Summer Athletics - Vorschau, Sport, Nintendo Wii, Xbox 360, PlayStation 2, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sommersport
Entwickler: 49Games
Publisher: dtp
Release:
04.07.2008
04.07.2008
04.07.2008
15.08.2010
Spielinfo Bilder Videos
Seit 1992 werden die olympischen Sommer- und Winterspiele offiziell versoftet - und da die ersten paar Male Altserientäter U.S. Gold am Programmcode saß, waren die ersten Games auch großer Mist. Im Laufe der Jahre wurden sie zwar immer besser (man denke dabei an Mario & Sonic), aber erstaunlicherweise lagen die inoffiziellen trotzdem fast immer vorn. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen harten Kampf zwischen »Markenprodukt« und »Nebenbuhler« - wir haben beide unter die Lupe genommen.

Die Leiden der jungen Spieler

Es gibt zwei Arten von Sportspielen: Die einen, in denen es nur darauf ankommt, möglichst zeitgenau auf diverse Knöpfe zu drücken. Und die anderen, die dem Spieler schon fast die Fitness der echten Sportler abverlangen, inkl. entsprechender Beugefreudigkeit der Eingabe-Hardware. Das ging mit bergeweise geschrotteten Joysticks in Decathlon los und fand in fachgerecht in Wänden oder Fernsehern steckenden Wiimotes sein bisheriges Ende. Summer Athletics, entwickelt von den Wintersport-erfahrenen 49Games, ist eine Mischung aus beidem.

Summer Athletics bietet vier Spielern die Möglichkeit, in 26 Disziplinen gegeneinander anzutreten.
Als Beispiel picken wir mal Turmspringen und Schwimmen heraus: Bei Ersterem entscheidet ihr euch zuerst für eine von sechs Sprungvarianten, eine schwerer als die andere. Danach folgt ein Reaktionstest: Wie bei den Musik-Bonusgames in Rayman Raving Rabbids kommen hier von zwei Seiten Symbole auf euch zugeschwirrt, die ihr im richtigen Moment erwischen müsst - je höher der Schwierigkeitsgrad, desto mehr Icons. Stimmen Timing und Rhythmusgefühl, vollführt der Springer die schönsten Schrauben und Dreher, bevor ein möglichst eleganter Sprung ins Wasser die Runde beendet. Falls nicht, sieht der Absprung etwa so aus wie der typische Fall von Wile E. Coyote.

Ganz anders das Schwimmen: Hier ist Fleißarbeit angesagt! Beim Kraulen werden Wiimote und Nunchuck (bzw. die beiden Analogstick der Gamepads) in einem soliden Rhythmus rauf- und runter geschwungen bzw. beim Brustschwimmen kreisförmig herumgeführt. Klingt einfacher, als es ist, denn a.) muss auch hier das Timing stimmen, sonst gerät euer Athlet schnell außer Puste. Und b.) muss die Eingabe beständig kommen, um nicht schon auf der ersten Bahn ohne Chance nach hinten zu fallen. Wii Fit für die Arme; schweißtreibend und mit erheblichem Verletzungsrisiko versehen - jedenfalls für die Spieler, die links und rechts von jemandem stehen, der stabile Ellebogen hat.

Die Hammer Bros.

Speziell in der Wii-Version ist Muskelkater angesagt: Die Schwimm-Varianten gehören zu den schweißtreibendsten Disziplinen.
Obwohl Summer Athletics keine offizielle IOC-Lizenz hat, ist deutlich sichtbar, in welche Richtung das Spiel zielt: 26 typische Olympia-Sportarten stehen zur Auswahl, darunter 100m Sprint, Staffellauf, Bogenschießen, Turmspringen, Radrennen, Hammerwerfen, Schwimmen, Hochsprung, Speerwerfen oder Weitsprung. Als Solist habt ihr die Wahl, ein schnelles Spiel, einen von mehreren vorgefertigten Cups oder gleich die ganze Sportlerkarriere zu spielen, in denen ihr mehrere Meisterschaften für euch entscheiden müsst. Viel mehr Spaß macht das Ganze natürlich im Multiplayermodus, der bis zu vier Gamepad-Spitzensportler duldet - die je nach Disziplin entweder hintereinander oder parallel gegeneinander am vierfach geteilten Splitscreen ackern. Auf der PS2 werden an dieser Stelle aus den vier Spielern allerdings lediglich zwei.

        

Kommentare

imba8888 schrieb am
weiß einer wann es summer athletics zu kaufen gibt?
bei 4players steht glaube ich 1.8
bei eugamers steht 11.7
und auf der off. seite 4.7
weiß da vllt. einer mehr?^^ :?: :?:
Nerix schrieb am
Habe auch Beijing mal angespielt, macht wirklich Spaß für eine kleine Runde zwischendruch. Einige Sportarten sind zwar etwas missglückt (Kugelstoßen, Kajak fahren, Tischtennis) aber das Gros ist okay. Auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung ;)
Pennywise schrieb am
Das Problem an Beijing ist das einige Disziplinen einfach total daneben sind und man sie hätte gar nicht erst rein nehmen dürfen.
Tischtennis ist ein Beispiel.
Ansonsten macht es aber schon ziemlich viel Fun auch wenn einige Disziplinen verdammt nochmal zu einfach sind.
z.B. Bogenschießen oder 10m Luftpistole.
Ansonsten aber Grundsolide mit viel Spaß Potential.
Der Kauf lohnt sich definitiv aber denkt dran der Computer ist Langweilig das Spiel ist ein Multiplayer Pflicht Titel alleine geht ihm schnell die Puste aus.
AndreP schrieb am
Basehit hat geschrieben:Wer kauft sich denn bitte ein Game zu den Propagandaspielen 2008?

Ich glaub, in deinen Namen befindet sich ein "e" zuviel.
Basehit schrieb am
Wer kauft sich denn bitte ein Game zu den Propagandaspielen 2008? Das schau ich nichtmal im Fernsehen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+