DmC: Devil May Cry - Vorschau, Action, Xbox 360, PlayStation 3, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom
DmC: Devil May Cry
Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Capcom
Release:
15.01.2013
25.01.2013
15.01.2013
10.03.2015
10.03.2015
Spielinfo Bilder Videos


Eine farbenfrohe Kulisse, eine ebenso finstere wie abgedrehte Parallelwelt und akrobatische Action: Devil May Cry hinterließ beim Anspielen auf der E3 einen sehr guten Eindruck. Allerdings traf Dante in Los Angeles nur auf frühe Gegner und trug einen Bosskampf aus. Das sagt wenig über den Anspruch an Taktik und Geschicklichkeit im späteren Verlauf aus. In Köln war es so weit: Ich durfte Dante in einen etwas härter umkämpften Abschnitt führen. Bestätigt die gc-Demo den E3-Eindruck?

Der Held fällt aus einem Dimensionstor direkt ins Wasser... so scheint es. Doch anstatt zu tauchen, fällt er weiter - in eine Parallelwelt, die hier das buchstäbliche Spiegelbild der Wirklichkeit zu sein scheint. Nur die Schwerkraft zeigt noch immer in die ursprüngliche Richtung. Für Dante fühlt es sich deshalb so an, als steht alles Kopf. Schwarze menschliche Gestalten tauchen kurz auf und schreien mit verzerrter Stimme um Hilfe und verschwinden wieder - das neu erfundene DMC ist eine grandiose Designstudie! Und viel wichtiger: Spielerisch steht es dieser Klasse in nichts nach; Ninja Theory hat mich auch mit dieser Demo voll überzeugt. Sollten die Heavenly Sword- und Enslaved-Macher auch diesmal eine interessante Geschichte mit einzigartigen Charakteren erschaffen, ist Devil May Cry für mich einer der wichtigsten kommenden Höhepunkte!

Die Art und Weise, mit der Dante um seine Gegner tanzt. Die schweren, leichten, himmlischen, höllischen und balancierenden Angriffe, das elegante Ausweichen - alles am Boden wie in der Luft: Dante beherrscht diese elegante Kampfkunst ähnlich gut wie seine vorherigen Alter Ego und zuletzt auch Bayonetta. Vor allem aber muss er seine Möglichkeiten sinnvoll einsetzen, denn viele Gegner sind gegen manche Attacken immun oder müssen mit bestimmten Angriffen erst so getroffen werden, dass sie verwundbar sind. Selbst normale Feinde sind dann eine Herausforderung, fast jeder Kampf erfordert ein anderes Herangehen. Zumal viele Treffer, die Dante selbst einsteckt, eine gehörige Portion seiner Gesundheit kosten. Das muss Arcade-Action können: spannende Herausforderungen statt Massenprügeleien.

gc-Eindruck: sehr gut
 

DmC: Devil May Cry
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Exedus schrieb am
Sieht jedenfalls besser aus als noch zu Anfang. Ich freue mich drauf.
Laner schrieb am
Finde den neuen Style großartig. Bin mir sicher, dass hier das wohlmöglich Beste DMC überhaupt raus kommt. Ich vertraue Ninja Theory.
DimiPiper schrieb am
Obscura_Nox hat geschrieben:Das hat nichts mit unflexibel sein zu tun. Wenn ich einen Charakter über die Jahre "kennen" gelernt habe, dann will ich nicht auf einmal einen ganz neuen vor der Nase haben. Abgesehen davon kann ich dem Design selbst absolut nichts abfinden - Für mich sieht es einfach nur aus wie irgendein Gothic Kid das sich den 5 Nummern zu großen Ledermantel von Papi, und wahrscheinlich auch direkt seinen Crystal Meth Vorrat geklaut hat. Das gesamte Design ist einfach darauf abgestimmt gerade die jüngere Generation anzusprechen, und aus eben dieser bin ich schon ein paar Jahre draußen. Muss man nicht verstehen, aber wenn mir ein Character unsympatisch ist, kann ich ihn nicht spielen. Deswegen spiele ich auch kein Final Fantasy, und habe auch Bayonetta bis zum heutigen Tag nicht angerührt.
für mich ist das reiner quatsch (no offense):
Viele dinge -nicht nur games- tut ein reboot einfach gut um:
1. Die reihe an die bedürfnisse der heutigen konsumenten anzupassen.
2. Neue konsumenten zu gewinnen
und 3. um aus etwas das sich bewährt hat neue dinge zu schaffen und nicht in alten selbstgesteckten grenzen eingeengt zu sein.
zu dem neuen aussehen muss ich folgendes sagen:
(natürlich ist es jedem überlassen wie er zu dem neuen design steht)
der "alte" dante passt einfach nicht in das neue setting und auch der der stil hat sich gewandelt.
und ich finde zu reboots gehört auch das man characktere neu erfindet folgend ein Beispiel:
zwar geht es um einen film aber das ist wohl ein gutes Beispiel, die batman filme von Christopher nolan (batman begins, the dark knight und the dark knight rises) sind im vergleich zu den "alten" filmen um welten besser, obwohl sie batmans design komplett neu erfunden haben oder hättet ihr lieber clooney in seinem merkwürdigen anzug auf der leinwand gesehen?.
genau das passiert hier mit unserem dante und ich bin auch der meinung das...
Zero7 schrieb am
Und selbst wenn: Wenn ich die Wahl zwischen einem doofen Protagonisten und einem doofen Spiel habe, würde ich den hässligen Protagonisten dankend annehmen, solange die gewohnte DmC Qualität angeboten wird.
Messenjah schrieb am
Immerhin hat Dante nicht mehr diesen Junkie-Emo-Look wie in den ersten Videos, bin jetzt wirklich gespannt auf das Spiel.
schrieb am

Facebook

Google+