Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   3   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Sonstige
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.01.2004
30.01.2004
30.01.2004
Spielinfo Bilder Videos
Mit der NBA Street-Serie hat Electronic Arts neue Standards im Arcade-Basketball gesetzt. Und nun steht -frisch auf den Spuren des Super Bowl- NFL Street vor der Tür und soll das unkomplizierte Gameplay mit Spielspaßgarantie in die amerikanische Profi-Football-Liga verlegen. Können die muskelbepackten Recken der NFL mit den sprunggewaltigen Kollegen der NBA mithalten? Die Antwort verraten wir im Test.


Erfolgsmodell

Dass Sportspiele nicht zwingend mit Simulationslast gekennzeichnet sein müssen, hat die NBA Street-Serie mehr als eindrucksvoll bewiesen. Schnelle, abwechslungsreiche Basketball-Duelle in urbaner Umgebung, gespickt mit spektakulären Special Moves und den spielentscheidenden Gamebreakern haben für Furore gesorgt und den Spielspaßfaktor im Arcadesport in ungeahnte Höhen katapultiert.

Mit den gleichen Mitteln möchte NFL Street an die Erfolge anknüpfen: Ihr spielt mit einem auf sieben Mann reduzierten Team in insgesamt acht ausgefallen Umgebungen, wie z.B. einem Strand oder auf einem Hausdach, um Punkte.
Regeln und Schutzkleidung gibt es keine, dafür aber könnt ihr mit euren Spielern Tricks vom Stapel lassen, um die Gamebreaker-Anzeige aufzufüllen.

Qualitätsunterschiede

Soweit die Gemeinsamkeiten, die eigentlich auf ein phänomenales Spielvergnügen mit American Football-Flair deuten. Doch im Detail sind es immer wieder Kleinigkeiten, die für deutliche Spielspaß-Unterschiede zwischen den Basketballtricksern und den Straßenkämpfern der NFL sorgen.
Nehmen wir z.B. den Gamebreaker.

Ohne Regeln und ohne Schutzkleidung auf Hinterhöfen dem Ball nachjagen: NFL Street ist Arcade-Football pur!

(Xbox)

Von der Inszenierung her genau so spektakulär wie bei den Korblegern, ist der Nutzen für den Spieler deutlich geschwächt.
__NEWCOL__Denn wo man beim Basketball neben einem Boost der Fähigkeiten für die Athleten gleichzeitig die Möglichkeit hatte, das Punktekonto des Gegners zu schmälern, bleibt hier nur ein Push der Verteidigungs- bzw. Angriffslinie. Zwar ist es für die ballführende Mannschaft bzw. die Abwehrreihe unter Gamebreaker-Bedingungen deutlich leichter, Erfolge zu verzeichnen, doch ein Wow!-Gefühl wie bei NBA Street kommt nicht auf.

Trotz Comic-Look sind die lizenzierten Spieler gut zu erkennen - insofern man sie ohne Helm erkennen kann!

(GameCube)

Und wo die Straßenbasketballer mit dynamischen Dribblings hin- und her über das Feld jagten, raubt die Football-bedingte Spielzugauswahl viel der im Ansatz vorhandenen Spielfreude und sorgt so immer wieder für leichten Leerlauf.

Gut gelungen ist hingegen die Einbeziehung der Umgebungen: Die Spieler stolpern über Bälle, krachen eindrucksvoll gegen Mauern und können natürlich auch bewusst von Verteidigern gegen Zäune und ähnliche Hindernisse gestoßen werden.

Auf dem Weg nach oben

Für Einzelspieler ist vor allem die so genannte NFL Challenge interessant. Hier müsst ihr euch mit einem Team nach und nach durch die NFL-Divisionen an die Spitze kämpfen. In jedem Abschnitt gibt es einen Haufen abwechslungsreicher Herausforderungen, deren Repertoire von einer bestimmten Anzahl Sacks über das Erzielen eines bestimmten Punkte-Stands der Gamebreaker-Anzeige bis hin zu dem Erreichen der Endzone mit dem ersten Spielzug reicht.

Kommentare

  • Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel! Sei der Erste und sammle 4Players-Punkte und Erfolge!

Facebook

Google+