FIFA 11 - Vorschau, Sport, PlayStation 3, Xbox 360, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.09.2010
kein Termin
07.10.2010
30.09.2010
30.09.2010
30.09.2010
30.09.2010
30.09.2010
Spielinfo Bilder Videos
Mehr Arbeit im Mittelfeld

Die Animationen wurden in allen Bereichen verfeinert: Egal ob Zweikämpfe oder Kopfbälle.
Allerdings kann das Spiel im Mittelfeld auch in ein mühsames Hin und Her ausarten, da die Verteidiger jetzt noch aufmerksamer sind und fast schon zu stark das Tempo der Stürmer drosseln: Der Sprint eines Angreifers ist nur auf den ersten Metern effektiv und er kann sogar mit Vorsprung überholt werden. Und selbst wenn der Verteidiger nur in seinem Rücken klebt, senkt er damit spürbar dessen Geschwindigkeit - oder ist das noch eine Balanceschwäche unserer Version, dass die Defensive so stark wirkt? Die nahezu identischen 360-Grad-Dribblings sind zwar ansehnlich, aber für meinen Geschmack immer noch nicht effizient genug, wie etwa in PES 2011, wo es zum tatsächlichen Raumgewinn in bedrängter Situation kommt.

Jedenfalls sorgt auch die Macht der Verteidiger dafür, dass der Spielaufbau unterm Strich langsamer, authentischer, aber auch zäher wirkt als in FIFA 10. Das ist für Fußball mit Simulationsanspruch auch vollkommen in Ordnung, nur müsste man genug Möglichkeiten für die plötzliche Öffnung des Spiels über Dribblings oder Pässe in die Tiefe bieten. Hier wird erst die Testversion zeigen müssen, ob man die Viererkette auch oft genug über druckvolles Anspiel in die Schnittstellen aushebeln und die Flanken über weite Pässe für Tempogegenstöße bedienen kann. Da kommt es natürlich auch auf die Laufwege der Offensiv-KI an, die wir erst im Test intensiver beobachten. Kann man das Spiel lesen und frei zaubern?

Die neue Schwerkraft

Neben dem Passen wurde auch der Abschluss verbessert: Die Bälle wirken schwerer, kommen auch mal halbhoch auf den Kasten und senken sich dann.
Aber es gibt auch jetzt schon klare Fortschritte: Zum anderen hat man nämlich die Schussphysik und damit einen Hauptkritikpunkt spürbar überarbeitet - die Bälle wirken in nahezu allen Situationen schwerer. Wenn man aus guter Position aus der Distanz abzieht, senkt sich das Leder nach der Hälfte der Strecke sichtbar ab. Und zum ersten Mal kann man in FIFA auch satte halbhohe Schüsse beobachten. Auch das Kopfballspiel wirkt wuchtiger: Wenn man den Ball nach scharfer Flanke mit einem Keilstürmer à la Klose trifft, dann kracht er regelrecht ins Netz. Aber keine Bange, es gibt noch reichlich Abpraller und Flutlichtkiller, wenn man unüberlegt draufhält.

Einen Ausblick auf die Änderungen hinsichtlich der Spielmodi sowie die runderneuerte PC-Fassung, die endlich auf den Stand der Konsolen gebracht werden soll, werden wir euch nach der gamescom liefern. Auch dieses Jahr schöpft FIFA aus dem Vollen, was die exklusiven Lizenzen der 1. und 2. Bundesliga angeht: Alle deutschen Clubs sowie zig ausländische Ligen sind dabei. Außerdem sind wir auf die neuen deutschen Kommentare von Manni Breuckmann & Co, das Audiotool für die Erstellung eigener Fangesänge sowie den Online-Modus gespannt.
 

AUSBLICK



Kann FIFA 11 im Oktober zum ersten Mal unser Platin erobern? Dazu müsste es die Schwächen des Vorgängers konsequent ausmerzen und das sehr gute Fußballerlebnis noch spannender, noch unberechenbarer gestalten. Erste Anzeichen dafür sind zu sehen: Es gibt ein authentischeres, weil etwas fehleranfälligeres Passspiel sowie eine bessere Schussphysik, die den Ball schwerer Richtung Kasten fliegen lässt. Hinzu kommen geschmeidigere Animationen und aufmerksamere Torhüter. Aber noch wirkt der verlangsamte Spielaufbau etwas zäh. Das ist für ein Spiel mit Simulationsanspruch auch vollkommen in Ordnung, nur müsste man auch genug Möglichkeiten für die Öffnung über effiziente Dribblings und Tempogegenstöße nach schnellen Zuspielen bieten. Unterm Strich fühlt sich das neue Passsystem nicht so frei und radikal verändert an wie in PES 2011, so dass das grundsätzliche Spielgefühl bleibt - aber das war angesichts der vorhandenen Qualität nicht anders zu erwarten. Momentan sieht es also nach gelungenem Feintuning auf sehr gutem Niveau aus, aber für Platineuphorie ist es noch zu früh. Wir sind gespannt, wie sich die finale Version präsentiert!

Ersteindruck: sehr gut

Wie präsentiert sich Pro Evolution Soccer 2011? Zur Vorschau!

Kommentare

gunblade91 schrieb am
bin schon immer für FIFA gewesen, daher hol ich mir dieses auch.
kratos20 schrieb am
Redd1990 hat geschrieben:Torjubel sind Geschmackssache. Sieht schon komisch aus, wenn zb ein Mertesacker per Ecke ein Kopfballtor macht und anschließend seinen Treffer mit einen Salto feiert. Merte und ein Salto ^^
Aber diese Torjubel kannst du ja steuern, und wenn dir einer nicht passt, musst du ihn ja nicht ausführen.
Der Kommentar von Foulenzer75 ist natürlich keine Geschmackssache. Der ist komplett daneben. So ein Spiel wie er es haben will, will auch nur er selber haben xD
Solche sinnlosen und bekloppten Kommentare wird es immer geben, da bringt es auch nichts sich aufzuregen ^^
da geb ich dir recht...dann muss er son sonic tennis spielen oder sowas :D
Redd1990 schrieb am
Torjubel sind Geschmackssache. Sieht schon komisch aus, wenn zb ein Mertesacker per Ecke ein Kopfballtor macht und anschließend seinen Treffer mit einen Salto feiert. Merte und ein Salto ^^
Aber diese Torjubel kannst du ja steuern, und wenn dir einer nicht passt, musst du ihn ja nicht ausführen.
Der Kommentar von Foulenzer75 ist natürlich keine Geschmackssache. Der ist komplett daneben. So ein Spiel wie er es haben will, will auch nur er selber haben xD
Solche sinnlosen und bekloppten Kommentare wird es immer geben, da bringt es auch nichts sich aufzuregen ^^
Duschkopf. schrieb am
Also mancher Torjubel bei FIFA WM.. da hab ich mich schon gefragt, ob die Programmierer bei EA noch alle Tassen im Schrank haben.
speedie² schrieb am
wisst ihr noch voriges jahr mit der demo im psn? 18 uhr sollte sie kommen und dann wars erst am nächsten tag :D was haben wir "geflennt" im forum und später kamen dann die ersten mit nem demotest hahahahaha man das war so ein geiler forumtag! suchts mal raus das war scho was damals.
@Faulenzer75: du hast doch echt nen schuss oder?! du warst auch sicherlich noch nie im stadion. glaub mir, wenn die das alles rausnehmen würden dann wärs nur noch halbsoschön, in einem punkt geb ich dir recht die animationen vom letzten waren nicht überwältigend, grade meisterfeier. aber geh mal ins stadion. ich weiß noch als ich letztes mal im stadion in nürnberg war, und der frantz schießt das tor gegen mainz 05, der hat sich auch gefreut wie sonst was, oder bunjaku gegen bremen das 1:0 gemacht hat wo er nen salto gemacht hat, da guckst ned schlecht und das hebt die stimmung ungemein an im stadion! <<des waren jetzt nur 2 beispiele aber das können dir ALLE FANS IHRER vereine bestätigen. und ich glaube nicht das sich die zuschauer im stadion freuen würden wenn die spieler kein torjubel mehr machen würden. und der rest den du geschrieben hast ist lächerlich. und des weiß jeder fußball-fan der im stadion war(oder überhaupt fußball-fan ist!!!).
Foulenzer75 hat Folgendes geschrieben:
Ich werde dieses Jahr einen riesen aber sowas von Nee mir wird gerade klar das ich a) entweder zu alt zum Zocken werde oder b) die Zockerindustrie immer dämlicher wird.

Mit dämlich meinte ich das EA zeugs ins Spiel einbaut, das kein Mensch braucht (sorry für verallgemeinerung/Zockerindustrie), sprich Einmarsch der Manschaften mit Musik, übertriebener Torjubel, absolut blödsinig und unnötig.
ins stadion gehen, ard sportschau gucken, sat 1 gucken, oder zdf wenn länderspiel ist angucken. 1....
schrieb am