Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: Media Molecule
Publisher: Sony
Release:
07.11.2008
Spielinfo Bilder Videos
Es gibt keine Märchen in der Spielebranche. Es gibt keine tapferen Schneiderlein und Hans im Glück bräuchte eine Lizenz, eine Sims-Schwester oder einen Kawashima-Onkel, um erfolgreich zu sein. Kann man heutzutage aus skurrilen Ideen noch ein außergewöhnliches Spiel zaubern, ohne es am Altar des Mainstreams zu opfern oder auf irgendeine Zielgruppe zu kastrieren? Kann man mit skurrilem Artdesign, etwas Physik, Humor und Stoffpüppchen begeistern?

Mit einem Lächeln auf der Couch

Wenn man mit einem Grinsen im Gesicht vor dem Bildschirm sitzt, dann mag das im ersten Augenblick noch charmant wirken. Das kann aber spätestens nach einer halbe Stunde richtig bescheuert aussehen. Vor allem, wenn Familienangehörige hinter der lächelnden Fassade nur die typischen Auswirkungen von Hopfen, Malz oder Fußball vermuten. Spätestens nach einer Stunde ohne Plöpp oder Jubel werden dann

Bezaubernd: Das Intro nimmt euch auf dem Weg zum LittleBigPlanet an die Hand.
vor allem Frauen misstrauisch und wollen dem männlichen Couchgegrinse auf den Grund gehen. Schließlich erkennt man aus der Distanz keinen grünen Rasen oder Trikots, sondern einen Pappkarton mit Wuselfigur.

Dann geschieht das Unfassbare: Kaum sitzt die argwöhnische Lebensgefährtin bequem, kaum richtet sie den Blick auf den Bildschirm, beginnt auch sie zu grinsen. Vielleicht nicht ganz so dämlich wie der Typ neben ihr, aber aufrichtig und mit dieser aufgeregten Neugier in den Augen, der man sonst nur in Schuhgeschäften begegnet. Wenn sie dann mit einem langgezogenen Ach-was-sind-die-nieeeeeedlich wie von selbst zum zweiten Controller greift, um ebenfalls eine kleine Stoffpuppe mit Brillen, Bärten und Badeanzug zu bekleiden, ist der kooperative Grinsespaß perfekt. Vor allem, weil man der zu aufdringlichen Partnerpuppe auch eine krachende Ohrfeige verpassen kann.

Spaß für die ganze Familie

Skelette und Halloween-Flair herrschen in Südamerika: Das Leveldesign erfindet sich und seine skurrilen Hintergründe immer wieder neu.
Spätestens nach zwei Stunden werden die Kinder misstrauisch. Und bevor man sich versieht, sitzt man zu viert grinsend vor dem Fernseher - das sieht dann in etwa so geistesabwesend lustig aus wie in der handelsüblichen Nintendo-Werbung. Nur sorgt hier seltsamerweise keine weiße Wii für kollektiven Spaß, sondern eine schwarze PlayStation 3: Die Plattform-Klischees werden hier einfach so durchkreuzt. Da rauscht eine ganze Familie kooperativ mit kleinen Stoffpuppen durch Level, die wie Patchworkfantasien eines charmanten Verrückten aussehen. Das, was man eigentlich nur Nintendo zugetraut hätte, wird hier plötzlich von Sony serviert: Kreative Unterhaltung für die ganze Familie.

Und diese Freude hat man tatsächlich schon im pappigen Hauptmenü, in dem übrigens auch in der deutschen Version eine süffisante Stimme erste Hinweise gibt - der Sprecher ist sehr gut gewählt, kommt zwar nicht ganz an die britischen Spitzen heran, sorgt aber dennoch für das eine oder andere Schmunzeln. Überhaupt ist die Lokalisierung gelungen; auch die Texte sind nahezu fehlerfrei übersetzt worden. Ein akustisches Highlight kommt noch hinzu: Das Spiel wird von angenehm unbeschwerter, lustiger und beschwingter Musik begleitet, die mit ihren kleinen Soundeffektüberraschungen wunderbar zum Flickenteppichdesign passt.
               

Kommentare

stronni schrieb am
Masters1984 hat geschrieben:Little Big Planet haut mich genauso wenig vom Hocker, wie die PSP-Variante.
Ich gehe da aber noch tiefer ins Detail und beschreibe warum ich dieses Spiel schlecht finde. Die Ideen sind eigentlich gut, das Spiel hätte allerdings nicht in dieser Form veröffentlicht werden dürfen, da es allenfalls als Beta gereicht hätte, nicht aber für ein vollwertiges Spiel. Erstmal sind die Disc-Level Bockschwer und ohne Hilfe teilweise nicht zu lösen, dann ist da noch die extrem hakelige Steuerung, die dem Spiel den letzten Spaß rauben, das nervt. Was soll das??? Das könnte jeder Hobbyprogrammierer besser programmieren, siehe die zahlreichen Mario Jump and Runs der Fans. Der Leveleditor ist derart schwierig zu bedienen, den würde ich noch nicht mal mit einer Kneifzange anfassen, das einzige was wirklich rockt und Spaß macht sind die Community-Level, die sind deutlich besser, schöner und abwechslungsreicher als diese öden Disc-Level. Warum nimmt man denn nicht deren Kritiken zu Herzen und veröffentlicht mal sinnvolle Updates, die die ganzen Mängel beheben, stattdessen gibt es ständig nur inhaltliche Veränderungen. Um den 2. Teil werde ich diesmal einen sehr hohen Bogen machen, denn dieses Spiel wird dem sehr hohen Hype überhaupt nicht gerecht, kauft euch lieber ein anständiges Jump and Run a'la New Super Mario Bros und ihr habt ein vernünftiges Spiel, möchtet ihr einen vernünftigen Level Editor und Mario, dann wäre Smash Bros Brawl die treffende Wahl.
Alles in allem informiert euch besser vorher und spielt Demos um euch einen Überblick zu verschaffen, dann bleiben euch hoffentlich solche Fehlgriffe in Zukunft erspart.
:roll:
johndoe803702 schrieb am
Man man man, so viele Patches und doch wird eigentlich gar nichts verbessert.
johndoe803702 schrieb am
Löschfunktion fehlt, bitte ergänzen, dieser Doppelpost ist Ergebnis eurer instabilen Seite.
johndoe803702 schrieb am
Little Big Planet haut mich genauso wenig vom Hocker, wie die PSP-Variante.
Ich gehe da aber noch tiefer ins Detail und beschreibe warum ich dieses Spiel schlecht finde. Die Ideen sind eigentlich gut, das Spiel hätte allerdings nicht in dieser Form veröffentlicht werden dürfen, da es allenfalls als Beta gereicht hätte, nicht aber für ein vollwertiges Spiel. Erstmal sind die Disc-Level Bockschwer und ohne Hilfe teilweise nicht zu lösen, dann ist da noch die extrem hakelige Steuerung, die dem Spiel den letzten Spaß rauben, das nervt. Was soll das??? Das könnte jeder Hobbyprogrammierer besser programmieren, siehe die zahlreichen Mario Jump and Runs der Fans. Der Leveleditor ist derart schwierig zu bedienen, den würde ich noch nicht mal mit einer Kneifzange anfassen, das einzige was wirklich rockt und Spaß macht sind die Community-Level, die sind deutlich besser, schöner und abwechslungsreicher als diese öden Disc-Level. Warum nimmt man denn nicht deren Kritiken zu Herzen und veröffentlicht mal sinnvolle Updates, die die ganzen Mängel beheben, stattdessen gibt es ständig nur inhaltliche Veränderungen. Um den 2. Teil werde ich diesmal einen sehr hohen Bogen machen, denn dieses Spiel wird dem sehr hohen Hype überhaupt nicht gerecht, kauft euch lieber ein anständiges Jump and Run a'la New Super Mario Bros und ihr habt ein vernünftiges Spiel, möchtet ihr einen vernünftigen Level Editor und Mario, dann wäre Smash Bros Brawl die treffende Wahl.
Alles in allem informiert euch besser vorher und spielt Demos um euch einen Überblick zu verschaffen, dann bleiben euch hoffentlich solche Fehlgriffe in Zukunft erspart.
Mogwai180 schrieb am
LBP is ein geniales Spiel das erst online so RICHTIG Spass macht die story is zwar ganz nett aber beschäftigt einen nicht sehr lange . Aber das Prunkstück des Games ist für mich sowieso der Editor in dem man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+