Sega Rally - Test, Rennspiel, PlayStation 3, Xbox 360, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Sega (PC, PS3, 360) / Bugbear (PSP)
Publisher: Sega
Release:
27.09.2007
28.09.2007
28.09.2007
25.06.2010
Spielinfo Bilder Videos
Sega Rally. Das ist Kult. Das ist der Inbegriff gnadenlos guter Spielbarkeit für die Rallye-Veteranen der Spielhallen. Zwei Automaten, zwei Evergreens, die selbst heute noch populär sind. Es gehört schon viel Mut dazu, sich an eine Fortsetzung zu wagen – vor allem, wenn es sich dabei gleichzeitig um das Debüt eines Entwicklerteams handelt. Das neu gegründete Sega Racing Studio hat den Schritt gewagt und haucht der populären Serie neues Leben ein. Können die hohen Erwartungen erfüllt werden?

Erinnerungen

Man kann noch so euphorisch über die Sega Rally-Serie schwärmen, doch meiner Meinung nach hatten die beiden ersten Teile ein gewaltiges Problem: sie waren viel zu schnell vorbei! Für einen Quickie in der Spielhalle mögen die sechs Strecken eines Sega Rally 2 ja ausreichen. Beim Rennen auf

In Sega Rally geht es schmutzig zur Sache: Der Polygondreck pappt nach ein paar matschigen Begegnungen an der Karosserie.
der Dreamcast-Konsole habe ich es damals allerdings für einen schlechten Scherz gehalten, als nach einer knappen Viertelstunde schon der Abspann über den Bildschirm lief. Hatte ich dafür wirklich 120 DM bezahlt? Ja. Und es tat weh. Wird die Erfahrung mit dem neuen Raser ähnlich schmerzhaft?

Vom Dschungel bis ins Schneegebirge

Nein. Nicht ganz. Trotzdem werdet ihr immer wieder ein leichtes Stechen spüren, wenn ihr euch durch den Karrieremodus kämpft, der zwar deutlich umfangreicher ausfällt als erwartet, aber schnell auf Streckenwiederholungen zurückgreifen muss. Kein Wunder, denn Sega Rally bietet lediglich fünf Szenarien mit jeweils drei Strecken, die im späteren Verlauf auch rückwärts gefahren werden dürfen. Die Safari führt euch über staubige Pisten vorbei an trompetenden Elefanten und anderen Wildtieren. Auf den Canyon-Kursen erwarten euch dagegen tiefe Schluchten und bedrohliche Felswände, die ab und zu von Fahrten über Brücken oder Staudämme abgelöst werden. Idyllischer geht es auf den Tropical-Strecken zu: Hier führen euch die meist sandigen oder matschigen Pisten an einladende Strände, vorbei an kleinen Holzhütten bis hinein in den tiefen Dschungel. Weniger sommerlich wirkt das alpine Szenario: Zwar prescht ihr im Tal durch knuffige
Es gibt viel freizuschalten: Neben neuen Wettbewerben gibt es auch immer wieder neue Boliden und Lackierungen.
Dörfer und erblickt am Straßenrand blühende Sonnenblumenfelder samt Kuhweiden, doch landet ihr nach ein paar Steigungen, bei denen der Asphalt zunehmend vereist, mitten im Schnee. Davon gibt es auch auf den Arctic-Kursen reichlich, doch dürft ihr hier auch über spiegelglatte Eisflächen schlittern. Ja, insgesamt fallen die Szenarien enorm abwechslungsreich aus. Auch die jeweils drei Kurse weisen genügend Unterschiede auf und setzen sich nicht nur aus bekannten Teilstücken zusammen. Und trotzdem werdet ihr euch relativ schnell an den Kulissen satt gesehen haben, da die Runden recht kurz sind und sich die Kurse innerhalb der Karriere schnell und oft wiederholen. Hinzu kommt die streng Begrenzung: Wer glaubt, mal eben über eine Wiese abkürzen zu können oder einem angelnden Sonic "Hallo" zu sagen, wird Bekanntschaft mit einer unsichtbaren Wand machen, die dafür sorgt, dass euer Wagen nie von der Fahrbahn abkommen kann. Das kommt zwar dem Arcade-Spielprinzip entgegen, wirkt aber manchmal befremdlich, wenn euch selbst ein instabil wirkender Zaun aufhält.

  

     

Kommentare

mikee74 schrieb am
Damals als es in den Spielhallen war,
kaufte ich mir Sega Rally für meinen Saturn.
Die Fahrphysik war klasse.
Die Auflösung und Detail reichten damals nicht an die Automaten fassung ran.
Die Kamera blieb stehen, und der Wagen zeigte ein geiles seitliches Profil wenn man
in den Kurven slidete.
Weil bei engen Kurven der Slide auch misslingen konnte, machte es beim gelingen viel
Laune.
Die wenigen Strecken die es damals hatte konnte desshalb nicht verleiden.
Daytona USA war noch etwas genialer mit den Slides.
Daytona hat nun das klassische Remake von damals bekommen.
Sega Rally leider nicht.
Stattdessen ist es der Vollschrott überhaupt geworden,
die Kamera geht mit, so dass ein seitliches Profil nie zusehen ist.
Man muss überhaupt nichts können oder lernen.
Nichts an diesem Game macht Laune.
Dabei hätte ich mir nur die Original Fassung des Automaten Titel Sega Rally
das vor 15Jahren lief, gewünscht.
Es scheint so, je besser die Grafik wird desto mieser die Fahrphysik.
Oder es sind vermutlich nicht mehr die selben Macher.
Das Game wird von der PS3 gebannt.
Was für ein Schrott, Kopfschüttel.
Somian schrieb am
Ihr schreibt im test hinten etwas von einem splitscreenmodus, aber wie ruft man den auf? ich habe zwei XBOX360 controller (wireless) an den PC angeschlossen, und sehe im menü bloß online-multiplayer o_O was mach ich falsch? wie kann ich den splitscreen starten? ich will mit eine freund spielen, und stehe auf splitscreen am PC 8O
Lamehater ][ Ps3 schrieb am
Also Leute habe es jetzt seit ein paar Wochen und muss sagen es ist genauso wie ich es mir erhofft habe!
Am Anfang denkt man sich wirklich oh Gott was geht denn, aber nach einer zeit wenn die Steuerung sitzt,
fängt dieses Spiel an wirklich an einen Chàrme zu versprühen, den man heutzutage wirklich selten zu spüren bekommt. Es macht wirklich viel Spaß, die Anfangs noch sehr lächerlich wirkende HUD passt sich immer mehr der Zufriedenheit an. Ich gebe zu, ohne dass man ein alter SEGA RALLY fan ist, fällt es schwer einige Stilelemente nachzuvollziehen, wie die sehr merkwürdie Musikinszenierung, das wie schon genannte HUD (wirkt sehr altmodisch) und die sehr knalligen Farben sowohl als auch die Menüführung.
Kennt man jedoch die Vorgeschichte des Spieles, so weiß man das diese Eigenschaften mit vollst-möglicher Absicht eingebaut wurden, um an alte Zeiten am Arcade Automaten erinnern zu wollen.
Das Spiel an sich ist vom gameplay unheimlich gelungen meiner Meinung nach.
Am geilsten an dem Spiel ist es, dass das schwierige daran nicht die Steuerung an sich ist, sondern der gekonnte Einsatz solcher! Selten gelang es einem Spiel mit derart wenig Steuerungselementen (Gas, Steuer, Hand, Fußbremse) eine derart fabulöse
Spieltiefe zu schaffen, denn wer denkt das man ein Spiel welches keine komplexe Steuerung aufweißt nicht üben muss, der wird nach einer Runde Sega Rally wohl an Jesus und Moses zusammen zweifeln;
Man versteht zwar schnell alle möglichkeiten, beherrscht diese aber erst nach wirklich vielen Übungsstunden, denn jeder Fehler sorgt für das versagerhafte versagen einer Meisterschafft.
Die Schwierigkeit als auch die Tatsache, dass man Meisterschaftsrenen nicht neu starten muss finde ich ideal und sehr durchdacht wirkend.Man muss schon was tun um zu gewinnen!
Alles in einem eines der geilsten Spiele überhaupt, und erst Recht für mittlerweile 29,- , wirklich ein Schnäppchen.
Ich bin immer auf der Suche nach...
kaputzenmann schrieb am
Hab's mir grad runtergeladen. hier Wenn ich da den Gutschein gegen rechne, is Amazon auch nicht unbedingt viel günstiger. Von daher echt ganz cool.
Bimmisch schrieb am
Anstadt zu fragen warum mir das spiel gefällt oder so...sagt der typ"kannst rennspiele nicht leiden hast aber hast ein lenkrad mkay" wie ich solche typen hasse,,,was geht dich das an du Opfer..man man man
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+