Injustice 2 - Vorschau, Action, Xbox One, PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Injustice 2 (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Kampf der Giganten
Beat-em up
Release:
kein Termin
18.05.2017
18.05.2017
Spielinfo Bilder Videos
Die Superhelden aus der DC-Truppe gehen in Injustice 2 ein weiteres Mal aufeinander los und sorgen mit ihrem Einsatz von übernatürlichen Kräften für wuchtige Duelle: Wir haben die Netherrealm Studios in Chicago besucht, um erste Eindrücke des Fighting Games rund um Batman, Superman & Co zu gewinnen, deren Outfits sich neuerdings anpassen lassen...

Batman v Superman

Wie schon im Vorgänger und dem eng verwandten Mortal Kombat legen die Entwickler erneut einen großen Wert darauf, den Schlagabtausch unter den Helden mit einer Geschichte zu verknüpfen, die in filmreif inszenierten Zwischensequenzen erzählt wird. Im Einstieg machen sich Batman und Robin auf den Weg ins Arkham Asylum, wo der hasserfüllte Superman nach seiner Hinrichtung des Jokers und dem Verlust von Lois Lane jetzt auch an den Gefangenen ein tödliches Exempel statuieren will. Klar, dass der Dunkle Ritter das nicht zulassen kann. „Der größte Held wurde zur größten Bedrohung“, lautet die traurige Erkenntnis in dieser Welt des Multiversums, bei deren Gestaltung die Entwickler bei Netherrealm nach eigener Aussage viele kreative Freiheiten seitens DC erhalten haben.

Da hat Dr. Fate wohl ein Schicksal besiegelt.
Da hat Dr. Fate wohl ein Schicksal besiegelt.
Im ersten Kampf stellt sich nach einer rasanten Einführung Cyborg dem Flattermann entgegen. Was sofort auffällt: Wer bereits im Vorgänger die Fäuste geschwungen hat, kommt auch hier umgehend zurecht! Neben Standard-Aktionen wie Schlägen und Tritten hält man auch an den bewährten Kombos für Spezialangriffe, Würfen, den kleinen Wett-Minispielen sowie den brachialen Super Moves fest, die mit ihrer wahnwitzigen Over-the-top-Inszenierung immer wieder ein Highlight darstellen. Das leicht erhöhte Spieltempo, das Lead Designer John Edwards im Gespräch thematisiert, fällt aber erst dann auf, wenn man zum Vergleich nochmal zum langsameren Vorgänger greift. Darüber hinaus wird deutlich, dass man die Grafik ordentlich aufgemöbelt hat: Nicht nur in den Zwischensequenzen, sondern auch im Kampf überzeugen die Figuren durch viel detailliertere Modelle, feinere Animationen und eine aufwändigere Mimik.

Schwitzen im Mocap-Studio

Netherrealm verfügt über ein eigenes Mocap-Studio.
Netherrealm verfügt über ein eigenes Mocap-Studio.
Kein Wunder, hat man bei Netherrealm doch ein hauseigenes Motion-Capture-Studio im Gebäude. Die große Halle bietet viel Raum für die Akteure und ist mit modernster Technik ausgestattet. Lediglich Aufnahmen mit schwebenden Personen sind hier nicht möglich. Trotzdem erfreut sich das Studio so großer Beliebtheit, dass manchmal auch Entwickler anderer Warner-Teams vorbeischauen und die Möglichkeiten nutzen. So z.B. die Jungs von Rocksteady, die für einen kleinen Teil des Motion Capturings ihrer Batman-Spiele auf diese Gelegenheit zurückgriffen. Doch das sind Ausnahmen, denn die meiste Zeit ist die Halle von Netherrealm belegt – eine Vermietung, etwa an andere Spiele- oder Filmstudios, ist nicht vorgesehen. So auch kürzlich, als bereits Aufnahmen von DLC-Charakteren für Injustice 2 abgeschlossen wurden. „Welche denn?“, wollen wir wissen. „Die für DLC-Charakter Nummer drei und DLC-Charakter Nummer vier“, so die lapidare Antwort mit Augenzwinkern. Vielleicht kommt es ja irgendwann zu einem Showdown zwischen Scorpion und Boba Fett, der für Artdirector Steve Beran den wohl coolsten Kampf aller Zeiten darstellen würde. Auch bei Studioleiter und Creative Director Ed Boon steht der Höllen-Ninja aus Mortal Kombat bei einem fiktiven Traum-Fight hoch im Kurs, doch würde er ihn gerne gegen Batman antreten lassen – eine Paarung, die im Rahmen von Injustice 2 wohl eher Realität werden könnte als Auftritte von Figuren aus Star Wars.     

Figuren und Schauplätze wirken detaillierter als im Vorgänger.
Figuren und Schauplätze wirken detaillierter als im Vorgänger.
Die bisher gezeigten Schauplätze wie Atlantis, Metropolis, Gotham City und das Arkham Asylum profitieren ebenfalls davon, dass Injustice 2 ausschließlich für die aktuellen Konsolen entwickelt wird, während der Vorgänger noch primär für PS3 sowie Xbox 360 ausgelegt war und diese Wurzeln auch bei späteren Umsetzungen auf PS4 und PC nicht verbergen konnte. Jetzt spielt man technisch endlich in einer ähnlichen Liga wie Mortal Kombat X und erfreut sich an aufwändig gestalteten Schauplätzen, die oft auch im Hintergrund mit Leben gefüllt werden und erneut diverse Interaktionen sowie viel Zerstörung erlauben. Genau wie bei Dead or Alive erstrecken sich die Kampfarenen außerdem über mehrere Areale, sofern es durch einen Angriff zum Wechsel kommt. Ein Kritikpunkt des Vorgängers bleibt aber bestehen: Die glänzende Heldentruppe bleibt selbst dann von Kampfspuren verschont, wenn sie ordentlich Prügel einstecken muss. Wenn man schon den Gesichtern den nachträglichen Gang zum Schönheitschirurgen ersparen möchte, könnte man die Folgen der Raufereien zumindest am Zustand der Klamotten mit zerfetzten Capes, Rüstungen & Co visualisieren.


Kommentare

Imperator Geta schrieb am
Sieht echt Hammer aus. Freue mich drauf da ich MKX schon Tod gezockt habe. Irgendwie kann ich mit anderen Beat em Ups nichts mehr anfangen... Früher auch gerne Street Fighter und Dead or Alive gezockt aber da is die Luft raus :(
Flojoe schrieb am
Schade das DC/Warner wer auch immer was gegen die Fatalities hat. Wie geil wäre es Batman oder Superdoofie den Kopf abzureissen! :mrgreen: :Häschen:
Culgan schrieb am
Das sieht wieder so abscheulich steif und hölzern aus. Die können einfach keine Kampfspiele.
Michi-2801 schrieb am
Bin eigentlich kein Fan von Fighting-Games und auch nicht so sehr von Superhelden, aber irgendwie hat mich das Vorschauvideo gepackt. Ist mein Eindruck richtig, dass Injustice von der grundlegend Steuerung her weniger Komplex ist als bspw. Street Fighter?
LP 90 schrieb am
Was ich aus den Alphas gesehen habe, müssen aber BEIDE Spieler dem Ausschalten des Gears zustimmen, wenn man nicht Ranked spielt. Sry, aber damit schon wieder ein Totschlag Argument.....
schrieb am

Facebook

Google+