Spider-Man 2 - Vorschau, Action, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Treyarch (Konsolen) / The Fizz Factor (PC)
Publisher: Activision
Release:
08.07.2004
kein Termin
08.07.2004
08.07.2004
01.09.2005
08.07.2004
Spielinfo Bilder Videos
Er ist der Schrecken aller Bösewichter, der Bezwinger der Lüfte über New York, der »freundliche Nachbar« - Marvel-Superheld Spider-Man. Nach einigen sehr Jump-and-Swing-lastigen Abenteuern in den letzten Jahren kommt pünktlich zum neuen Film ein freieres, in vielen Aspekten neues Game auf den Markt. Wir hatten die Gelegenheit, ausführlich Hand an Spideys neue Luftakrobatik zu legen - folgt uns auf den klebrigen Ausflug.

Streets of NY

Peter Parker alias Spider-Man hat es nicht leicht: Eigentlich will er nur ein normaler Teenager sein, doch seit der Sache mit dem Spinnenbiss hat er nicht nur Super-Kräfte, sondern auch super viel Verantwortung. Außerdem plagt er sich mit Liebeskummer und Schulproblemen herum -nicht zu vergessen ist er in seinem hautengen Kostüm nicht nur für alle in Not befindlichen New Yorker zuständig, sondern muss sich auch um diverse Super-Fieslinge kümmern. Im Erst-Film war es noch der fehlgeleitete Green Goblin, dieses Mal ist der Wissenschaftler Dr. Otto Octavius die Nemesis, auch bekannt als Doc Ock.

Schwindelfreiheit erwünscht: New York City geht teilweise erheblich in die Höhe..

Die Story des Spiels folgt der des Films dank desselben Scripts sehr genau. Allerdings wäre das simple Abklappern aller Filmlocations allein auf Dauer eine langweilige Sache, weswegen die Entwickler clever für Abwechslung sorgen: Zum einen habt ihr die normalen, in Kapitel aufgeteilten Story-Missionen. Um diese erledigen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, so dass es letzten Endes allein an euch liegt, wann ihr tatsächlich dem Storyverlauf folgen wollt. Parallel verläuft dazu eine weitere Geschichte, die nichts mit dem Film zu tun hat, aber dank des Auftauchens klassischer Spider-Man-Gegner wie Mysterio oder Rhino alle Spinnenfreunde erfreuen sollte. Den größten Teil eurer Heldenzeit werdet ihr hingegen wie in True Crime mit dem »Cruisen« durch die Stadt und dem Erfüllen von Zufallsmissionen verbringen: Auf der Mini-Map werden Passanten markiert, die Zufallsaufträge anbieten, die euch Helden-Punkte einbringen - was die bewirken, erklären wir gleich. So müsst ihr u.a. einen Hausspringer auf seinem Flug abfangen, eine Schlägerei beenden oder Autodiebe fassen: Ihr holt den Wagen ein, hämmert ordentlich auf das Dach und schnappt euch die kurz darauf fliehenden Diebe.

   



Wenn ihr Lust auf etwas Zerstreuung zwischendurch habt, gibt’s »Bonusrennen« mit Checkpoint-Akrobatik. Dank dieser offenen Missionsstruktur habt ihr alle Zeit der Welt, ohne an einen starren Storyrahmen gebunden zu sein - wer die frische Luft genießen will, schwingt eben so lange er will herum.

Gegner-Jonglieren

Um den Spieler so glaubwürdig wie möglich im Film zu integrieren, haben die Entwickler keinen Aufwand gescheut, und mal eben ganz New York City nachgebaut: inkl. Manhattan, der Freiheitsstatue und vielen Sehenswürdigkeiten – eure Grenze ist nur das Wasser, da euer Netz lediglich an realen Objekten festgemacht werden kann. Im Großen und Ganzen erwartet euch fast ein 1:1-Abbild von »The Big Apple«. Als Besonderheit wird nur zu Beginn des Spiels und bei Missionseintritt kurz geladen, so dass ihr sonst unterbrechungsfrei eure Runden drehen dürft.

Im realistischen NY-Setting werden Touristen viele Sehenswürdigkeiten wiedererkennen - und auf ihnen herumturnen.

Natürlich hat sich auch Spider-Man selbst zum Besseren verändert: Er kann jetzt teilweise mit der Umgebung interagieren und so z.B. an Straßenlampen herumturnen – zwar hauptsächlich in den Bonusrennen sinnvoll, aber sehr schön anzusehen. Außerdem wurde das Netzsystem grundlegend überarbeitet: Zum einen erfolgt das Schwingen jetzt physikalisch einigermaßen korrekt, die Flugbahnen werden wie Pendel berechnet. Spidey kann jetzt auch beidhändig am Netz hängen, elegant um Kurven schwingen, an Mauern rennen, sich von ihnen abstoßen und gewaltige Sätze machen - einer aufladbaren Sprungleiste sei Dank.

    

Kommentare

boardcetcha schrieb am
hab mir extra für 60? nen gamecube geholt und das game dazu, freu!
johndoe-freename-58157 schrieb am
:o Freiheit puuuuuuuuuuuuuuuur!!! Dieses Game hat ein perfektes Gameplay. Das Kämpfen ist meiner Meinung nach sogar motivierender als bei Ninja Gaiden ausgefallen (weil 1. einfach und intuitiv und 2. Gegner sind einfacher).
Aber das Herzstück des Spiels ist das Herumschwingen in Manhatten. Man kann alles von oben bis unten erkunden, ob zu Fuss oder per Spinnenseilflüssigkeit...hehe (wie in Vice City)
Natürlich hat dieses Game auch seine Schwächen, welche aber den Spielspass kaum beeinflussen (z.B: Grafik distanzierter Gebäude)
johndoe-freename-69244 schrieb am
Wird sich nicht von den anderen Versionen unterscheiden. Wird warscheinlich nicht erwähnt, da bei PS2 die Steuerung und bei XBOX die Grafik am besten ist und bei GameCube wohl son mittel ding ist :)
johndoe-freename-68153 schrieb am
Was ist eigentlich mit der GameCube-Version, die wird ja im Preview toll erwähnt. -_-
boardcetcha schrieb am
man so eine enttäuschung! Das game ist auf dem Pc ein totaler Scheiss!!! ich könnt kotzen, nach 3 std ist das game durchgespielt udn was dann? die grafik, oh man da hat die ps1 ne bessere, ein 6 jähriger hätte vielleicht n paar std lang spass an der PC Version. Muss mir jetzt extra ne Konsole zulegen um die gute Version spielen zu können :evil:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+