnungsequenz: imposant, laut und leider der Höhepunkt des Spiels!

(Xbox)

Zwar gibt es ab und an Stealth-Ansätze, die dann auch prompt mehr Spaß machen, doch alles in allem bleibt auch Rising Sun dem MoH-Prinzip treu, dass man in Englisch so schön mit Run-and-Gun zusammenfassen kann.

Kommentare

Grant_Nicholas schrieb am
ja, klar. es ist schon recht mies, aber trotzdem ist es noch viel geschmackssache und mir gefällt es einfach. und solange es keine 50% oder so hat, kann ich es ja weiterempfehlen. im vergleich zu frontline ist es schon mist, aber mir persöhnlich ist ein multiplayer sehr wichtig und da kann rising sun richtig punkten. das ruckeln hat da auch nciht viel gestört. ich zocke schon recht viele shooter, aber die meisten auf pc und mit nem öden online modus, aber ich brauche einen koop. also im multiplayer ist es cool. und nfsu auf dem cube fande ich auch nicht so schlampig, nur die efekte waren nicht da. HDR ist extrem unfair. ich hab nach 2 tagen endlich einen weiteren level auf LEICHT geschafft.
lassen wir es einfach dabei, dass es geschmackssache ist.
lAmbdA schrieb am
ich hab das spiel gespielt und entweder hast du noch nie gute shooter gespielt oder du bist einfach nur blind wegen dem oben genannten.es gibt spiele die geschmacksache sind aber dennoch gut,wie z.b.mario,ikruga,shenmue..was weis ich alles,und dann gibts solche dahingesauten dinger,die einfach schlecht,unabhängig vom auge des betrachters,sind.wie zb die umsetzung von nfsu fürn cube oder herr der ringe,alles so halb fertige ea titel.Die haben selbst gesagt das sie keine ZEIT mehr hatten fürn autoaim(ziemlich wichtig fürn konsolen shooter),dann die grafik,auch nich das gelbe vom ei,die steurung is träge.Klar,die gescriptete efeekte sind beeindruckend,aber das war schon alles was positiv HERAUS STICHT.Ich sag ja nicht das es ein scheis spiel ist,aber genial ist nie und nimmer,höchstens,mit allen augen zu gedrückt guter durchschnitt;Da mustt du so objektiv sein(auch wenn es der neueste kolummne nach nicht möglich ist :wink: )und es einfach zugeben,auch wenn es dir gefällt.
Grant_Nicholas schrieb am
ENTSCHULDIGUNG, dass ich ein spiel gut finde.
nur weil du 4Players alles glaubst, wa die schreiben, heißt das nicht, dass ich ein spioel nicht genial finden darf!
lAmbdA schrieb am
ein paradebeispiel für kaufeuphorie...
Grant_Nicholas schrieb am
also ich finde das game genial. und der multiplayer macht mir sogar noch viel mehr spaß als der singleplayer. also ich dachte zuerst auch, dass es mies sei und nur ruckelt, weil es überall so schlecht bewertet wurde. aber es ist genial. ruckelt bei mir nur ganz leicht, aber das stört auch nicht. am besten spielt ihr es erstmal an und entscheidet dann, ob es sich lohnt. ich bereue es absolut nicht
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+