Lost Planet 3 - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lost Planet 3 (Action) von Capcom
Lost Planet 3
Action-Adventure
Entwickler: Spark Unlimited
Publisher: Capcom
Release:
30.08.2013
27.09.2013
30.08.2013
Spielinfo Bilder Videos
Mit Lost Planet inszenierte Capcom im Jahr 2007 fulminante Action zwischen Schnee und Eis. Das explosive Abenteuer war uns damals Gold wert. Aber der Nachfolger verließ nicht nur die rauen klimatischen Verhältnisse, sondern konzentrierte das Design auf ein Shootererlebnis mit Multiplayerfokus - das Ergebnis war eine sterile, überaus enttäuschende Kampagne. Wie wollen die Japaner diese Spielwelt retten?

Der Winter naht

Video
Die Rückkehr des Schnees: Das Abenteuer soll klimatisch gnadenloser und erzählerisch interessanter werden.
Auf dem Planeten E.D.N. III herrschen extreme Verhältnisse. Manchmal sieht die zerklüftete Bergwelt fast idyllisch aus, wenn der Horizont bei klarer Sicht in einem freundlichen Orangerot grüßt und minus 40 Grad fast zum Sonnenbaden einladen. Dann stapft Jim gemütlich in seinem riesigen Arbeitsmech vorwärts, wischt mannshohe Eiskristalle weg und denkt an seine Familie. Die wartet Zuhause auf der Erde, während er seit sechs Monaten auf einem kürzlich entdeckten Alienplaneten für künftige Kolonisten malocht - er installiert lebenswichtige Thermalstationen in der Wildnis. Häufig dort, wo noch nie ein Mensch vor ihm war.

Der Job lohnt sich, wird dank Gefahrenzulage gut bezahlt und zwischendurch meldet sich seine Frau über Videochat, während er sein Kind im Hintergrund hört. Es könnte schlimmer sein. Aber in null Komma nichts kann sich der Himmel zuziehen. Gerade glitzerte der Schnee noch idyllisch, jetzt kommt ein Sturm wie eine dunkle Wand auf Jim zu. Er sitzt zwar bei angenehmen minus fünf Grad in einem haushohen Metallzweibeiner, doch er hat keine Chance - wie eine graue Faust packt ihn der Sturm, lässt die Außentemperatur auf bedrohliche minus 100 Grad fallen und vereist den Stahlkoloss, so dass es plötzlich stockdunkel wird. Die riesige Scheibe, die ihn vorhin noch bis zum Horizont blicken ließ, ist komplett zugedeckt. Was tun? Raus!

Vom Zwerg zum Riesen

In seinem Arbeitsmech ist die Welt für Jim noch in Ordnung...
In seinem Arbeitsmech ist die Welt für Jim noch in Ordnung. Erinnert ihr euch an die Thermalstationen in Lost Planet? Jim installiert genau diese Stationen in der Wildnis. Das Spiel erzählt die Vorgeschichte.
Sobald Jim seinen Mech verlässt, wird es gefährlich: Er muss so schnell wie möglich das Eis von außen wegschießen, damit er seinen Arbeitszweibeiner wieder in Gang bringen kann. Aber da draußen lauern jagende Akriden: Aggressive Aliens, die wie bizarre Wölfe mit Oktopusmaul aussehen und im Rudel unterwegs sind - wie in Lost Planet gilt es, ihre orangen Schwachstellen zu finden, in Schultersicht auszuweichen, dann zu schießen oder Granaten zu werfen. Dabei können ihm diese Akriden tödlich nahe kommen, so dass Jim das Maul in einem Reaktionstest fern halten und gleichzeitig sein Messer mit richtigem Timing dort versenken muss. Aber das sind ja nur die kleinen, es gibt auch verdammt große Akriden.

Und als die Erde bebt, schält sich kurze Zeit später eine riesige Krabbe aus dem Schnee, die Jim nicht mehr mit Messer und Gewehr aufhalten kann. Er muss ganz schnell das restliche Eis weg schießen, um über einen Seilzug in den Mech zu steigen. Dort angekommen wechselt die Action nicht nur in Egosicht, hier sieht das Kräfteverhältnis auch anders aus, denn diese mechanischen Ungetüme sind zwar nicht mit MG oder Raketenwerfer bewaffnet, aber viel größer als jene aus Lost Planet: Mit einem der mehrere Meter langen Stahlarme kann Jim einzelne Beine der Krabbe greifen und dann mit dem anderen Bohrarm in die verwundbaren Stellen stoßen oder noch besser: tief reindrehen. Wenn Jim richtig mutig ist, dann verlässt er seinen Mech, während dieser die Krabbe quasi bei laufendem Motor in der Höhe hält und nimmt von unten ihre verwundbare Stelle ins Visier. All das sieht genauso spektakulär aus wie der Rest der Kulisse.

Kommentare

KingDingeLing87 schrieb am
Als nicht Fan der bisher erschienenden Teile, bin ich echt angefixt, was ich jetzt hier in der Vorschau gelesen habe.
Habe den ersten Teil damals nur bis kurz vor Schluss gezockt und den zweiten Teil, wegen den viel verrissen in diversen Tests, gleich links liegen gelassen.
Aber was ich jetzt hier gelesen habe, macht lust aufs Spiel.
Nuracus schrieb am
Kid Icarus hat geschrieben:
JustGrown94 hat geschrieben:Was ist denn bitte mit Capcom los? Erst machen sie spielen, die allesamt gehatet werden (teilweise berechtigt) - Resident Evil 5, Operation Racoon City, Lost Planet 2 und jetzt gehen sie voll ab mit Resident Evil 6 und Lost Planet 3...
Respekt, dass sie wieder da sind =)
Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber.. Lost Planet 2 und Resident Evil 5 wurden in den 4Players-Previews auch beide mit "Sehr gut" gelobt und am Ende haben sie doch schlechter abgeschnitten ;)
Hat RE5 bei 4p nicht ne Wertung von jenseits der 80% erhalten?
Nachtrag: 85% ... ist doch ordentlich :) aber Lost Planet, jup, das ist glaub ich nur knapp über die 70% gekommen. Ne, genau 70% ...
Kid Icarus schrieb am
JustGrown94 hat geschrieben:Was ist denn bitte mit Capcom los? Erst machen sie spielen, die allesamt gehatet werden (teilweise berechtigt) - Resident Evil 5, Operation Racoon City, Lost Planet 2 und jetzt gehen sie voll ab mit Resident Evil 6 und Lost Planet 3...
Respekt, dass sie wieder da sind =)
Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber.. Lost Planet 2 und Resident Evil 5 wurden in den 4Players-Previews auch beide mit "Sehr gut" gelobt und am Ende haben sie doch schlechter abgeschnitten ;)
Mr. Nathan Drake schrieb am
Was ist denn bitte mit Capcom los? Erst machen sie spielen, die allesamt gehatet werden (teilweise berechtigt) - Resident Evil 5, Operation Racoon City, Lost Planet 2 und jetzt gehen sie voll ab mit Resident Evil 6 und Lost Planet 3...
Respekt, dass sie wieder da sind =)
theblackfrog schrieb am
Lost Planet 2 ist eines der besten Koop Games überhaupt, in Japan wurde es auch gut bewertet nur hier wieder nicht *zu-4players-rüberschiel....haben doch alle keine ahnung
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+