Space Hulk - Test, Strategie, iPad, iPhone, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Space Hulk (Strategie) von Games Workshop
Space Hulk
Runden-Strategie
Entwickler: Full Control
Publisher: Games Workshop
Release:
kein Termin
kein Termin
2013
Spielinfo Bilder Videos

Das Brettspiel Space Hulk ist eine Legende. Das erste Spin-Off des Warhammer-40.000-Universums inszenierte den spannenden Kampf zwischen schwer gepanzerten Terminatoren der Blood Angels  und Tyranid-Symbionten. In drei Editionen und mehreren Erweiterungen wurde der Space Hulk „Sin of Damnation“ erkundet. Nun kehrt der Titel als Umsetzung für den PC und iOS zurück. Kann das Regelwerk von 1989 noch überzeugen?



Für den Imperator und Sanguinius!

Video
Space Hulk tritt als Umsetzung der Brettspiel-Vorlage an, die 2014 ihren 25 jährigen Geburtstag feiert.
Aufgrund der Lizenzpolitik von Games Workshop sind es dieses Mal allerdings nicht die Blood Angels, die sich auf den Rachefeldzug in die finsteren Gänge der Sin of Damnation begeben. Stattdessen sind es die Blood Ravens, die eine 9000 Jahre zurückliegende Niederlage sühnen wollen und den im System der Heimatwelt erschienenen Space Hulk entern. Ihr Ziel: Säuberung, Sieg und Vergeltung des Unrechts. Ihre Mittel: Sturmbolter, Kettenschwert und unerschütterliches Vertrauen in den Gottimperator.

Rundenweise tasten sich die genmanipulierten Kämpfer durch die engen Gänge des Raumkolosses. Dabei wurde das Regelwerk der Brettspielvorlage  eins zu eins umgesetzt: Jeder Terminator hat vier Aktionspunkte, die er für Bewegung und Beschuss nutzen kann. Auch die Drehungen der schwerfälligen Krieger benötigen dabei AP, sodass die genaue Positionierung zum zentralen Element der Taktik wird. Schnelle Bewegungen, Ducken oder Deckung gibt es nicht; die Bewegungsoptionen der Terminatoren sind stark limitiert. Zusätzlich können meine Mannen sowohl eine Fernkampf-, als auch eine Nahkampf-Verteidigungshaltung annehmen. Bei Ersterer wird automatisch auf jeden Feind im Sichtbereich gefeuert,  bei Letzterer dürfen verlorene Nahkampf-Würfe wiederholt werden.

Sieg über Tod!

Die Kulisse ist solide, das Artdesign wird vorbildlich umgesetzt.
Die Kulisse ist solide, das Artdesign wird ordentlich umgesetzt.
Würfe? Ja! Space Hulk simuliert nämlich im Hintergrund das Würfelsystem mit sechsseitigen Würfeln der Brettspielvorlage.  Ein Sturmbolter trifft etwa auf 6+, den Nahkampf gewinnt der, der den höchsten Wurf landen kann. Problem dabei: Lebenspunkte wie etwa im 40k-Tabletop gibt es nicht. Es zählt nur der Treffer. Ein Symbiont kann so mit einem Treffer einen Terminator töten, was aufgrund der Hintergrundgeschichten des Spieleuniversums zunächst etwas befremdlich wirkt.

Zudem entsteht durch diese, sehr präzise Umsetzung der Brettspielvorlage zugleich das größte Problem des Videospiels Space Hulk: die Unberechenbarkeit der Kämpfe.  Ich nenne das daraus resultierende Phänomen inoffiziell „Random and Error“. Ein Beispiel: Ich muss eine Stellung halten und habe mir nach zwei Fehlversuchen eine ordentliche Taktik zurechtgelegt.  

 

Kommentare

Wolfenblut schrieb am
Erbärmliche Umsetzung, hätte unter 50 Punkte verdient.
Das wird das einzige Warhammer 40k Spiel auf dem PC das ich mir spare. Davon hatte ich damals auf dem C 64? Amiga? Worauf immer es das damals gab, genug.
casanoffi schrieb am
4P|Eike hat geschrieben:Tasächlich ist Space Hulk auch für mobile Plattformen, darunter iOS, angekündigt. Ein Releasedatum ist aber noch nicht bekannt. Die Steam-Version von Space Hulk ist auch für Mac OS gedacht, läuft also auch auf den Rechnern mit dem Apfel ;)
In dem Fall, Asche auf mein Haupt.
Ich dachte, hier lag ne Verwechslung vor (wäre nicht das erste Mal in der Presse, dass das passiert).
Ich dachte, ich bin zu doof zum Suchen - hab sogar noch extra im AppStore nachgeschaut, ob es für iOS evtl. günstiger sein könnte, weil fast 30 Euro echt etwas teuer sind.
Aber wenn es dafür noch gar nicht erschienen ist, dann kann man ja lange schauen ^^
Usul schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Aber wenn ein Journalist schreibt PC und iOS, obwohl es korrekt Windows und Mac OS heißen sollte, dann ist das ganz einfach falsch ^^
Außer er meint tatsächlich iOS und nicht MacOS. ;)
4P|Eike schrieb am
Tasächlich ist Space Hulk auch für mobile Plattformen, darunter iOS, angekündigt. Ein Releasedatum ist aber noch nicht bekannt. Die Steam-Version von Space Hulk ist auch für Mac OS gedacht, läuft also auch auf den Rechnern mit dem Apfel ;)
casanoffi schrieb am
Da hast Du schon Recht, dass es sich eingebürgert hat, zwischen PC und Mac zu unterscheiden.
Aber wenn ein Journalist schreibt PC und iOS, obwohl es korrekt Windows und Mac OS heißen sollte, dann ist das ganz einfach falsch ^^
Meinetwegen soll er PC und Mac schreiben - aber iOS kööööönnte die Leser verwirren (sieht man ja weiter oben)...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+