Midnight Club 3: DUB Edition - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Take 2
Release:
20.04.2005
01.09.2005
20.04.2005
Spielinfo Bilder Videos
Das Warten hat ein Ende: Mit Midnight Club 3 DUB Edition meldet sich der Urvater der mittlerweile immens populären Straßenrennen zurück. Kann Rockstar Games neue Standards setzen und die Messlatte auf ein neues Niveau hebeln? Oder steckt hinter dem chromglänzenden Highspeed-Raser doch nur wieder verwertetes Altmetall?

Blick zurück im Zorn?

Als Rockstar Games zum Start der PS2 mit Midnight Club ein Rennspiel auf den Markt brachte, konnte keiner ahnen, dass die nächtlichen Arcade-Stadtrasereien den Grundstein für eine Genre-Erweiterung legen würden.
Hochwertige Filmsequenzen begleiten euch durch die Karriere.
Einige Jahre später und angeheizt von Filmen wie The Fast and The Furious sind die Rennspiele rund um den Tuning-Untergrund nicht mehr aus der Spielewelt wegzudenken und haben mit EAs Need for Speed Underground-Serie auch entsprechenden kommerziellen Erfolg verbuchen können. Mittlerweile stellt sich Rockstar mit Midnight Club 3 DUB Edition dem Kampf um die Gunst der Fans – ein Kampf, in dem sich das renommierte Studio nicht nur mit den mittlerweile eingesessenen Größen auseinandersetzen, sondern auch Newcomer wie SRS oder das bald erscheinende Juiced auf Distanz halten muss.

DUB?

In Deutschland ist das DUB Magazine weitestgehend unbekannt. In Amerika hingegen ist die Postille der Inbegriff der Tuning-Kultur und stellt regelmäßig die aufgemotzten Karren von Superstars vor. Im Spiel selber hält sich das DUB Magazin jedoch erfreulich im Hintergrund. Nur selten begegnet man z.B. dem Heft-Schriftzug. Stattdessen haben die Magazinmacher dem Arcade-Racer kreativen Input gegeben, der sich durchweg positiv widerspiegelt: Die Vorschläge, welche Fahrzeuge es letztlich in das Spiel geschafft haben, stammen aus der DUB-Redaktion und mit den Connections der Amerikaner konnten die Fahrzeughersteller dazu überredet werden, die Lizenz für jedes der über 60 Vehikel freizugeben. Gleiches gilt für einen Großteil der Tuning-Teile, deren Zusammenstellung von DUB erledigt wurde. Und das entsprechende Know-How hat dafür gesorgt, dass bei jedem Fahrzeug ein immenser Haufen an optischen Tuning-Optionen zur Verfügung steht – natürlich nur diejenigen, die auch in der Realität erhältlich sind.

Gemäß dem Motto "Vorwärts, wir müssen zurück" hat sich Rockstar nicht nur auf die Qualitäten der Vorgänger besonnen, sondern sich auch noch auf die Essenz von Arcade-Rennen konzentriert: So schnell wie möglich vom Start zum Ziel zu kommen.
Und mit beiden geglückten Vorhaben wird Midnight Club schneller als ein Lamborghini Murcielago so einzigartig wie unterhaltsam. Doch was bedeutet das in der Praxis – vor allem, wenn man als Gegenbeispiel den momentanen König Need for Speed Underground 2 zu Rate zieht?

Heiße Arcade-Rennen, Blechschäden, purer Tuning-Spaß (man beachte das blaue HUD): MC3 DUB Edition treibt den Spaß auf die Spitze!
Der Weg ist das Ziel

Eines der Features, das die Midnight Club-Serie seit Teil 1 ausgezeichnet hat und bis heute einzigartig macht, ist die immense Freiheit, die euch gegönnt wird: Finden bei Spielen wie NfSU2 alle Rennen (mit Ausnahme der Verfolgung) auf abgegrenzten Kursen statt, habt ihr bei Midnight Club 3 wie gehabt die Qual der Streckenwahl. Denn nur die Kontrollpunkte sind vorgegeben – wie ihr dahin kommt, ist ganz allein eure Sache. Natürlich kann es hier und da helfen, sich an die insgesamt gut agierende KI ranzuhängen. Doch da die Kollegen nicht vor Fahrfehlern gefeit sind und genau wie ihr auch mit dem enormen Verkehrsaufkommen in den Städten klar kommen muss und die CPU-Fahrer außerdem nicht immer die gleiche Route nehmen, kann es schnell passieren, dass ihr euch an den Letztplatzierten klammert. Doch wie es so schön heißt: "Versuch macht kluch!" und schon bald hat man im Gefühl, wann eine Abkürzung naht. Denn Rockstar hat beim Layout der Karten darauf geachtet, dass sich meist dann eine schnelle Wegalternative findet, wenn man sie erwartet. Ob man es bei der Hochgeschwindigkeits-Raserei schafft, diese Route weitestgehend problemlos zu nehmen, steht auf einem anderen Blatt und ist nur von euren Fähigkeiten abhängig.

Lust auf heiße Video-Action? Hier findet ihr eine kleine Auswahl:

Gameplay (exkl.) - 1:44 Min.
Tuning (exkl.) - 4:35 Min.
Supercar Showcase - 2:05 Min.
Promo - 1:19 Min.

Neue Screenshots:

PS2 - Werkstatt
PS2 - Gameplay
Xbox - Werkstatt
Xbox - Gameplay
Cut-Scenes
Diese Freiheit setzt sich auch in anderen Aspekten weiter fort: "Weg mit dem Korsett – gibt den Spielern die ganze Stadt zum Austoben", scheinen sich die Entwickler auf die Fahnen geschrieben zu haben.
In der Karriere geht es zwar nach wie vor erst dann vorwärts, wenn ihr die speziell gekennzeichneten "Über-Fahrer" in jeder Stadt besiegen konntet, doch drumherum gibt es haufenweise andere Wettbewerbe. Einige davon sind z.B. nur für bestimmte Fahrzeugklassen zugelassen; die Turniere fordern euch auf, mehrere Rennen mit Punktwertung am Stück (und ohne Zwischenspeicherung) zu bestehen; die jederzeit für alle Klassen offenen Stadtrennen sorgen für ein stetes Ansteigen des Kontostandes.        

Kommentare

n-oyno.a78 schrieb am
das game is einfach nur cool.. :!:
SirRichadson schrieb am
Der beste Arcade-Racer, der auf der PS 2 das Licht der Welt erblickt hat!
Spieler1991 schrieb am
Also ich finde es genau richtg von schwierigkeitsgrad
UNd \"like\" dann wohl lieber MC3 Dub Edition ist nähmlich besser.
johndoe-freename-86998 schrieb am
Ich hab MC 3 total lange gezockt aber bei 54% hab ich dann frustriert aufgegeben. Das war einfach zu viel für mich wenn ich eine Stunde gespielt hab und mir dann klar wird das ich in dieser Zeit gerade mal 2 Rennen gewonnen habe! Das könnte aber daran liegen, dass ich noch nie zuvor ein Rennspiel gespielt hab. Trotzdem find ich dass die Entwickler ruhig verschiedene Schwierigkeitsstufen hätten einbauen können.
I_Like_it_Dirty schrieb am
Hallo...
also ich bin (muss ich ehrlich sagen) kein groooßer Rennspiel-freund, hätte aber malwieder Lust und Laune mir ein richtig schönes Racing-Game zu kaufen.
Das letzte RACING-Game dass ich WIRKLICH(!!!) intensiv gezockt habe, war RAGE-RACER auf der PS-1. Danach hätte ich mir NFSU-1 für einige Tage ausgeliehen und war sehr angetan. Ich stehe mehr auf Arcade als auf Simulation.
FRAGE:
Welches game würde sich eher lohnen?!... NEED FOR SPEED UNDERGROUNG 2 oder aber MIDNIGHT CLUB 3: DUB EDITION????????...
schrieb am

Facebook

Google+