NBA Live 2005 - Test, Sport, PC, PlayStation 2, GameCube, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Basketball
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.10.2004
11.11.2004
28.10.2004
28.10.2004
Spielinfo Bilder Videos
Letztes Jahr konnte EA mit NBA Live 2004 einen großen Schritt Richtung Simulation machen, was von Testern und Fans gleichermaßen begrüßt wurde. Dieses Jahr geht man zwar nur einen kleinen Schritt weiter, aber der reicht zusammen mit den coolen All-Star-Wettbewerben aus, um einen Award zu knacken. Die Frage lautet nur noch: Gold oder Platin?

EA macht Hausaufgaben

Im virtuellen Basketball herrscht ein ähnlicher Zweikampf wie im Fußball: Hier Pro Evolution Soccer 4, da FIFA Football 2005; hier ESPN NBA 2K5, da NBA Live 2005. Und EA hat in beiden Disziplinen trotz
Dank offizieller Lizenz könnt ihr auf alle aktuellen Teams und Spieler zurückgreifen, um die Playoffs, eine Liga oder eine ganze Karriere zu spielen. (PC)
all seiner Lizenzen das traditionelle Problem, ein weniger realistisches und weniger befriedigendes Sporterlebnis zu entfachen als die Konkurrenten von Konami und Sega. Nur gibt es unter dem Korb einen Unterschied: EA hat in Sachen Spieltiefe kräftig aufgeholt und ist jetzt ganz nah dran an ESPN; viel näher als FIFA an PES.

Schon NBA Live 2004 deutete mit der guten Doppeldeckung, den schwierigeren Pässen, den natürlichen Blocks, den realistisch abgefälschten Bällen und der sinnvollen Button-Zweiteilung von Schuss und Dunk eindeutig in eine Richtung: Simulation. Zwar kann man auch dieses Jahr über Dutzende Regler oder den Punkt "Arcade" alles nach Wunsch so anpassen, dass der Ball ohne störende Pfiffe leichter Richtung Korb flutscht, aber die Simulation samt aller Regeln bietet das komplettere NBA-Erlebnis.

Rädchen drehen für mehr Realismus

Was hat sich also in diesem Bereich getan? Zwar gibt es auf den ersten Blick kaum optische oder spielerische Änderungen gegenüber dem Vorjahr, aber die wenigen, die man auf den zweiten Blick entdeckt, sind Gold wert: Da wären zum einen die Fastbreaks, die jetzt trotz einiger pomadiger Staus intuitiver ausgeführt werden können. Zwar vermisst man immer noch flüssige Pässe à la ESPN NBA
Klasse Grafik, klasse Kulisse - der NBA-Funke springt sofort über. (PC)
2K4 in den Lauf, ohne dass der Angespielte erst stoppen muss, aber der Aufbau ist jetzt dynamischer. Erstens stehen sich die eigenen Leute nicht mehr so oft wie Prellböcke im Weg, zweitens kann der vorderste Spieler selbst über den ganzen Court hinweg gezielt angespielt werden, um mit einem Dunk abzuschließen. Am besten macht ihr euch selbst ein Bild vom Spielfluss: 4P|Stream: Dallas vs. Kings (Laufzeit: 6:45 Min.).

Hinzu kommen die Alley-Oops, die jetzt etwas schwerer einzuleiten sind und dem Match zwar Höhepunkte verleihen, aber nicht mehr so inflationär auftauchen wie im letzten Jahr. Das dürfte Realismusfans genau so freuen wie das bessere Verhalten unter dem Korb, das von einer Reihe neuer Animationen inszeniert wird: Dank der hinzugefügten Tip-Ins und Sprungkämpfe wirkt das Getümmel  jetzt viel authentischer. Und last but not least könnt ihr einem Block jetzt entgehen, wenn ihr kurz vor dem Dunk einen flinken Doppeldruck ausübt, um den Ball an den Händen des Verteidigers vorbei zu spielen - schöne Sache! Allerdings kommt man aufgrund einiger ruckartiger und automatisiert wirkender Bewegungen nicht an die natürlicher inszenierten Animationen von ESPN NBA 2K4 heran. Sowohl die Mimik als auch die Sprünge wirken noch einen Tick zu steif.
                       

Kommentare

-LJ- schrieb am
Und last but not least könnt ihr einem Block jetzt entgehen, wenn ihr kurz vor dem Dunk einen flinken Doppeldruck ausübt, um den Ball an den Händen des Verteidigers vorbei zu spielen - schöne Sache!
das gabs bei 04 auch schon.
jawollja, das spiel krieg ich in ein paar tagen.
johndoe-freename-35838 schrieb am
habs mir heute geholt und spiel eigentlich fast nur das all-star weekend bzw. die dunk contests.... einfach nur genial - wer BBall mach solls sich echt holen - einzig die framrate bei der PS2 is nid sooo doll.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Letztes Jahr konnte EA mit NBA Live 2004 einen großen Schritt Richtung Simulation machen, was von Testern und Fans gleichermaßen begrüßt wurde. Dieses Jahr geht man zwar nur einen kleinen Schritt weiter, aber der reicht zusammen mit den coolen All-Star-Wettbewerben aus, um einen Award zu knacken. Die Frage lautet nur noch: Gold oder Platin?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=3241" target="_blank">NBA Live 2005</a>
schrieb am

Facebook

Google+