Medal of Honor: Vanguard - Test, Shooter, PlayStation 2, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: EA LA
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.09.2010
15.02.2009
Spielinfo Bilder Videos
Der Einsatzbefehl ist da. EA schickt Wii- und PS2-User in den Zweiten Weltkrieg - und zwar mit einem maßgeschneiderten Ableger namens Vanguard. Besitzer von PS3 und Xbox 360 können sich dagegen noch bis zum Herbst vorm Wehrdienst drücken. Dann nämlich erscheint Medal of Honor: Airborne für die beiden Grafikmonster. Ob die Serie nach mehreren durchwachsenen Vorgängern wieder zu alter Größe zurückfindet?

Endlich mit Außerirdischen!

Um ein wenig Abwechslung ins Spiel zu bringen, hat Electronic Arts diesmal eine einschneidende Neuerung implementiert: Mitten im Gefecht werden Freund und Feind von Aliens auf einen fremden Planeten gebeamt und beharken sich in der Schwerelosigkeit mit Laserwaffen. Nein, natürlich nicht.

Eine typische Szene: Häufig arbeitet ihr euch an feindliche MG-Stellungen heran (PS2).
Es geht selbstverständlich wieder ausschließlich auf Originalschauplätzen des Zweiten Weltkrieges wie der sizilianischen Küste und in Deutschland zur Sache. Mal springt ihr mit dem Fallschirm in einem Küstenstädtchen ab und drängelt euch mit euren Kameraden durch die engen Gassen. Oft führt euch der einzige Weg durch karg eingerichtete Häuser, in denen euch der immer gleiche umgestürzte Tisch oder andere, sich wiederholende Einrichtungsgegenstände begegnen.

An anderer Stelle führt euch der Weg zu einem feindlichen Bunker über eine stark bewachsene Wiese. Während der strömende Regen mit genau so realistischem Sound auf euch nieder prasselt wie die gegnerischen Projektilsalven, verharrt ihr geduckt hinter einem großen Stein. Ihr legt das Gewehr mit der jeweiligen Taste an und wartet darauf, dass euer Gegenüber nachladen muss. Dann späht ihr über Kimme und Korn mit dem linken Analogstick an eurer Deckung vorbei. Dazu könnt ihr euch ein kleines Stück in alle Richtungen lehnen. Es wirkt ganz so, als würdet ihr in der Realität hinter einem Stein kauern und euren Oberkörper hin- und her bewegen, um an dem schützenden Hindernis vorbeizuschießen. Sobald sich der Gegner wieder aus seiner Deckung begibt, gebt ihr ihm Saures. Ist er erledigt, lauft ihr mittels L2-Taste auf dem PS2-Controller bzw. mit einem Druck auf das obere Element des Steuerkreuzes auf dem Wii los. Dank dieser Technik könnt ihr blitzschnell von Deckung zu Deckung sprinten und euch sofort wieder in die Hocke begeben. Ein kleiner Radar klärt euch darüber auf, wo sich eure Widersacher versteckt halten.

Panzer, MGs & Orden

S'ist duster draußen: Auf der PS2 wirken die Außernszenarien, wie hier zu sehen, stimmungsvoll. Die Wii kommt dagegen ins Schwitzen und die Spielgeschwindigkeit dort arg ins Stottern. 
Manchmal sammelt ihr auch Waffen-Upgrades oder Teile einer Bazooka ein, um einen gegnerischen Panzer außer Gefecht zu setzen. In einer Mission wird eine Kirche von einer der zahlreich im Spiel vertretenen MG-Stellungen bewacht. Habt ihr euch in das Dachgeschoss des Gotteshaus gekämpft, wird es unterhaltsam: Dann dürft ihr es euch an der MG 42 gemütlich machen und auf die Horden von über den Friedhof laufenden Feinden auf den selben schicken, während die im Dachstuhl baumelnde Geisel von der Decke meckert: "Kann sich mal einer um mich kümmern?" Sgt. Magnusson nörgelt solange herum, bis ihr ihn von seinen Fesseln befreit habt. Für besondere Leistungen bekommt ihr nach der Mission übrigens eine Medaille verliehen. Kämpft ihr euch z.B. durch eine Mission, ohne einmal die Hundemarke abzugeben, könnt ihr dank dem "Bronze Star" länger sprinten. Ein anderer Orden sorgt für mehr Ausdauer beim Kugeln einstecken.

                

Kommentare

astra28 schrieb am
für mich als großen moh-fan war dieser titel natürlich auch ein muß.er reicht aber bei weitem nicht an die vorrangegangenen heran.besonders vom "finale" bin ich enttäuscht.ein billiger versuch das ganze künstlich in die länge zu ziehen.
Acidjunkie82 schrieb am
Ich habe mir vorgestern spontan MoH Vanguard gekauft (29,90 ?) und muss sagen dass es mir wirklich viel Spaß macht. Mag sein dass es daran liegt dass ich meine Wii erst seit 2 Wochen hab und mich die neuartige Steuerung deshalb noch sehr begeistert, aber egal denn die 29,90 haben sich für mich als alten MoH-Fan (PS1) auf jeden Fall gelohnt.
Das Spiel bietet zwar keine wesentlichen Neuerungen, bis eben auf die Steuerung aber der Spaßfaktor ist trotzdem auf jeden Fall vorhanden. Was die Grafik betrifft, wenn ich daetwas anspruchsvolles möchte setze ich mich an meinen Pc. 8) Es ist eben die Steuerung die den Fun mit der Wii ausmacht. Wenn man eine tolle Grafik will heißt es also entweder an den Hochleistungsrechner setzen oder an die PS3/Xbox360.
Es ist ein netter Shooter für zwischendurch und die Steuerung wurde wie ich finde schön umgesetzt.
Max Headroom schrieb am
@halmchen:
(..)vor lauter schwärmen von der achso tollen und schnellen ps3 und seinem ebenso technikstrotzenden gegenspieler xbox360 hat keiner nintendo´s idee so richtig aufmerksamkeit gewidmet.
...und so auch nicht die publisher!

Du musst dir mal vorstellen... Da kommt ein Hammer wie Virtua Fighter 5, Devil May Cry, Pac-Man Deluxe usw. Und dann kommt die Ankündigung, dass der Nachfolger NOCH größer, NOCH gewaltiger und NOCH schöner wird. Und man wartet auf die Hardware.
Nun kommt SONY und protzt mit 7 Prozessoren, nVidia Grafikmonster und BluRay. Dann kommt Micro$oft mit 3 Kernen mit insgesammt 6 fetten Threads, eine ATI Grafikmaschine unterm Arsch und hochklassige HD-Qualität auch auf der DVD-Scheibe.
Die Entwickler reiben sich die Hände... endlich kann Call of Duty 3 SO aussehen, wie die Rendervideos es vorspielten. Endlich ist Medal of Honor so detailliert, dass jeder Staubkorn sichtbar wird.
Und dann kommt Nintendo und sagt... unsere Konsole ist gar nicht so leistungsfähig. Wir haben nur den GameCube etwas aufgemotzt, aber DER CONTROLLER... *DER* ist das Non-Plus-Ultra !
BAM ! Und nu ? Alle erdachten Pläne sind reif für den Mülleimer. Alles muss neu erdacht werden.
Die ersten Gewinner sind natürlich die Nintendo-Leute, die hatten von Hause aus die Daten und haben ihre Ideen darauf verwirklicht. Danach folgen schnelle Entwickler die Produkte wie Rayman und Sonic flott darauf anpassen.
Aber was ist mit den anderen Titeln ? Die müssen komplett von neuem designed werden. Und was ist mit der Steuerung ? Wie zum Teufel kann man einen schingenden Controller in Resident Evil nutzen ? Zum Messer abstechen ? Das Messer war in Resi schon immer die letzte Option und nicht gerade erste Wahl, um im Zombie-Meer zu überleben.
Die Entwickler brauchen Zeit, um überhaupt eine Idee zu finden, die den Controller auch nützlich erscheinen...
johndoe-freename-869783 schrieb am
ich kann mich der meinung von russcom nur anschließen!
die ps3 und die xbox360 waren in jeder zeitung und jeder zeitschrift eine riesen story - und der wii; meist nur ein kleiner artikel, der besagt, dass nintendo irgendwas konsolenmäßiges macht, mehr aber nicht!
vor lauter schwärmen von der achso tollen und schnellen ps3 und seinem ebenso technikstrotzenden gegenspieler xbox360 hat keiner nintendo´s idee so richtig aufmerksamkeit gewidmet.
...und so auch nicht die publisher!
klar, dass die jetz stress haben, wo sie doch mal checken was die leute wollen (die ps3 is ja nicht ausverkauft, so wie der wii zu verkaufsstart)
der große mist an der sache is natürlich; es kommen ´n haufen trashspiele auf den markt, die leute kaufen den schrott, weils sonst ja nix gibt und....
wieder mal steht eine tolle konsole schlecht da weil das vertrauen der kunden futsch is. und wenn dann die echt geilen titel kommen is bei so manchenm wahrscheinlich der frust schon so groß, dass er sich das geld - in erinnerung an einen der anfangs-flop-titel - spart und seinen wii ausgeschaltet lässt!
im endeffekt steht mal wieder nintendo schlecht da, obwohl die wieder mal ne echte kracher-konsole hingelegt haben!
Max Headroom schrieb am
@Culgan:
immer derselbe mist in neuen schauplätzen. genauso wie brothers in arms oder cod.

Das mit dem Schauplatz lässt sich nicht ändern. Während des zweiten Weltkrieges sah es in der Stadt eben tatsächlich so aus ;)
Aber "derselbe Mist", also das ständige laufen auf vorgefertigten Kursen und abschiessen von Nazis/Allierten/..., das ist inzwischen wirklich laaaaaaangweilig geworden. Es wird für MoH wirklich Zeit, dass eine rundum erneuerte Engine auf die Beine gestellt wird. Nix mit "netter Grafik", sondern auch was mit neuem Gameplay ;)
wobei cod nicht so schlecht ist. vor allem multiplayer bockt auf den konsolen. das hat meiner meinung nach mehr tiefe und gefühl.

CoD hat dort angesetzt, wo MoH nachgelassen hat. Doch auch hier haben wir Abnutzungserscheinungen hinnehmen müssen. CoD3 sieht bildhübsch aus, aber im Grunde haben wir immer noch das selbe "schiess und fertig" Game wie in MoH 1 der PSone vor uns liegen.
Und wenn es nur um das Multiplayer-Feature geht, dann sollte man schlicht und ergreifend ein CoD-Arena oder CoD-Tournament machen. Ein Game, das sich ausschließlich (!) als Multiplayer-Fragfest darstellt. Keine Gedanken mehr an KI-Programmierung und Scripting verschwenden... einfach nur Frag-Maps und Clan Support einbauen, monatlich einige fette Map Packs zusammenschnüren und sich dann auf die Community Lorbeeren ausruhen !
Bei Epic und id-Software hat man gute Erfahrungen mit solchen Spielen ;)
Nur... wenn ich 40-60 Credits im Spieleshop hinterlegen müsste, dann nur für ein Game, das diesen Wert auch besitzt und verdient. Ansonsten muss sich der Titel eben zurückziehen, bis er als Budget ggf. wieder in meine Hände landet.
jedesmal wenn ich ein neues moh in den regalen sehe packe ich...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+