Lovers in a Dangerous Spacetime - Vorschau, Action, PC, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lovers in a Dangerous Spacetime (Action) von Asteroid Base
Der Weltraum... Hektik und ein kugelrundes Raumschiff
Arcade-Action
Entwickler: Asteroid Base
Publisher: -
Release:
09.09.2015
09.02.2016
03.10.2017
09.09.2015
Spielinfo Bilder Videos



Oft sind es unabhängige Entwickler, die mit frischen Ideen Lust auf etwas Neues machen und Lovers in a Dangerous Spacetime gehört für mich dazu. Im ersten Moment wusste ich ja nicht einmal, in welches Genre ich das neonfarbene Weltraumabenteuer einordnen soll. Dabei klingt die Prämisse denkbar simpel: Ein Raumschiff fliegt durch eine farbenfrohe Galaxie, rettet Gefangene und wurmlocht daraufhin in einen neuen Level. Die Abschnitte werden jedes Mal vom Zufall neu erstellt und zwischen zwei Levels darf man das Raumschiff erweitern, etwa mit einer stärkeren Rüstung oder Nägeln, die eine eine gefährliche Spur hinterlassen.

Der Kniff: Man steuert das Schiff nicht direkt. Stattdessen bewegt man ein von zwei Besatzungsmitgliedern an eins der Schaltpulte, über die man Schub und Richtung reguliert, einen Schutzschild ausrichtet oder kleine und große Waffen abfeuert, darunter Sägeblätter und Dreschflegel als Spezialwaffen.  Wer alleine spielt, darf seinen Kameraden dabei an eine gewünschte Konsole beordern. Gedacht ist das Spiel allerdings für zwei, die sich absprechen und so Gefahren umschiffen. Ein Onlinespiel gibt es leider nicht.

Es ist ja nicht so, dass einer der beiden gemütlich den Schild um das kugelrunde Raumschiff dreht, während der andere den Antrieb auf die gleiche Weise dreht und so die Flugrichtung bestimmt. Vielmehr hat das Duo gegen Dutzende Schiffe und etliche Asteroiden alle Hände voll zu tun, muss ständig von einem starren Geschütz zum nächsten sprinten, benötigt mal den Schild, mal eine Kursänderung – spätestens im Kampf gegen Bosse größer als das eigene Raumschiff sollten die Aktionen aufeinander abgestimmt sein. Gepflegte Hektik versprechen die Entwickler. Im schlimmsten Fall werden wohl Freundschaften auf die Probe gestellt, wenn Lovers in a Dangerous Spacetime für PC und Xbox One erscheint.

Einschätzung: gut
 


E3 2014: alle Spiele und Publisher im Überblick


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+