Deus Ex: Mankind Divided - Vorschau, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Deus Ex: Mankind Divided (Rollenspiel) von Square Enix
Barock und Science-Fiction
Action-Rollenspiel
Publisher: Square Enix
Release:
Q4 2016
Q4 2016
23.08.2016
23.08.2016
23.08.2016
Spielinfo Bilder Videos
Nachdem ich Adam Jensen zum ersten Mal in seinem zweiten Abenteuer erlebt hatte, war ich noch nicht von Mankind Divided überzeugt. Der Agent schlich, hackte und schoss sich zwar mit gewohnt großer Handlungsfreiheit durch ein kleines Level in Prag, doch fünf Jahre nach dem Vorgänger wirkten seine Bewegungen hüftsteif und seine Gegner kaum schlauer als im Vorgänger. Um fast ein Jahr hat Eidos Montreal die Entwicklung des Spiels seitdem verlängert – merkt man ihm die zusätzliche Zeit an?

Was vom Tage übrig blieb

“Mankind Divided” statt “Human Revolution”: Wurden mit künstlichen Körperteilen versehene Menschen erst als großer Fortschritt gefeiert, ist die Euphorie längst verflogen. Nach einem Zwischenfall in Human Revolution, herrscht Abneigung gegen künstliche Arme, Beine, Augen und Ohren, die so genannten Augmentationen, vor. Was als Revolution begann, spaltet anno 2029, zwei Jahre nach dem dramatischen Vorfall die Menschheit.

Deutlich wird das gleich zu Beginn, als Jensen am Prager Bahnhof ankommt, wo er Zeuge eines Bombenattentats wird. Wie „praktisch“, denn der ehemalige Sicherheitschef arbeitet inzwischen für eine Eingreiftruppe, die den aufgrund der zwischenmenschlichen Spannungen aufkommenden Terrorismus unterbinden soll. Und sein Arbeitgeber macht tatsächlich jene Organisation für den Anschlag verantwortlich, die mit Gewalt für die Rechte augmentierter Menschen kämpft.

Der Hintergrund ist ebenso spannend wie zeitgemäß und erhält spätestens dort typisches Deux-Ex-Flair, wo Adam als Doppelagent auch eine Verbindung seiner eigenen Truppe zu den Illuminati aufdecken soll. Von dieser großen
Mit seinen barocken Mauern ist Prag eine starke Kulisse für das fünfte große Deus Ex.
Mit seinen barocken Mauern liefert Prag eine starke Kulisse für das fünfte große Deus Ex.
Geschichte war in den ersten ungefähr drei Stunden, die ich auf einem von Square Enix veranstalteten Event spielen konnte natürlich wenig zu spüren. Mankind Divided ist ein umfangreiches Spiel und wir haben lediglich den Einstieg erlebt.

Geschichte und Zukunft

In diesem zeigt sich Prag auch von seiner schönen Seite, denn schon Jensens Apartment ist erneut eine stilvolle Unterbringung, in der Eidos wichtige erzählerische Grundlagen schafft: wenn Adam etwa in Ruhe duscht und man einen Blick auf seinen stark augmentierten Körper erhascht oder wenn ihn ein alter Bekannter anruft. Über verschiedene Antwortmöglichkeiten lenkt man dabei wie im Vorgänger viele Unterhaltungen; das Ergebnis der Gespräche wird die Geschichte beeinflussen, deren Ausgang diesmal die Summe vieler Entscheidungen ist, nicht nur einer abschließenden kurz vor dem Abspann.

Sobald Adam das Apartment verlässt, läuft er schließlich durch eine Altstadt, wie sie es in Deus Ex bisher noch nicht gab. Natürlich hat moderne Technik auch im historischen Prag Einzug gehalten: Digitale Werbetafeln stehen vor barocken Mauern mit abfallendem Putz und schwebende Drohnen patrouillieren über Pflastersteinen. Erfrischend sind aber die zum Teil farbenfrohen Wände der vielleicht drei- bis vierstöckigen Häuser. Prag ist ein gelungener Gegenpol zu den oft kühlen Kulissen der Serie und erlaubt Jensen mehr als im Vorgänger das Klettern über Giebel, Vordächer und Balkone. Er soll häufiger Höhenunterschiede nutzen und zumindest seine ersten Schritte in dieser Umgebung unterstreichen das.

Kommentare

Flextastic schrieb am
Mentiri hat geschrieben:
Flextastic hat geschrieben:Welche Version?
seit ca. 4 Tagen spielen die Bohnen (simon) die Vollversion. Er twitterte seine Eindrücke und antwortete auf Fragen.

Story ist sowieso nur zweitranging, wenn man es mehrmals spielt, was ich sicher tun werde. Aber da ich die von dir genannte Person nicht kenne und daher nicht weiß wie er tickt, hat seine Aussage zur Bewertung der Story erstmal wenig Aussagekraft.

natürlich :)
Balmung schrieb am
Ich wollte gerade sagen, Simon von den Beans hatte heute in Game+ von dem Spiel erzählt und war extrem angetan davon und findet es in einigen Punkten deutlich besser als der Vorgänger. Beinahe hätte er mich angefixt, aber ich will es erst später spielen. ;)
Mentiri schrieb am
Flextastic hat geschrieben:Welche Version?
seit ca. 4 Tagen spielen die Bohnen (simon) die Vollversion. Er twitterte seine Eindrücke und antwortete auf Fragen.

Story ist sowieso nur zweitranging, wenn man es mehrmals spielt, was ich sicher tun werde. Aber da ich die von dir genannte Person nicht kenne und daher nicht weiß wie er tickt, hat seine Aussage zur Bewertung der Story erstmal wenig Aussagekraft.
eigentlichegal schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:Aber ich kann verstehen, wenn einen die Art der Umsetzung nicht ausgereicht hat bzw. nicht tief genug ging. Ist halt eine Sache der persönlichen Erwartungen.

Und genau das war eingangs meine Aussage: Ich habe mehr Tiefe in der Ausgestaltung der Story erwartet und wurde diesbezüglich enttäuscht. Geblieben ist aber ein solides bis gutes Spiel, von dessen Nachfolger ich erhoffe, dass es die schwächen im Gameplay reduziert und mich demenstprechend noch besser unterhält. :)
Flextastic schrieb am
Welche Version?
seit ca. 4 Tagen spielen die Bohnen (simon) die Vollversion. Er twitterte seine Eindrücke und antwortete auf Fragen.
schrieb am

Facebook

Google+