UFC Undisputed 3 - Vorschau, Sport, Xbox 360, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


UFC Undisputed 3 (Sport) von THQ
UFC Undisputed 3
Kampfsport
Entwickler: Yuke's
Publisher: THQ
Release:
14.02.2012
14.02.2012
Spielinfo Bilder Videos
Das letzte Mal, als wir einen Blick auf die Kämpfer der UFC geworfen haben, war im September. Doch viele Fragen blieben noch offen: Das neue Submission-System konnte z.B. nicht vollends überzeugen. Und was die Karriere bieten würde, ließ sich auch nicht absehen. Mittlerweile liegt eine finale Version im Laufwerk und lässt die Muskeln spielen. Können die MMA-Fans in Freudentaumel verfallen?

Kampfdynamik pur

Video
Die Karriere motiviert mit spannenden Duellen und einer ausgefeilten Kämpfer-Entwicklung.
In den letzten vier Monaten ist in jeder Hinsicht viel mit UFC Undisputed 3 passiert. Die Kampfdynamik, die bei unseren letzten Duellen im September zwar im Standup bekannte Qualität bot, aber im Bodenkampf und dem neuen Aufgabesystem noch zu wünschen ließ, hat mittlerweile ein durchgängig hohes Niveau. Doch darauf werde ich im Test genauer eingehen. Nur so viel sei gesagt: Alle Aspekte, die die Mixed Martial Arts-Kämpfe nicht nur in der UFC so interessant machen, wurden gut bis sehr gut eingefangen. Kampfstrategien zeigen Wirkung, man kann gezielt versuchen, Schwächen des Gegners auszunutzen – bis hin zum TKO, weil man z.B. den Beinen des Gegners so zugesetzt hat, dass er nicht mehr schmerzfrei stehen kann und dementsprechend Schwierigkeiten hat, sich sinnvoll zu verteidigen.  

Überarbeitete Karriere

Doch verbesserte Kampfdynamik hin, letztlich gelungenes Aufgabesystem her: Das alles ist nur die Pflicht. Die Kür zeigt sich für Solisten u.a. in der Karriere, für die sich THQ einiges vorgenommen hat. Weg von der „Zahlenschieberei“ des Vorgängers, hin zur Ringaction, die im Mittelpunkt stehen soll. Und nach der Erstellung eines Athleten, den ich im Mittelgewicht antreten ließ, sowie mittlerweile fast 40 Kämpfen in der Karriere bleibt festzuhalten, dass das Vorhaben aufgeht. Zwar wurden Schnörkel im Umfeld wie z.B. Interviews nach Matches entfernt, doch das ist zu verschmerzen. Denn einerseits waren diese Elemente kurzfristig zwar interessant, langfristig jedoch eher störend. Und andererseits hat man nun die Gelegenheit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Die Kämpfe und die Entwicklung seiner Figur über Trainingseinheiten - und das ist außerordentlich gut gelungen.

Die American Kickboxing Academy gehört wie das britische Wolfslair zu den echten Camps, denen man sich anschließen kann.
Die American Kickboxing Academy gehört wie das britische Wolfslair zu den echten Camps, denen man sich anschließen kann.
Natürlich könnte man monieren, dass die Reduktion auf das Wesentliche eigentlich einen Rückschritt darstellt. Doch wie so häufig liegt in der Einfachheit ein enormer Reiz. Denn alle Zusammenhänge sind schnell erkannt: Man trainiert und verbessert seine Figur. Man kämpft, bekommt für Erfolge so genannte „Cred“ als Währung, investiert diese in weitere Trainingssessions sowie teure Upgrades, sucht sich im Verlauf seines Aufstiegs in der WFA (World Fighting Alliance) und schließlich der UFC ein so genanntes Camp aus, kann dort neue Moves lernen und arbeitet sich nach und nach durch die Rangliste nach oben, bis man einen Titelkampf bekommt – oder am PRIDE-Grand Prix teilnehmen kann, der ebenfalls eine große Rolle spielt.

Das Wesentliche mit Tiefgang

Und nur weil man sich im Kern auf Training und Kämpfe konzentriert, bedeutet das im Gegenzug nicht, dass man auf Tiefgang verzichtet – ganz im Gegenteil. Denn mit kleinen, mitunter unbedeutend scheinenden Details führt man den Spieler ganz schnell in den berüchtigten „Ein Kampf geht noch“-Rhythmus, der einen im schlimmsten Fall mitten in der Nacht auf die Uhr schauen und erschreckt feststellen lässt, dass es eigentlich schon wieder viel zu spät ist. Doch egal, ein Kampf geht noch.

Das neue Aufgabesystem ist gelungen und macht den Bodenkampf spannender und taktischer denn je.
Das neue Aufgabesystem ist gelungen und macht den Bodenkampf spannender und taktischer denn je.
Wo liegt das Erfolgsgeheimnis? Zum einen sicherlich darin, dass die einmal mühsam erarbeiteten Fähigkeitsverbesserungen in den vier Grundattributen Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauer und Beinarbeit sowie den jeweils neun Angriffs- sowie Verteidigungseigenschaften nicht mehr automatisch degenerieren wie im Vorgänger. Dennoch muss man Wechselwirkungen im Auge behalten, denn Übungen, die einen in Bereichen mit Krafteinsatz vorwärts bringen, haben unter Umständen negative Auswirkungen auf die Ausdauer, so dass strategische Planung nötig ist, wenn man seinen Kämpfer sinnvoll entwickeln möchte.

Ein weiterer Aspekt, der die Motivation hebt, ist die Trainingsgestaltung an sich: Egal, ob man seine Werte verbessert oder in einem Camp eine neue Bewegung lernt, steht die Praxiserfahrung im Vordergrund. Sprich: Man ist aktiv bei der Sache und ähnlich wie in EAs MMA-Ausflug oder der Fight Night-Serie sind die Übungen deutlich näher an den Octagon-Kämpfen dran als das Trockenschwimmen des Vorgängers, das mitunter keinerlei Bezug zur Aktivität im Käfig hatte.

Kommentare

Haki schrieb am
Wann kommt der Test online ? Immerhin erscheint das Spiel bereits morgen :Häschen: :Vaterschlumpf: :Vaterschlumpf: :Vaterschlumpf:
Mr.Freaky schrieb am
leandaa hat geschrieben:Moin,
ich interessiere mich eigentlich nicht so wirklich für diese ganzen MMA-Sachen,
allerdings betreibe ich Wing Tsun und hab mich mal umgeschaut was es da so für Games gibt.
Werde ich ich UFC einen WT-Kämpfer erstellen können? Wenn ja, ist das ein traditioneller Stil oder ein merkwürdiger amerikanischer "optimierter" ? Und ist es möglich sich was Anständiges anzuziehen? Ich steh nicht so auf Männer in Hotpants :D

Ich denke auf beide Antworten kann man ein recht klares Nein geben. ;)
Nope24 schrieb am
Wird defenitiv wieder gekauft.Genau wie 2009 und 2010 :) Einfach Saugeiles Game :)
leandaa schrieb am
Moin,
ich interessiere mich eigentlich nicht so wirklich für diese ganzen MMA-Sachen,
allerdings betreibe ich Wing Tsun und hab mich mal umgeschaut was es da so für Games gibt.
Werde ich ich UFC einen WT-Kämpfer erstellen können? Wenn ja, ist das ein traditioneller Stil oder ein merkwürdiger amerikanischer "optimierter" ? Und ist es möglich sich was Anständiges anzuziehen? Ich steh nicht so auf Männer in Hotpants :D
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+