Life Is Strange - Episode 3: Chaos Theory - Test, Adventure, Xbox 360, PC, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Life Is Strange - Episode 3: Chaos Theory (Adventure) von Square Enix
Mit Vollgas ins Chaos
3D-Adventure
Entwickler: Dontnod Entertainment
Publisher: Square Enix
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Spielinfo Bilder Videos
Es wird immer schwieriger, darüber zu schreiben. Nicht, weil mir nichts einfiele - aber weil die Geschichte mächtig Fahrt aufnimmt. Verweilte Life Is Strange in der zweiten Episode noch beim Entwickeln einer Beziehung seiner Protagonisten, bevor es mit einem emotionalen Knall zu Ende ging, nimmt es in Folge drei den roten Faden wieder auf. Und endet in einem noch viel stärkeren Finale!

Unerwartet chaotisch

Das hatte ich nicht kommen sehen! Noch während Max und Chloe den Spuren folgen, die sie zu der verschwundenen Rachel Amber führen sollen, schlägt die Geschichte eine Richtung ein, die ihr ein neues Gesicht verleiht. Aus welchem Grund spielt die Natur verrückt? Weshalb ist Rachel wortlos verschwunden? Und wieso kann Fotografiestudentin Maxine Caulfield seit einigen Tagen für wenige Minuten die Zeit zurückdrehen? Die Fragen hatten mein Interesse geweckt...

... inzwischen läuft mein von Outer Limits geweckter, durch Akte X geschulter und mit Lost gestärkter Seriendeuter auf höchsten Touren. Ich kann nicht darauf eingehen, um welche Fragen sich meine Gedanken drehen, ohne alles Wichtige vorweg zu nehmen. Doch längst habe ich meine ganz eigene Hypothese zu den überraschenden Geschehnissen - für solche Gedankenspiele gibt es die Mystery! Zumal "Chaos Theory" Life Is Strange nicht nur um spannende Puzzlestücke erweitert, sondern die aktuelle Episode auch mit einem herrlich fiesen Cliffhanger lässt.

Das Abenteuer nimmt Fahrt auf

Das geradlinige Hinführen auf dieses Finale zeichnet die dritte von fünf Folgen der ersten Staffel aus: Die Autoren des Dontnod-Studios geben ihren Figuren noch immer Zeit sich zu unterhalten, sympathischen Unsinn zu treiben und einen Blick in ihre zerrissene Gefühlswelt zu offenbaren. Der rote Faden steht diesmal aber
Chloes Vergangenheit steht im Mittelpunkt der Erzählung.
Chloes Vergangenheit steht im Mittelpunkt der Erzählung.
stärker im Mittelpunkt als zuvor. Spieler erhalten noch immer Gelegenheit ihre Umgebung zu erkunden, gewinnen diesmal aber vergleichsweise wenige Einblicke in Leben und Umfeld der Charaktere. Gut möglich, dass dies der zielstrebigen Erzählweise geschuldet ist.

Ärgerlicher ist die nach wie vor fehlende Herausforderung beim Lösen kleiner Rätsel, denn mehr als ein Suchen und Anklicken ist nie nötig. Das wäre verschmerzbar, wenn manche Entscheidung stärkere Auswirkungen hätte: Enttäuschend sind zwei Szenen, in denen es nicht die geringste Rolle spielt, für welche von mindestens vier Vorgehensweisen Max sich entscheidet. Wichtig ist nur, dass sie irgendeine der kinderleicht aufzutreibenden Informationen verwendet.

Als Handelnder wirklich dabei

Angenehm dafür, wie nahtlos Dontnod frühere Entscheidungen in zahlreiche Unterhaltungen einbindet. Immer wieder spielt es eine Rolle, welche Wahl Max in verschiedenen Situationen getroffen hat. Selten sind es schicksalsträchtige Folgen - als Handelnder fühle ich mich durch die vielen Hinweise aber stärker in die Geschichte eingebunden. Meine Verbindung zum Spiel ist enger als in Telltales Abenteuern.

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Prepare Update für Episode 4 ist draußen! Veilleicht klappt es ja noch heute Nacht um 2 oder 3 Uhr mit der Episode *freu*
Nachtrag: Der 28. Juli ist jetzt der Release von Episode vier. Ein neuer Trailer ist draussen (Spoilerwarung wen ihr Episode 1 oder 3 noch nicht durch habt!) und dort gibt es den Trailer auch ohne Altersverifikation.
ChrisJumper schrieb am
Ich kann es kaum erwarten Episode vier weiter zu spielen. Habe jetzt die ersten 3 Episoden mehrmals gespielt mit unterschiedlichen Entscheidungen.
So langsam kann ich mir vorstellen wie das Spiel wird, wenn die letzte Episode erscheint die alles zusammenfügt. Für mich ein grandioses Spiel, ich finde es langsam wirklich unfassbar wie Genial die vielen kleinen Details auf einander abgestimmt sind.
Schade, noch kein Update des Spieles, daher wohl auch keine neue Episode am Dienstag. Dauert wohl noch bis zum 28. Ich kann das kaum noch aus halten und will endlich weiterspielen.
Beziehungsweise wie kann ich Lisa retten? Ein mal giessen in jeder Episode ist zu wenig? Mehrmals? oder ist mehrmals giessen falsch? Oder nur in Episode 1 nicht giessen dafür in Episode 2 ein mal?
Spoiler: anzeigen
Ich finde es aktuell so krank, das ich mir vorstellen könnte das ich JEDEN Charakter leiden kann. Je mehr Zeit ich vor und zurück spule, je mehr ich in Viktorias Dingen schnüffle umso schwieriger werden die Entscheidungen.
Mensch ich freue mich auf die vierte Episode, ich hoffe das man ab...
ChrisJumper schrieb am
Balmung darum geht es gar nicht... :/
Vielmehr andere dazu aufzuheitern immer wieder ein klein wenig Zeit in die fremde Sprache zu stecken. Auf lange Sicht reicht das aus um eine Sprache zu verstehen. Sprechen muss man sie ja nicht mal unbedingt können wobei das Wechselseitig irgendwann der Fall ist.
Aber es ist mit jeder Sprache so das es neue Welten eröffnet wenn man auf Ressourcen zugreifen kann, die einem vormals verwehrt waren. Das ist wirklich nicht Elitär oder schlecht machend gemeint. Vor Jahren habe ich mich auch nicht getraut weil mein Schulenglisch wirklich schlecht war. Investiert man aber einen fast unbedeutenden Teil seiner Freizeit darin kann man wirklich schnell und viel lernen. Wichtig ist nur die Ausdauer und immer wieder Wörter nachschlagen.
Ich würde total gerne noch Chinesisch lernen, aber da ist die Sprache/Schrift gleich noch komplexer. Zudem kenne ich niemanden der es spricht. Jede weitere Sprache ist ein kleiner Schatz der einem ganz neue Welten eröffnet. Sei es nur die neue Betrachtung auf die eigene Sprache durch neue Blickwinkel auf die Ausdrucksweise. Wer nur eine Sprache spricht, wird sich halt nie über Wörter und dessen Übersetzung wundern... dabei sagt das schon einiges aus und ist immer wieder eine Information die "in der Übersetzung verloren gegangen ist.".
Balmung schrieb am
WEGWEISER hat geschrieben:"Fehlende Lokalisierung" = Und täglich grüßt das Murmeltier im Forum
Gibt doch eigentlich gar nicht soviel darüber zu schreiben?
Sollte doch zu 100% nachvollziehbar sein, wenn jemand über eine fehlende deutsche Übersetzung enttäuscht ist, falls dessen Englisch nicht ausreicht um ein Spiel in vollem Ausmaß genießen zu können.
Was dann aber manche Leute hier ablassen...ohje ohje.
- Weltsprache Englisch muss man können sonst im Leben was falsch gemacht
- "Nur" Deutsch sprechen, die Sprache eines Landes welches überall verhasst ist
- deutsche Übersetzungen sowieso in allem und überall nur schlecht
Meine Güte, stellenweise wirklich nicht zum aushalten.
Zum Glück trifft es nicht auf alle zu.

Ja, dieses Elitäre Gehabe mancher English Fans nervt oftmals gewaltig (milde ausgedrückt), vor allem weil viele es wirklich nicht lassen können und immer die deutsche Sprache schlecht machen müssen oder sei es nur die Übersetzungen an sich. Sollen sie doch nach Amerika auswandern wenn sie englisch so sehr lieben. ;)
In meiner Muttersprache, also deutsch, kann ich mich viel mehr auf das Spiel selbst konzentrieren. Vor allem aber will ich SPIELEN und die Story genießen und kein englisch lernen...
btb: Wird gekauft sobald komplett. freue mich schon jetzt auf eine schöne Geschichte!!

Dito, vielleicht gibts dann auch eine Lokalisierung, die kam nämlich oft erst dann, weil eine Lokalisierung kostet natürlich noch mal zusätzlich Zeit, dann wären die Episoden noch weiter auseinander.
ChrisJumper schrieb am
Also das Spiel ist ja schon bei 3/5. Wenn der zwei Monats Takt eingehalten wird ist es im September ja schon komplett. :/
Leider unterhalten die bisherigen Teile immer noch nicht so lange das man sich die zwei Monate über Wasser halten kann. Ich werde mir das vermehrte durchspielen auch schon aufsparen.
Wenn du es aber nicht mehr aushalten kann würde ich empfehlen ab der 5. Episode einzusteigen. Ab da lohnt sich ein erneutes durchspielen bestimmt, so das aus 1 bis 3 Stunden pro Episode bestimmt 10 bis 15 werden. Wenn man sich zudem noch wenig informiert, denke ich schon das man da sehr viel neues Entdecken kann.
Mir ist jetzt erst in der dritten Episode aufgefallen das ich bestimmte Punkte in der zweiten Episode komplett ausgelassen hatte. Auch blickt man ganz anders auf verschiedene Punkte wenn man den Verlauf kennt, hat aber sobald man die Geschichte manipulierte an einer Stelle eben sofort einen anderen neuen Zeit-Strang. Mich verwirrt es immer noch ein bisschen, weil ich so manches mal zwischen Vorstellung wie die Geschichte war, sein könnte oder aktuell geprägt ist. Komplett hin und her gerissen bin.
schrieb am

Facebook

Google+