Super Street Fighter 4 - Vorschau, Action, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Super Street Fighter 4 (Action) von Capcom
Super Street Fighter 4
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
30.04.2010
30.04.2010
Spielinfo Bilder Videos
Street Fighter 4 ist noch kein Jahr alt und da soll es schon in die nächste Runde gehen? Na Capcom, da haben wir wohl Blut bzw. Bargeld geleckt, was? Mag sein, jedenfalls entspricht diese Vorgehensweise der Serientradition von Street Fighter. Und das Gute daran: Bislang hat sie auch nur Positives hervorgebracht!

Die frischen Acht

Video: DeeJay kennt man bereits aus früheren Teilen, aber die gelenkige Tae Kwon Do-Kämpferin Juri ist neu im Street Fighter-Kader.
25 Fighter finden sich in Street Fighter 4 (SF4), von denen vier ihren Serieneinstand gaben. Alles schön und gut, jedoch wurden schnell Klagen laut, die den einen oder anderen verlorenen Liebling betrauerten. Kein Problem für Capcom, denn die »Super«-Trumpfkarte ward noch nicht gezogen: In der Vergangenheit sorgte dieser Zusatz nämlich nicht nur für eine verfeinerte Spielbalance, sondern auch für einen vergrößerten Kader. Warum also mit den Traditionen brechen? Folgerichtig hat Super Street Fighter 4 ab dem Frühjahr 2010 nicht nur diverse Verbesserungen, sondern auch (mindestens) acht frische Kämpfer an Bord!

»Frisch« bedeutet allerdings nicht zwangsläufig »neu«, denn zwei der drei bislang bestätigten Recken sind alte Bekannte: Die Rothaut T. Hawk ist nicht nur gewohnt langsam, sondern teilt auch mächtig aus. Grinsebacke Dee Jay hingegen ist weitaus agiler unterwegs und hat coole Kombos - die aber nicht ganz so reinhauen wie die von Kollege Hawk. Die dritte im bisher bekannten Bunde ist die neu dazu gekommene Koreanerin Juri: Sehr agil, sehr schnuckelig, irre schnell und sehr fußlastig - sie ist der erste Kämpfer in der Street Fighter-Geschichte, der mit Tae Kwon Do antritt. Ihre Manöver sind bemerkenswert akrobatisch, außerdem hat sie den coolsten Finisher seit langem: Zuerst kassiert der bemitleidenswerte Widersacher eine gefühlte Hundertschaft Fußtritte, 
Spielerisch bleibt in SSF4 mit Ausnahme von Balance-Verfeinerungen alles beim Alten - es gibt aber viele neue Inhalte.
bevor Juri ihn lässig aufgabelt, ihm sanft über das Gesicht streichelt und ihn anschließend rabiat in den Boden rammt! »Kaisen Pankairaku« nennt sich dieses wunderbar garstige Manöver, was übersetzt so viel wie »Spiel mit der Lust« bedeutet. Jede Figur verfügt traditionsgemäß über mehrere Farben für die Klamotten, unterschiedliche Outfits sowie diverse Provokationen - von denen anfangs nur ein paar freigeschaltet sind. Die weiteren Zusatzkämpfer werden im Laufe der nächsten Wochen enthüllt, erste Infos gibt es gleich heute Abend bei uns.

Auf ins Online-Getümmel

Wenn ihr Street Fighter 4 nicht im Schrank habt, müsst ihr nicht erst dafür latzen, um die Super-Erweiterung spielen zu können - die kommt als eigenständig spielbares Paket zum Midprice in den Handel.  Dafür aber mit vollem Inhalt, denn neben dem kompletten »Hauptprogramm« (inkl. aller von Anfang an freigeschalteter Fighter) gibt es die neuen Kämpfer, neue Levels und vor allem neue Spielmodi. Falls ihr allerdings bereits SF4 euer Eigen nennt, dann bekommt ihr das Spiel noch einmal aufgedrückt: Eine geschickte (und nochmals günstigere) Download-Lösung für den »Super«-Inhalt wie zuletzt bei den zweigleisig veröffentlichten GTA 4-Episoden ist zumindest derzeit laut Capcom aus technischen Gründen nicht möglich - dafür seien zu viele Veränderungen beim Hauptspiel erfolgt. Vor 15 Jahren mag das normal gewesen sein, aber im Zeitalter von Gigabytes schwerem DLC wirkt dieser Zwang dezent archaisch.

Ein Großteil der 23 Levels ist direkt aus SF4 übernommen, mit kleineren grafischen Änderungen - dazu zählen verfeinerte Animationen für Hintergrundaktivität. Weitere wirken bekannt, wurden aber z.T. in ein komplett neues Licht getaucht. Und andere sind komplett neu - zu denen möchte Capcom aber noch nichts verraten.
Die Rückkehr der Bonusrunde: In SSF4 darf man endlich wieder Luxusautos und Holzfässer zerkloppen.
Was die neuen Modi betrifft, servieren die Entwickler auch hier eine Mischung aus Alt und Neu: Kenner der frühen Spiele dürften sich freuen, dass die altbekannten Bonusrunden ein Wiedersehen feiern - Luxusautos und Holzfässer dürfen zerschlagen werden. Außerdem wird der solide Online-Modus, der so oder so schon besser funktioniert als z.B. bei Tekken 6, um einige Spielvarianten erweitert: Es gibt ein Team Battle für bis zu acht Spieler - folgerichtig dürfen in diesem Fall vier Teams gegen ebenso viele Feinde antreten. Der »Endless Mode« ist quasi der altbekannte Survival-Modus - nur eben online. Hier tritt man so lange gegen immer neue Gegner an, bis man von einem von ihnen geschlagen wird. Und wer keine Lust darauf hat, sondern lieber seinen Forscherdrang füttert, der wird im »Replay Channel« fündig, denn hier kann man sich gespeicherte Wiederholungen anderer Spieler zu Gemüte führen und mit Freunden in der Lobby darüber diskutieren.

     
 

AUSBLICK



Damals wie heute können und werden sich die Gelehrten darüber streiten, ob das, was Capcom mit seinen Super-, Turbo- oder Ultra-Erweiterungen betreibt, nun Abzocke oder Kundenservice ist. Ich kann nur festhalten: Damals wie heute wird das ohnehin großartige Street Fighter durch die »Super«-Variante nochmals besser! Die Erweiterung des Kaders geschieht behutsam und mit Rücksichtnahme auf die Wünsche der Fans, ebenso wie die Verfeinerungen innerhalb der Spielbalance - Juri spielt sich großartig und Dee Jay war schon immer einer meiner Lieblinge! Dazu kommen noch runderneuerte sowie erweiterte Spielmodi, ein abermals fantastisch animiertes Intro sowie die frohe Botschaft, dass das Hauptmenü dieses Mal nicht von Schreckensklängen verschandelt wird. Beat-em-Up-Herz, ehrlich - etwas anderes willst du doch gar nicht, oder? Es stellt sich allerdings die Frage, wieso man als Besitzer von SF4 nochmals für das Hauptprogramm zahlen soll, das man nicht braucht. Technische Schwierigkeiten hin oder her: Andere Entwickler bekommen es auch hin, DLC abzuliefern, der sich in ein bestehendes Programm einhakt.

Ersteindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Ich habe mich mal schlau gemacht und kann euch beruhigt mittteilen, dass seitens Capcom keine weiteren Disk-Versionen von Street Fighter 4 geplant sind. Capcom möchte nicht die selben Fehler der Vergangenheit machen. Die Super Edition bleibt auch Super und wird nicht Ultra, Hyper usw.... Es kann aber bis 2011 noch Updates geben, die die Spielbalance noch weiter verbessern sollen. Das Super sollte damals das Street Fighter 4 werden, wurde aber nicht rechtzeitig zum Release fertig und als DLC wäre es zu aufwendig gewesen, daher habe sich Capcom dafür entschieden, dass hanze nochmal als wirkliche Finale Disk-Version von Street Fighter 4 herauszubringen mit dem Zusatz Super im Namen.
Es gibt 10 weitere Kämpfer von denen alle von Beginn an anwählbar sind, neue Stages, bessere Musikauswahl, neues Intro, Die 2 Bonus-Stages aus dem 2. Teil von Street Fighter und einen entschärften Schwierigkeitsgrad für Anfänger, einen weiteren Ultra-Move für jeden Kämpfer, den man vor dem Kampf einstellen muss ob 1 oder 2, Online Kämpfe sind jetzt innerhalb der Kampagne abschaltbar und einen neuen 8 Mann Online Turniermodus gibt es jetzt.
Sothen schrieb am
Masters1984 hat geschrieben:Warte lieber auf SSF4T (Turbo), das wird sicher auch noch kommen und dann wieder 40 Euro???
Vergiss nicht die Anniversary edition ;)
ronsen82 schrieb am
40? ich bezahl nur 30. würde das spiel mehr kosten würd ichs garnicht kaufen. und außerdem kommt ja BLAZBLUE 2 im JULY YEEEAHH.
johndoe803702 schrieb am
Warte lieber auf SSF4T (Turbo), das wird sicher auch noch kommen und dann wieder 40 Euro???
ronsen82 schrieb am
bloß gut das ich mir SF4 nich geholt hab. werd mir SSF4 auf jeden fall kaufen aber an meine Favorieten BLAZBLUE & GUILTY GEAR wirds niemals rannkommen. dazu is es zu lahm und zu leicht. aber was solls is auch ma gut gegen beat'em up anfänger zu zocken denn BLAZBLUE is ne nummer anspruchsvoller als ein SF game.
schrieb am

Facebook

Google+