Fight Night 2004 - Test, Sport, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kampfsport
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.04.2004
30.04.2004
Spielinfo Bilder Videos
"Mein Gott, schlag doch den Jab!" - "Haken! Haken!" – "Rechts, links, rechts, links, und jetzt noch eine, komm schon!" – "Hau ihn um!": Wer sich Nächte um die Ohren schlägt, um z.B. die Klitschko-Brüder gewinnen oder verlieren zu sehen, sitzt meist mit diesen Gedanken im Kopf vor der Glotze. Doch nun könnt ihr selber in den Ring steigen, um gegen die Boxgrößen dieser Welt anzutreten. Mit einem innnovativen Kontrollsystem und feiner Grafik will Fight Night 2004 den bisherigen Boxchampion Rocky entthronen. Ob das Vorhaben gelungen ist, erfahrt ihr im Test.

Die totale Kontrolle

Die Ära, in denen Boxspiele wie alle anderen Prügler reine Buttonmasher waren, ist vorbei. Electronic Arts führt mit der so genannten Total Punch Control ein Kontrollschema ein, das genau so innovativ wie einfach ist, so dass man sich unwillkürlich fragt, wieso bislang kein Boxspiel-Entwickler auf diese Idee gekommen ist.

Steht er nochmal auf? Es liegt an euch und eurer Koordination. Button-Mashing ist out!

Des Rätsels Lösung: Mit Ausnahme von Spezialschlägen, unfairen Aktionen und Spottgesten steuert ihr euren Recken komplett über die beiden Analogsticks.
Der linke Stick dient der Bewegung durch den Ring, während der rechte die Kontrolle über die Schläge übernimmt. Dabei wurde darauf geachtet, die Bewegungen mit dem Stick so intuitiv wie möglich zu gestalten. Das bedeutet, dass eine Bewegung nach oben rechts bzw. links eine Gerade bewirkt, ein Haken wird durch ein Schieben des Sticks nach rechts oder links eingeleitet, bevor es nach oben geht. Und wer erst nach schräg unten drückt und dann in einem eleganten Halbkreis den Stick nach oben führt, schlägt was? Richtig: einen Uppercut!
Körperschläge werden nach gleichem Prinzip im Zusammenspiel mit der Schultertaste durchgeführt.
In der Theorie hört sich das zwar alles kompliziert an, doch sobald man bei seinem ersten Kampf im Ring steht und die ersten Treffer gelandet hat, ist die Schlagkontrolle verinnerlicht.

Die totale Kontrolle, Teil 2

Boxen besteht aber nicht nur aus wilden Angriffsversuchen, sondern auch aus gezielter Verteidigung. Und hier geht EA ebenfalls weiter als jeder bislang erhältliche Titel.Im Zusammenspiel mit den Schultertasten könnt ihr wahlweise die Füße eures Boxers am Boden "verankern" und dann mit dem linken Stick versuchen, die Schläge eures Kontrahenten auszupendeln.
Die Kombo "Rechte Schultertaste-Rechter Stick" hingegen führt zum gezielten Einsatz des Blocks. Vor allem dieser Abwehrmethode kommt eine besondere Bedeutung zu: Ahnt ihr die Richtung des eintreffenden Schlages, könnt ihr diesen zur Seite wegblocken, woraufhin euer Gegner überaus verwundbar ist, so dass ihr schnell Wirkungstreffer landen könnt.

Ich seh doppelt

Um nach den eventuellen Niederschlägen wieder aufstehen zu können, geht EA ebenfalls einen Weg weitab vom üblichen Knopfdrücken: Stattdessen seht ihr den Ringrichter, der zu allem Überfluss noch zwei verschwommene Abbilder mitgebracht hat, die wunderbar den glasigen Blick eines zu Boden gegangenen Boxers nachempfinden.
Euer Ziel ist nun, die beiden Schemen mit den beiden Sticks auf dem Original zu platzieren, bevor der Ringrichter euch ausgezählt hat – eine klasse und innovative Idee!

Mit der Total Punch Control öffnen sich vollkommen neue Möglichkeiten für spannende, taktisch geführte Kämpfe.

(PS2)

PES 3 für Boxer

Der langen Erklärung kurzer Sinn: Hat man erst einmal die sich anbietenden Möglichkeiten verinnerlicht und sich vom üblichen Button-Mashen verabschiedet, das sich anfänglich noch im Gehirn festsetzt, kommt es zu spannenden Kämpfen mit nahezu unzähligen taktischen Möglichkeiten.  

Kommentare

johndoe-freename-72893 schrieb am
Ist das beste box spiel was es gibt. Aber ich habe trotzdem kritig. Der karriere modus ist etwas zu kurz geraten, was kann ich dafür das mein Boxer mit 40 nicht mehr boxen will! Und die trainingseinheiten sind teilweise doch recht schwer. Aber in großen und ganzen ein tolles spiel
johndoe-freename-30871 schrieb am
Das Spiel ist wirklich in Ordnung. Es ist das beste Boxspiel aber nicht sooooooo gut wie ich dachte. Sollte es nicht so sein dass in der Kariere der Boxer mit der Zeit sein aussehen verändert und älter wird? Jedenfalss ein gutes Spiel. Die Steuerung hat mich am anfang etwas verzweifelt und ich dachte: Was ist das denn für ne scheisse! Aber dann als ich es einigermassen konnte war es gut! Ich finde ihr habt das game richtig bewertet, allerdings könnt ihr mit dem Karrieregeld nicht nur optische sachen freischalten, sondern auch Spezialschläge!
johndoe-freename-63045 schrieb am
Daumen hoch an den redakteur... einwandfreier und extrem-gut geschriebener artikel!!
weida so :)
AnonymousPHPBB3 schrieb am
?Mein Gott, schlag doch den Jab!? - ?Haken! Haken!? ? ?Rechts, links, rechts, links, und jetzt noch eine, komm schon!? ? ?Hau ihn um!?: Wer sich Nächte um die Ohren schlägt, um z.B. die Klitschko-Brüder gewinnen oder verlieren zu sehen, sitzt meist mit diesen Gedanken im Kopf vor der Glotze. Doch nun könnt ihr selber in den Ring steigen, um gegen die Boxgrößen dieser Welt anzutreten. Mit einem innnovativen Kontrollsystem und feiner Grafik will Fight Night 2004 den bisherigen Boxchampion Rocky entthronen. Ob das Vorhaben gelungen ist, erfahrt ihr im Test.
schrieb am

Facebook

Google+