FIFA Street 3 - Test, Sport, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: EA Sports BIG
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.02.2008
21.02.2008
21.02.2008
Spielinfo Bilder Videos
Mit dem dritten Anlauf von Fifa Street startet EA einen neuen Versuch, die Coolness von Straßenfußball mit lässigen Tricks einzufangen. Da die beiden Vorgänger sich dabei nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, sollen jetzt ein neuer Ansatz mit Comic-Look und runderneuerte Spielmodi die Wende bringen. Sorgt das neue Konzept für mehr Spaß auf dem Platz?

Comic-Kicker

Die erste große Veränderung zu den Vorgängern ist offensichtlich: In Fifa Street 3 setzen die Entwickler voll auf den Comic-Look mit verfremdeten Spielern, die allesamt über seltsame Proportionen verfügen. So wirken vor allem die Oberkörper und Arme gestreckt, während die Beine oft den Anschein erwecken, als wären sie so dünn wie Streichhölzer. Kennt ihr diese typischen Karikaturen mit spitzen und leicht verzerrten Gesichtern, wie man sie oft in diversen Tageszeitungen sieht? Dann bekommt ihr eine Idee davon, wie die Fußballer hier aussehen. Doch trotz aller Verfremdungen erkennt ihr immer noch, um welchen Star es sich handelt - wie gewohnt nutzt EA auch hier die Fifa-Lizenz und präsentiert einen Kader internationaler Stars
Auch Ronaldinho macht seinem Ruf als Ballzauberer wieder alle Ehre. 
 wie Ronaldinho, Ballack & Co. Aber auch alte Veteranen wie chnauzbartträger Rudi Völler können freigespielt werden. Klar, über diesen Stil kann man sich streiten - mir gefällt er allerdings richtig gut und ich mag in dieser Beziehung EAs neuen Ansatz!

Schneller Kick & Herausforderungen

Für einen kleinen Kick zwischendurch ist das Einzelspiel die erste Wahl: Hier entscheidet ihr euch schnell für ein Team und wählt eine der acht Arenen, die euch u.a. ans Mittelmeer, an einen Strand und auch an abgefahrene Locations wie eine Bohrinsel führen. An Matchtypen bekommt ihr die gewohnte Auswahl und spielt z.B. so lange, bis einer der Spieler eine Mindestanzahl an Toren gemacht hat oder ganz klassisch auf Zeit. Daneben könnt ihr die Anforderungen aber auch noch weiter verfeinern und z.B. nur Gamebreaker-, Kopfball- oder Volley-Tore zählen lassen. Auch Tordifferenzen sind als Sieg-Kriterium möglich. Genau diese Einschränkungen sind auch ein wesentlicher Bestandteil des neuen Herausforderungs-Modus: Hier erwarten euch insgesamt neun Events, die alle aus mehreren Runden bestehen, die bestimmte Ziele für einen Sieg voraussetzen. Im Gegensatz zum schnellen Spiel habt ihr hier allerdings nicht mehr die Möglichkeit, diese Ziele nach euren Wünschen anzupassen, sondern müsst die entsprechenden Vorgaben erfüllen, um weiter zu kommen. Und falls es mal nicht beim ersten Anlauf klappt, stehen euch meist drei Continues zur Verfügung. Sind diese alle aufgebraucht, müsst ihr das komplette Event neu starten - auch wenn ihr euch z.B. schon bis zur letzten Runde vorgekämpft habt. Mit wachsendem Erfolg schaltet ihr neue Herausforderungen und auch Teams frei. Im Gegensatz zu den Vorgängern stellt ihr euch euren Kader hier allerdings nicht mehr selbst zusammen, sondern greift auf 24 vorgefertigte Mannschaften zurück, in denen die Spieler unterschiedlicher Nationen nach bestimmten Kriterien gemischt werden. Darunter befinden sich z.B. die Flitzer, in denen sich nur laufstarke Kicker befinden. Oder aber die Champions, in denen auch Rudi Völler wieder wie zu seinen
Akrobatik in der Luft: Manche Spieler wollen hoch hinaus...
besten Zeiten aufläuft. Wer im Stämmig-Team spielt, zeichnet sich dagegen in erster Linie für seine Nahkampffähigkeiten aus, während sich im Trickser-Team die echten Ballkünstler befinden.

Karriere adé!

Den Karrieremodus, wie man ihn noch vom Vorgänger kennt, gibt es nicht mehr. Das bedeutet: Keine Verteilung von Skill-Points, keine individuelle Mannschaftszusammenstellungen, kein umfangreicher Editor und keine Accessoires zum Sammeln und Ausrüsten eurer Profis. Zwar wurde das Karrieren-Gekicke in Fifa Street 2 schnell öde, doch ist der neue Herausforderungsmodus ein schlechter Tausch, da er im Grunde nichts anderes ist als ein extrem stark gekürzter Karrieremodus des Vorgängers. Das betrifft nicht nur die Handlungsmöglichkeiten, sondern auch den Spielumfang generell, denn viel zu schnell sind die Herausforderungen abgeschlossen. Was dann noch bleibt, sind Duelle gegen einen Kumpel, in denen ihr nach eigenen Wünschen ganze Spielserien mit verschiedenen Anforderungen kreieren könnt. Einzelspieler schauen dabei allerdings genau so in die Röhre wie beim Modus "Bolzplatzwahl", wo ebenfalls ein mindestens ein zweiter Spieler aus Fleisch und Blut anwesend sein muss. Wer noch das Procedere bei der Wahl der Mannschaften aus dem Sportunterricht in der Schule kennt, der weiß, was einen hier erwartet. Alle Fußballer des gewählten Teams stehen in einer Reihe und jeder der Spieler darf sich abwechselnd entscheiden, wer von ihnen der eigenen Truppe beitreten soll. Auf dem Platz geht es dann wieder zu wie gehabt und ihr dürft mit bis zu sieben Teilnehmern (Xbox 360: maximal vier Teilnehmer) an einer Konsole loslegen. Wollt ihr dagegen vorher lieber noch etwas üben, stehen euch die Türen zum Trainingsmodus offen.       

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Meiner Meinung nach übertrifft der 3. Teil den 2. um Längen, endlich hat man das Gameplay gestrafft, was maßgeblich den Spielspaß in die Höhe schnellen lässt.
Der beste Teil ist allerdings der erste, da dieser perfekt zu bedienen ist und sogar noch die coolen Kommentare von Sido hat. Der zweite ist der schlechteste, da die Bedienung unnötig verschlimmbessert wurde, dass das Spiel keinen Spaß mehr macht und ein Sieg zur reinen Glücksache wird und nicht mehr vom Können abhängig ist, dies ist mit dem dritten Teil zum Glück anders, schade nur, dass es keine Kommentatoren mehr gibt.
Wieso baut man eigentlich nicht die Halle mit in Fifa 11 ein??? Hat doch in Fifa 98 und 99 doch auch wunderbar funktioniert.
Psyco-Player schrieb am
ich finds schwach das immernoch solche spiele mit zeichentrick-style rauskommen...außer nintendo kriegt das keiner auf die reihe!!!
wollte mir eing des game kaufen aba des echt zu schwach
Legolars81 schrieb am
Schade, dachte mir echt, daß das was werden könnte, vor allem durch den lustigen Comiclook!
Naja, vielleicht wirds ja beim Nachfolger dann was mit genügend Umfang und Spielspaß!
Zapp313 schrieb am
für einen 10er würd ich es mir vielleicht holen. die demo hat schon spaß gebracht. allerdings hab ich die auch nie alleinen gespielt.
mich wundert es aber, dass wir schon wieder ein spiel mit schlechterer ps3-grafik haben. das muss doch nicht mehr sein. schon garnicht bei einem titel der ja nun nicht gerade die aufwändigste grafik hat.
EA ist mir wirklich unsympathisch. zum glück bringen die sowieso fast nie spiele raus, die mich interessieren. dann muss ich denen wenigstens kein geld in den rachen schmeißen.
Oshikai schrieb am
War von Anfang an klar. Grafikstiel is scheiße, viel zu viele Spieler auf dem Platz, Demo war fürn hintern.^^
Trotzdem spiel ich weiterhin Fifa Street 1 mit 2 weiteren Kollegen regelmäßig. Das Spiel ist einfach nur hammer. :)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+