Pro Evolution Soccer 5 - Test, Sport, PlayStation 2, PC, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sport
Entwickler: Konami Tokyo
Publisher: Konami
Release:
27.10.2005
20.10.2005
24.11.2005
20.10.2005
Spielinfo Bilder Videos
Eigentlich ist der Ball ja bloß rund. Aber Konami vollbringt jedes Jahr das Kunststück, ihn noch einen Tick runder zu machen. Bisher haben es die Japaner mit erschreckender Konstanz geschafft, die erfolgreiche Serie immer so zu verbessern, dass selbst Kenner aufs Neue überrascht werden. Auch dieses Jahr darf gestaunt werden: Pro Evolution Soccer 5 spielt sich trotz kleiner Macken noch packender, unberechenbarer und authentischer.

Freaks am Ball

Da sitzen sie wieder. Zwei Männer, ein Gedanke: Tore. Sie stieren fiebrig auf den Fernseher, faseln apathisch wie Faßbenders Söhne, lästern über den Schiri und freuen sich wie kleine Kinder, wenn die Flanke den Kopf findet. Aber das Glück ist noch nicht vollkommen: Erst, wenn der Ball eine Sekunde später mit voller Wucht das Netz küsst, springen sie auf, ballen die Faust und jubeln. Nein, sie kreischen fast schon hysterisch und ergötzen sich mit großen Augen an der süßen Wiederholung. Es fehlen nur noch Weihnachtsplätzchen und Gedichte in dieser Bescherungswonne. Kein Wunder: Pro Evolution Soccer 5 (PES5) kann so begeistern, dass euch emotionale Ausbrüche und grenzdebile Kommentare der Marke "Ich werde aus der Abwehr heraus gewinnen!" vollkommen egal sind – das Herz pumpt irgendwann auf einer irrationalen Frequenz, die nur der Fan im Stadion kennt.

Trotz einiger Verbesserungen im Detail bleibt die Kulisse in Sachen Fans und Stadien ein Schwachpunkt der Serie. (PS2)
Dabei hat die Serie schon sechs Jahre auf dem Buckel: Bereits 1999 feierte Konami mit ISS Pro Evolution auf der PlayStation Premiere. Fünf weitere Spiele folgten, wir haben sie alle genossen und 2003 den wichtigen Sprung auf den PC erlebt. Seitdem zittert EA, denn die Japaner lösen Emotionen aus, die FIFA 06 trotz seiner Pracht einfach nicht entfesseln kann. Was ist das Geheimnis? Wieso können da zwei staunende Fußballfrührentner in den 30ern sitzen und sich samt ihrer Umgebung in stupide Begeisterung kicken? Selbst unbeteiligte Zuschauer fiebern mit. Erst nach drei, fünf oder lassen wir es zweiundzwanzig Spiele sein, trotten sie seufzend zu ihrem Schreibtisch zurück, schweißnass und glücklich.

Momente der Perfektion

Diese Magie lässt sich in Worte fassen. Die Formel der Faszination besteht aus den Elementen Dynamik, Ballphysik, Intelligenz und Authentizität. Alle vier Bereiche hängen eng miteinander zusammen und ergeben immer wieder ein neues Spielerlebnis. Wir haben jetzt einige Dutzend Partien hinter uns und nicht ein einziges Tor reproduzieren können. Wiederholungsfrust? Langeweile? Routine? Fehlanzeige.

Bis auf wenige Ausnahmen bei Standards prallen diese Kritikpunkte an PES5 ab. Aber selbst bei Ecken und Freistößen, die sich genau so ausführen lassen wie im Vorgänger, gibt es keine todsicheren Stellungen. Und diesmal erlebt man Highlights wie Volleykracher ins Eck, wuchtige Flugkopfbälle oder Last-Minute-Lupfer noch intensiver, weil man sich diese Momente der Perfektion geschickter erarbeiten muss. Schade ist, dass sich am relativ statischen Eckballsystem nicht viel getan hat: Zwar bewegen sich die Spieler im Strafraum hin und her, aber immer noch ohne das schnelle Hineinrennen und wilde Gerangel, das man aus dem Stadion kennt - hier muss Konami in Zukunft nachbessern.

Aber trotz einiger bekannter Altlasten: PES5 spielt sich anders als PES4. Und zwar komplett anders. Es ist kein Update mit einem spektakulären neuen Feature, sondern inszeniert bei nahezu identischer Steuerung vollkommen frischen Fußball. Veteranen müssen sich deutlicher umstellen als von PES3 auf PES4. Der Rhythmus ist einfach ein anderer, weitaus taktischerer. Hinzu kommt: Die Schüsse krachen anders, die Dribblingmechanik ist eine andere, die Tore fallen anders – man hat schnell das Gefühl, das Alte mit einer neuen Philosophie zu spielen, die noch näher am wahren Fußball dran ist. Und das ist, trotz kleiner technischer Schwächen und Inkonsequenzen in der Torwart-KI, immer noch das Faszinierende. Wenn das auf Xbox 360 und PS3 so weiter geht, kann der DFB das Spiel locker als Schulungssoftware verwenden.      

Kommentare

johndoe-freename-106215 schrieb am
moinmoin
kann mir jemand sagen was ich machen muss um pro evo 5 (pc) online zu spielen der will nen code von mir wo bekomm ich den????????????
schonma danke für antw.
T-850 schrieb am
pes 4 war schon genial und pes 5 is noch viel cooler...respekt konami, perfektes spiel 8)
Bubunator schrieb am
Sehr wahrscheinlich sogar. Winning Eleven 10 (die Japan Version von PES 6) ist ja schon erhältlich. :wink:
johndoe-freename-87560 schrieb am
Fuer alle, die bisher nur die 40? nicht ausgeben wollten gibts jetzt gute Nachrichten, denn es ist nun fuer 19,95 im Handel erhaeltlich.
Wahrscheinlich weil demnaechst PES6 kommt...
Bubunator schrieb am
Seit heute ist der "Superpatch" draußen, an dem einige besonders eifrige Europäische Editierer gebastelt haben. Dieser Patch sorgt letztenendes dafür, das es bei PES 5 keine Sorgen mehr wegen fehlenden Originalnamen oder falschen Faces oder Stadien gibt.
Eine Übersicht über die Features inklusive den Downloadlinks entweder hier:
http://www.pesx.de/forum/showthread.php ... post436249
oder alternativ hier:
http://www.gbase.ch/forum/viewtopic.php?t=4505
Wer schon mal das Vergnügen hatte, PES 4 mit dem WOlff oder Obsession Patch zu zocken, hat eine kleine Vorahnung, was ihn bei PES 5 erwarten kann: geniale Stadionatmosphäre und große Detailverliebtheit.
Wer also Fifa 06 immer noch nur wegen den Trikots und Mannschaftsnamen spielt, mit diesem Patch sei auch jenen letzten EA Jüngern geholfen, in den wirklichen Fußballgenuss zu kommen.
Geduld vorausgesetzt, die Downloadlinks sind ziemlich überlastet seit heute mittag.
schrieb am

Facebook

Google+