Dragon's Dogma: Dark Arisen - Test, Rollenspiel, Xbox 360, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Dragon's Dogma: Dark Arisen (Rollenspiel) von Capcom
Dragon's Dogma: Dark Arisen
3D-Rollenspiel
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
26.04.2013
15.01.2016
26.04.2013
Q4 2017
Q4 2017
Spielinfo Bilder Videos
Dragon's Dogma konnte uns vor einem Jahr trotz Ecken und Kanten gut unterhalten. Mit Dark Arisen hat Capcom eine um ein mysteriöses Eiland erweiterte Fassung des Originals nachgeschoben. Ob es sich lohnt, dort vor Anker zu gehen, verrät der Test.

Leinen los!

Video
Die Erkundung der Insel Finstergram findet fast ausschließlich unterirdisch statt.
Die neue Insel Finstergram steht sowohl Neueinsteigern als auch Dragon's Dogma-Veteranen direkt nach Spielstart zur Verfügung: Wer nachts durch sein Heimatdorf Kassardis schlendert, trifft eine mysteriöse Fährfrau, die einen ohne viel Gerede mit auf das verfluchte und ewig düstere Eiland nimmt. Um dort reelle Überlebenschancen zu haben und die neuen Ausrüstungs-Upgrades in Anspruch nehmen zu können, sollte man das ursprüngliche Abenteuer aber wenigstens einmal abgeschlossen haben.

Wer gehofft hat, auf Finstergram ähnlich weitläufige Areale wie im Hauptspiel (zum Test) erkunden zu dürfen, wird allerdings enttäuscht: Fast das gesamte Inselabenteuer findet unter Tage statt, in Gewölben, die sich optisch kaum von denen des Originals unterscheiden und deren Architektur auch noch von großflächigem Level-Recycling geprägt ist. Wären da nicht einige neue Gegner und Gefahren wie Minotaur, Cerberus oder der Tod persönlich, wäre ich schon nach kürzester Zeit gelangweilt nach Kassardis zurückgesegelt.

Kurzer Prozess

Mit entsprechend schlagkräftiger Truppe ist der finale Zielort überraschend schnell erreicht.
Mit entsprechend schlagkräftiger Truppe ist der finale Zielort überraschend schnell erreicht.
Wer bleibt, bekommt zwar auch eine Geschichte serviert, deren Inszenierung jedoch kaum minimalistischer hätte ausfallen können. Bis auf ein paar wenige Dialogzeilen, Schrifttafeln und körperlose Stimmen gibt es keine Erzählung. Auch der eigene Held bleibt das ganze Spiel über völlig stumm. Hinzu kommt, dass die Gewölbe Finstergrams nicht besonders tief reichen. Wer über eine entsprechend hochgezüchtete Party verfügt, hat die mehrfach wiederkehrenden Tunnel-, Hof- und Kanalstrukturen trotz chaotischer Spielbalance oder fieser Soforttodattacken in zwei, drei Stunden gemeistert.

Im Prinzip gibt es auf dem Weg zum Endgegner nur eine handvoll weiterer Pflichtkämpfe zu bestreiten. Die haben es aber teils ganz schön in sich und setzen entsprechende Vorarbeit wie Grinden oder Farmen voraus. Wer es sich leisten kann, darf sich natürlich auch wieder übermächtige KI-Gefährten aus dem Rift holen, die einem die Arbeit abnehmen. Die dafür nötigen Riftkristalle kann man sich entweder mühsam selbst verdienen oder als kostenpflichtige DLC-Pakete ordern.

Kommentare

Danny1981 schrieb am
natürlich ist das Ansichtssache. Ich hab ja auch geschrieben "für mich".
Stalkingwolf schrieb am
Danny1981 hat geschrieben:Dark Arisen ist auch im Nachhinein für mich das beste Spiel dieser "Gen".
Auch besser als Dark Souls 1 & 2,
Das ist wohl leicht Ansichtssache.
Mir gingen irgendwann der Respawn der Gegner auf den Zeiger. Kombiniert mit den ewig langen Laufwegen habe ich irgendwann aufgehört.
Ich wach heute noch von Nachts auf und träume von "HARPIES!!!!!!"
Sonst war das Ding gar nicht mal so schlecht.
Danny1981 schrieb am
Dark Arisen ist auch im Nachhinein für mich das beste Spiel dieser "Gen".
Auch besser als Dark Souls 1 & 2, Disgaea, Tales of ... und dem ganzen Kappes den ich sonst so mag :D
Ich HOFFE doch sehr, dass das Franchise ausgebaut wird!
Ich werds sicher irgendwann nochmal zocken :D
Rooster schrieb am
vielen dank für die antworten :D werde mich erstmal weiter in die basics einarbeiten und dann im sammelthread weiter nachbohren. will capcom das ganze eigentlich zu einer franchise ausbauen? hat sich ja anscheinend einen ganz guten ruf über die zeit erspielt... so muss weiterzocken ;)
Danny1981 schrieb am
Man sollte sich vorher überlegen welche Art Pawn man mit sich haben möchte! :)
Jede Klasse bekommt ja unterschiedliche Punkte bei den Lvlups, dementsprechend kann man sich auch ganz ganz böse verskillen.
Ich weiss, dass ich nach 10 Stunden Spielzeit nochmal von vorne angefangen habe und dann erstmal vorausgeplant habe, was mein Pawn können soll. Wenn du mal Probleme hast, kannst du mich gerne adden.
Meine Miriam (lvl 180, irgendwas magisches mit max-Waffen glaube ich^^ - zu lange her) ist wirklich hilfreich ;P
Wildeskind666
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+