R.U.S.E. - Don't believe what you see - Vorschau, Strategie, PlayStation 3, PC, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Eugen Systems
Publisher: Ubisoft
Release:
09.09.2010
09.09.2010
08.07.2011
Spielinfo Bilder Videos
Ruse, das bedeutet so viel wie List oder Trick - im militärischen Zusammenhang versteht man darunter deshalb die Kriegslist. Doch effektive Täuschungsmanöver sind in der virtuellen Echtzeitstrategie kaum möglich - im Kampf gegen Künstliche Intelligenzen sogar ausgeschlossen. Denn ein Computer beherrscht nicht die intuitive Psychologie, um an dem vielschichtigen Pokerspiel teilzunehmen, das sich um das Erkennen oder gar Auslösen einer Finte dreht. Und genau daran will R.U.S.E. etwas ändern…

Teure Spielzeuge

Mein Augenmerk gilt einem etwa hüfthohen Tisch, in den statt einer Tischplatte ein ungefähr ein Meter breiter Bildschirm eingelassen wurde. Eine Landkarte samt taktischen Symbolen bewegt sich auf diesem hin und her. Mal fährt die Kamera ganz nah ans Geschehen heran, mal zoomt sie in Schwindel erregende Höhen. Und immer sind es die Bewegungen von zwei bis drei Fingern direkt auf dem Bildschirm, welche die Befehle erteilen. Aus reinem Spaß am Fragen: Was kostet denn diese Multitouch-Technik? "10.000 Euro der Bildschirm, 15.000 für den gesamten Tisch", weiß der Vertreter des Herstellers IntuiLab.

"Glück" im Unglück: Auch bei der fortschrittlichen Technologie


Video: Zwei Trailer dokumentieren die ersten Schritte in dem vorgestellten Tutorial.
besteht noch eine kurze aber deutliche Verzögerung zwischen dem "Zeichnen" eines Befehls und dem Ausführen dieser Anweisung. Immerhin durften wir während der Präsentation des Spiels nicht nur dem Senior Producer Mathieu Girard auf die Hände schauen, sondern auch selbst taktieren. Zuvor weist mich Girard aber noch darauf hin, dass Entwickler Eugen Systems schon zur Weihnachtszeit auch erschwingliche, u.a. Windows 7-kompatible, Touchscreen-Geräte unterstützen wird.

Tiefe und Täuschung

Doch wie fühlt sich das Spiel an? Wie funktioniert die Steuerung mit Gamepad, Maus und Tastatur? Kann Eugen Systems das Versprechen einer neuen taktischen Dimension einlösen? Drei Stichworte schreibt der Senior Producer auf eine Tafel: Dimension, Deception und Depth, also Dimension, Täuschung und Tiefe. Wichtiger scheint Girard aber das Pokern zu sein, denn immer wieder verweist der Senior Producer darauf, wie wichtig es ist, die richtigen Informationen aus dem scheinbar leicht Erkennbaren zu ziehen. Auf den ersten Blick ist R.U.S.E. aber ein gewöhnliches Echtzeitstrategiespiel, dessen Perspektive am ehesten an Ubisofts eigenes EndWar erinnert.

Die Sprachkommandos eines EndWar beherrscht R.U.S.E. natürlich nicht - die sehr klassische Befehlsvergabe per Maus und Tastatur hat man dafür schon nach den ersten Klicks intus. Wichtiger war mir: Wie gut geht die Steuerung mit dem Gamepad von der Hand? Und nach den inzwischen vorbildlichen Command & Conquer-Umsetzungen sowie dem ausgereiften Halo Wars ist es zwar keine Überraschung mehr, aber auch mit dem Xbox 360-Controller lassen sich sämtliche Eingaben im Handumdrehen vornehmen. Dennoch lief die Präsentation übrigens ausschließlich am PC. Ein Knopfdruck wählt sämtliche nebeneinander stehenden Truppen desselben Typs aus, ein anderer selektiert einzelne Einheiten und wer sich in Halo Wars daran gewöhnt hat, mehrere Ziele mit einem kreisrunden Pinsel zu einem großen Verband zusammenzufügen, muss darauf ebenfalls nicht verzichten. Praktisch übrigens: Ein Hinweis über dem Ziel zeigt an, ob die aktuell markierten Truppen leichtes oder schweres Spiel damit haben werden.

       

Kommentare

johndoe713589 schrieb am
bin auch sehr gespannt
könnte endlich mal ein gutes strategie und taktik spiel werden
Cytra schrieb am
Sieht endlich mal wieder nach RTS mit taktischem Tiefgang aus... Bin mal gespannt!
Sabrehawk schrieb am
Wer das Video guckt sieht ja nun schon mal die Controller Tasten im Bild eingeblendet...dass lässt doch wohl den Schluss zu das auch Konsolen im Visier sind (für PC Exclusives RTS würde wohl keiner son Blödsinn einbauen)
Ansonsten siehts relativ beschissen aus..bis auf die Landschaft und den Himmel.
Und was sollen das bitte für Crocodile Flamethrower Tanks sein die mehrere Hundert Meter weit Flammen verschiessen wie Raketensalven....???
Das Ding konnte maximal 150yard erreichen...Was so an die 50 Meter sind.
muselgrusel schrieb am
Bin mal gespannt auf die erste Demo...
Sevulon schrieb am
Von den Finten erwarte ich mir nicht soviel. Da die bekannt sind, rechnet der Gegner ja auch mit ihnen, kennt sie selbst und fällt wohl eher nicht darauf hinein. Eventuell kontert er sie sogar aus.
Und "normale" Finten waren ja schon immer möglich, wenn es einen Fog of War gab. Bei Starcraft und Co. sprach ja auch nichts dagegen einen Scheinangriff zu starten, um gegnerische Truppenverbände zu ziehen, wärend die Hauptstreitmacht wo ganz anders angriff.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+