Assassin's Creed: Brotherhood - Vorschau, Action, PC, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
18.11.2010
17.03.2011
15.01.2013
Spielinfo Bilder Videos
Wie war das? Desmond war in der virtuellen Gestalt von Ezio endlich in Cäsars Stadt angekommen - und dann? Dann endete seine Reise. Mit einem offenen Ausgang, natürlich, denn wir sollen ja auf die Fortsetzung gespannt sein. Assassin's Creed: Brotherhood ist nicht diese Fortsetzung. Die Geschichte um die Schöpfer der Menschheit und um Desmond wird vermutlich erst mit einem neuen virtuellen Ego erzählt. Brotherhood klärt zunächst, was aus Ezio wurde.

Zurück nach Italien

Ein Flashback bringt mich zurück ins Finale von Assassin's Creed 2: Desmond erfuhr in der Rolle von Ezio gerade, was es mit dem Apfel von Eden auf sich hat und dass die Menschheit von einer gewaltigen Katastrophe bedroht sei - dann werden er und sein Team entdeckt und müssen fliehen. Auch Ezio musste zuvor fliehen: Aus der römischen Gruft durch die Straßen der riesigen Metropole. Er entkommt seinen Verfolgern, verlässt die Stadt und taucht schließlich auf dem Anwesen seines Onkels Mario unter. Doch der Frieden hält nicht lange: Schon nach wenigen Minuten in der befestigten Kleinstadt wird der Unterschlupf angegriffen. Ezio hält die angreifenden Truppen zwar mit Kanonenschüssen lange fern, doch dann trennen sich die Wege von Ezio und Mario. Der junge Assassine kehrt nach Rom zurück, wo er ein neues Leben und eine neue Gemeinschaft - seine Brotherhood - aufbaut. Die ersten vier Stunden konnte ich ihn auf diesem Weg begleiten.

Zurück in die Zukunft

Auch Desmond musste fliehen: Gemeinsam mit Lucy baut er den Realitätssimulators »Animus« diesmal in Marios noch immer halb intakter Villa auf - der Kreis schließt sich. Erstmals bin ich aber nicht nur nach Fahrplan mit Desmond oder Ezio unterwegs, sondern darf frei wählen, ob ich Desmond anno 2012 oder Ezio durchs späte Mittelalter steuere.


Video. Die ewige Stadt wartet auf den Assassinen.
Kleine Aufgaben sollen in der Realität auf ihn warten - zu dem Zeitpunkt, als ich den Animus verlassen habe, konnte ich aber nur Marios alte Stadt erkunden. Dabei muss Desmond gleich zu Beginn mit Lucy durch die Katakomben der Villa klettern; immerhin hat er durch seinen Aufenthalt im Animus  Ezios Fähigkeiten als Fassadenkletterer übernommen. Hoffentlich muss er in späteren Kapiteln auch knifflige Rätsel mit Lucy lösen, denn einige Wege öffneten sich nur durch das geschickte Zusammenspiel der beiden...

Den Großteil seiner Zeit wird Desmond in der virtuellen Haut des Italieners verbringen. Eine halbe Weltreise steht ihm diesmal aber nicht bevor, denn Ezio wird ausschließlich Rom erkunden. Und Rom ist gigantisch! Es ist so groß, dass innerhalb der Stadt auffällig viele Eingänge zu geheimen Gängen existieren, über die Ezio umgehend in bereits entdeckte Stadtviertel gelangt. Nicht zuletzt darf er die Hauptstadt mit dem Pferd bereisen - auch wenn die im Vergleich zu Red Dead Redemption recht hölzernen Rosse wenig galant zwischen den Passanten wüten. Wer schön spielen will, verzichtet daher aufs Reiten; zumal man ohnehin wie gehabt per Knopfdruck automatisch über die Dächer sprintet.

Deine Stadt

Ebenfalls bekannt ist das Untertauchen in kleinen Menschengruppen: Ezio kann Konkubinen anheuern, die ihn vor den Blicken der Verfolger verstecken. Aber wo findet er die Gespielinnen? Und wo gibt es Diebe, die auf sein Geheiß hin Wachen ablenken? Die sind natürlich weiterhin auf Dächern und Straßen verstreut. Mit einem Unterschied: Wenn Ezio ein leer stehendes Fraktionsgebäude einnimmt, darf er es für Söldner, Diebe oder Konkubinen reservieren - von da an findet er stets zahlreiche Mitglieder der entsprechenden Gruppe in der Umgebung des neuen Fraktionshauses.

Und Ezio kann Rom noch weiter für sich nutzen. Denn die Borgia haben Italiens Hauptstadt besetzt: In zwölf Viertel haben sie die Metropole aufgeteilt, ein Wachturm repräsentiert ihre Macht in jedem der Stadtteile. Schaltet Ezio den jeweiligen Anführer aus, kann er auch den entsprechenden Turm zerstören - erst danach darf er in den Geschäften des befreiten Viertels einkaufen und sie zu besseren Läden ausbauen.
Der Attentäter muss in Brotherhood auch Geschütze bedienen.
Dabei stellt er den Anführer nicht in einem gewöhnlichen Kampf oder erledigt ihn aus dem Hinterhalt. Vielmehr führte mich einer der Morde in eine Höhle wie man sie aus Assassin's Creed 2 kennt. Und auch diesmal musste ich den Halunken erst lange verfolgen, bevor ihn Ezio zu fassen bekam. Für mehr Spannung als im Vorgänger sorgte dabei ein Moment, in dem ich mein Opfer in einer Menschenmenge verlor. Nur durch Geduld und geschickten Einsatz des Animus-eigenen Adlerauges konnte ich ihn ausfindig machen.

Deine Hood

»Brotherhood«, also Bruderschaft heißt die Quasi-Fortsetzung, weil Desmonds zweites Ich zum ersten Mal nicht auf sich allein gestellt ist. Wie bereits am Ende des Vorgängers angedeutet, arbeitet der Attentäter jetzt immerhin mit Gleichgesinnten zusammen. Er nimmt aber nicht nur Aufträge an, sondern befehligt seine eigene Gilde: Per Knopfdruck ruft er Kameraden um Hilfe oder schickt sie einer markierten Wache auf den Hals. So erhält er Hilfe in der Not oder macht sich die Ablenkung zunutze. Haben die Assassine ihre Aufgabe erfüllt, dauert es anschließend eine Weile, bevor sie erneut zur Verfügung stehen.  

  

Kommentare

superboss schrieb am
Wird es bei Ac Brotherhood eigentlich ein dynamisches Wettersystem geben??
srrossi schrieb am
end heiß auf das spiel! fand A.C.2 schon wahnsinn, wenn brotherhood nur nen deut besser ist lohnt das spiel zum vollpreis auf jeden.
fesselnde story, atemberaubende grafik und stylisches gameplay, was will man mehr? für mich ist der zugegebenermaßen easy handelbare schwierigkeitsgrad sehr angenehm, denn ich habe weder zeit noch lust eine mission gta-mäßig 15 mal + X zu probieren.
seine kernkompetenz hat das spiel aber defintiv in der filmreifen umsetzung der story mit den dazugehörigen sequenzen...
Phoenix-Down schrieb am
Also Ich werde mir das Spiel auf jedenfall holen! Ich finde es schaut geil aus und ich freu mich voll aufn MP. 49 Euro is mir das Spiel auf jedenfall wert =)!
Prypjat schrieb am
KugelKaskade hat geschrieben:Genau genommen gab es von GTA ja noch einiges mehr an Spinoffs. Liberty/Vice City Stories beispielsweise usw.
Stimmt. Die kamen doch für die PSP oder? Das ist kein Zocken, dass ist ein Kampf mit den Krampf.
Solche Ableger sind ja meistens gar nicht so schlecht, weshalb ich mir nicht erklären kann, warum die meisten darüber Meckern.
Mir hat zu Beispiel GTA San Andreas mehr Spaß gemacht, als GTA III.
Das kann aber auch an den Erweiterten Möglichkeiten im Spiel gelegen haben. Man konnte ja Stunden damit verbringen, nichts gescheites im Spiel zu schaffen.
KugelKaskade schrieb am
Prypjat hat geschrieben:
speedie² hat geschrieben:ist es nicht so das acb eigentlich nur nen zwischenableger ist, so wie damals san andreas bei gta? weil ein ac3 wurde ja noch nicht angekündigt, bzw. ned direkt.
Dann gab es aber zwei Zwischenableger oder?
GTA Vice City und GTA San Andreas.
Genau genommen gab es von GTA ja noch einiges mehr an Spinoffs. Liberty/Vice City Stories beispielsweise usw.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+