SpongeBob SquarePants: Schlacht um Bikini Bottom - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 2, GameCube, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Jump&Run
Entwickler: Heavy Iron Studios
Publisher: THQ
Release:
13.02.2004
kein Termin
13.02.2004
13.02.2004
Spielinfo Bilder Videos
In den USA ist die Cartoon-Serie SpongeBob Squarepants längst Kult und auch in Deutschland ist der saugfähige Held unter dem Namen SpongeBob Schwammkopf bei den Kids extrem beliebt. Und wie es mittlerweile üblich ist, soll der Erfolg auch spielerisch umgemünzt werden. Ob es THQ zusammen mit den Heavy Iron Studios gelungen ist, den Gelbling in der Schlacht um Bikini Bottom zu ansehnlichem virtuellem Leben zu erwecken, könnt ihr im Test erfahren.

Liebe auf den ersten Blick?

Spielerisch ruft SpongeBob bei seinem Kampf gegen den bösen Plankton bekannte Jump&Run-Elemente ab: Gegenstände sammeln, hüpfen und Gegner bekämpfen steht auf dem Programm, das an sich nichts Besonderes bietet.
Zufällig ausgewählte Mini-Games, die Möglichkeit, an bestimmten Orten den Spielcharakter zu wechseln und fortan Gegner und sporadisch auftauchende Rätsel mit den Freunden Patrick oder Sandy Cheeks zu bewältigen sind ebenfalls nichts weltbewegend Neues.

Doch so spielerisch bieder und vom Schwierigkeitsgrad her deutlich an ein jüngeres Publikum gerichtet das Abenteuer sich auch gibt, so sehr ist die Liebe und Detailfreude der Entwickler in Hinblick auf die optische und akustische Umsetzung der SpongeBob-Welt zu spüren.

Zungensurfen, wie es nur der quadratische Schwammkopf kann! Trotzdem bietet Schlacht um Bikini Bottom insgesamt all zu bekannte Standard-Jump&Run-Kost. Für Fans trotzdem uneingeschränkt empfehlenswert.

(Xbox)
__NEWCOL__TV-Serie zum Mitspielen

Zwar hätte ich mir (ich muss mich als sporadischer SpongeBob-Zuschauer outen) gewünscht, dass Heavy Iron sich für den cartoonlastigeren Cel Shading-Stil entschieden hätte als die Figuren geradezu "normal" in die dritte Dimension zu befördern, doch auch so wurde die Optik der TV-Show nahezu kongenial eingefangen und gibt einem bereits nach kurzer Zeit das Gefühl, aktiv an einer Fernseh-Episode mitzuwirken.

Auf den ersten Blick ziemlich unspektakulär, hat die Grafikabteilung den Stil der Serie klasse auf den Bildschirm gezaubert.

(GameCube)

Auch akustisch kann der Schwamm auf Weltrettungsmission überzeugen: Deutsche Sprachausgabe gibt es zwar nur auf der PS2, doch da in der englischen Version die Originalsprecher der Serie zu hören sind, kommt hier wieder eine enorme Atmosphäre auf. Ergänzt wird das Ganze von lockeren Surfrhythmen, die schon mal auf den nächsten Urlaub in der Karibik einstimmen.

Kommentare

Conne schrieb am
Ihr habt vergessen zu erwähnen, daß das Game zum Low-Budget-Preis von 29,- angeboten wird.
Hab\'s mir gleich mal geholt und kann mich dem Review nur anschließen.
Das Wichtigste beim Jump\'n Run, die Steuerung, ist auch ordentlich gelungen.
Macht echt Spass das Spiel, so für zwischendurch!
Gruß, Conne.
lAmbdA schrieb am
höhö...sponge bob...sau lustig...die serie...aber das spiel?neeeeeeee,lass mal.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
In den USA ist die Cartoon-Serie SpongeBob Squarepants längst Kult und auch in Deutschland ist der saugfähige Held unter dem Namen SpongeBob Schwammkopf bei den Kids extrem beliebt. Und wie es mittlerweile üblich ist, soll der Erfolg auch spielerisch umgemünzt werden. Ob es THQ zusammen mit den Heavy Iron Studios gelungen ist, den Gelbling in der Schlacht um Bikini Bottom zu ansehnlichem virtuellem Leben zu erwecken, könnt ihr im Test erfahren.
schrieb am

Facebook

Google+