Tiger Woods PGA Tour 2005 - Test, Sport, PlayStation 2, GameCube, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Golf
Entwickler: EA Redwood Shores
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.09.2004
10.03.2005
23.09.2004
04.11.2004
23.09.2004
Spielinfo Bilder Videos
Golf hat sich längst vom elitären Nischensport zum Massenphänomen gemausert. Statt schnieker High Society-Snobs tummeln sich immer mehr Hardcore-Rapper, MTV-Babes und Sonnenbrillen-Freaks auf dem grünen Rasen - jedenfalls in EAs erfolgreicher Golfspielreihe Tiger Woods. Was hibt`s in dieser Saison Neues?

Altbekanntes Spielgefühl

Kommen wir gleich zur Sache: Wer seine Golfkarriere bereits mit Tiger Woods 2004 oder selbst mit Tiger Woods 2003 begonnen hat, wird sich mit Tiger Woods 2005 kein neues Spielgefühl auf die Fairway-Couch holen. Es schlägt, puttet und golft sich genau so wie in den Vorjahren. Denn im Gegensatz zu den Eishockey- und Fußballtiteln
Die Konsolen unterscheiden sich nur im Detail, wobei die PS2 auch dieses Jahr einen sehr guten Eindruck hinterlässt.
aus dem Hause EA, die alle zwölf Monate dank Steuerungs- und Physikfeintuning ein neues, wenn auch nicht immer besseres, Flair verströmen, bleibt hier alles beim Alten - und das ist gut so.

Denn für alle Neulinge heißt das: Ihr bekommt immer noch das beste und umfangreichste Arcade-Golf, das derzeit auf dem Markt zu haben ist. Wer kein Golfspiel sein Eigen nennt, kann bedenkenlos zugreifen. Für alle Veteranen heißt das jedoch: Ihr müsst euch ganz genau überlegen, ob ihr für all die kosmetischen Neuerungen wieder in die Vollpreistasche greifen wollt.

Zumal einige optische Schwächen im Zuschauer-, Himmel- und Texturbereich sogar beibehalten wurden: Es gibt z.B. immer noch wenig ansehnliche 2D-Figuren, bis auf ein paar Vögel wirkt alles viel zu leblos, es gibt kaum Wolkenbewegungen und hässliche Laubtapeten tauchen ab und zu in der Nahansicht auf. Das ist schade, denn ansonsten glänzt das Spiel mit herrlich natürlichen Animationen, bewegten Bäumen und einer edlen Platzarchitektur. Die Tour ist zudem sehr abwechslungsreich, bietet euch mal tropische, mal mediterrane oder nordische Lokalitäten.

Traumhaft schwer

Verflixt schwer zu meistern sind die beiden neuen Fantasy-Kurse "Paradise Crove" und " Greek Isles". Ersterer entführt euch in Südsee-Gefilde mit azurblauem Wasser und herrlichen Riffen, die jedem Golfer trotz der traumhaften Aussicht eine Menge Schweiß auf die Stirn treiben dürften. Letzterer lässt euch von der griechischen Küste zum olympischen Festland vorstoßen und stellt aufgrund seiner schmalen Fairways und Bunker eine nicht minder heikle Herausforderung dar - ideal für Profis.

Arcade-Golf für Feinschmecker


Totz der Tatsache, dass Tiger Woods mit seinen hollywoodreifen Power-Drives und bunten Grafikeffekten bekanntlich keinen Simulationscharakter verströmt, sorgen das Schlagarsenal sowie die Ballphysik für authentisches Flair: Egal ob Fade oder Draw, Chip oder Flop, Punch oder Pitch - es gibt jede Menge ausgefeilter Spin- und Annäherungstechniken, die auch im realen Golfsport auftauchen.
Auf Microsofts Konsole wirken Farbgebung und Texturen am besten. Trotzdem sollte EA an Himmel und Kulisse feilen. (Xbox)
Diesmal könnt ihr sogar eure Position zum Ball verändern: Weiter dahinter ist z.B. ideal, um für hohe oder sehr weite Flugkurven unter den Ball zu kommen. Allerdings konnten wir nicht bemerken, dass sich die Ballphysik entscheidend verbessert hätte, denn manche Ausrollwege erscheinen immer noch etwas unrealistisch, manche "unbelievable shots" zu verzeihlich. D.h., dass man vielleicht zu schnell grandiose Eagles produziert, obwohl man das Gefühl hat, dass der Schlag gar nicht perfekt getimt war.

Und der Arcade-Charakter wird dieses Jahr durch den neuen Zeitlupen-Putt noch verstärkt: Ihr habt zu Beginn ein Mal pro 18er-Runde die Möglichkeit, die "Tiger Vision" einzusetzen. Dann wird der Bildschirm in eine verzerrte Slow-Motion à la Max Payne getaucht, und ihr habt einige Sekunden Zeit, euren Putt auf genau den Punkt auszurichten, der angezeigt wird. Schafft ihr es, dürfte der Ball selbst bei enormen Distanzen wie von Zauberhand ins Loch rollen. Ein optisch netter Zusatz, der das Spiel allerdings noch einfacher macht.

Neue Herausforderung?

Viele Kenner der Serie bemängelten schon letztes Jahr zu Recht, dass man sich viel zu schnell in der Rangliste nach oben golft und frühzeitig im Geld schwimmt. Und auch dieses Jahr hatte ich nach meinem ersten Auftritt bereits 10 unter Par auf dem Konto sowie einige "unbelievable shots". Das wird die Motivation für eingespielte Veteranen natürlich drücken. Aber EA hat eine Lösung parat: Wer nicht so einfach in der Karriereleiter hinauf klettern möchte, kann dieses Jahr mit "Tour Difficulty" spielen. Wer so antritt, wird auf einige komfortable Hilfen in der Benutzeroberfläche verzichten müssen, so dass mehr Intuition und weniger Berechnung gefragt ist. Sobald der Ball im Rough landet, könnt ihr ihm z.B. keinen Spin mehr geben. Außerdem wird auf einen gleichmäßigen Schwung beim Abschlag mehr Wert gelegt.
   

Kommentare

Superfly71 schrieb am
Hallo!
Kann mir vielleicht jemand sagen, ob man Tiger Woods 2005 in der PC Fassung auch mit Controller oder ausschließlich mit der Maus spielen kann?
Ich habe nämlich schon Tiger Woods 2004 auf der Konsole und wollte es mir wegen 10 EUR Ersparnis und Online-Modus nun auf dem PC holen, komme aber mit der Maus-Steuerung nicht so zurecht.
Danke für eure Hilfe!
Letsche schrieb am
jörg...wie immer ein klasse review! :lol:
ich werde morgen beim spieledealer meiner wahl stehen und das game kaufen!
4P|T@xtchef schrieb am
Hallöle,
wir haben zwar noch nicht die PS2-Verkaufsversion hier, sondern nur die blanke Testfassung, aber EA hat uns telefonisch versichert, dass keine deutsche Konsolen-Version über einen Online-Modus verfügt.
Bis denne
Satus schrieb am
Seid ihr sicher das es keinen Onlinemodus auf der PS2 gibt? Auf der deutschen EASports Webseite steht der zumindest noch in Features.
4P|T@xtchef schrieb am
...ups - das war ein Fehler. Selbstverständlich bekommen alle Plattformen dieselbe Wertung. Und zwar nur "gut", da kein Online-Modus dabei ist.
Danke für den Hinweis!
Bis denne
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+