DTM Race Driver 2 - Vorschau, Rennspiel, PC, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
23.04.2004
08.10.2004
23.04.2004
Spielinfo Bilder Videos
Vor knapp einem Jahr bewies Codemasters, dass ein Rennspiel durchaus mehr sein kann als das sture Abklappern immergleicher Kurse: Ein Rennspiel mit Story, ein Rennspiel, das sich auch mal um die Menschen, anstatt nur um die Autos drehte – ein Novum, und gleichzeitig der Beginn einer Serie. Ab April geht DTM Race Driver in die zweite Runde und wir durften schon mal probeweise im Cockpit Platz nehmen.

Augen auf im Straßenverkehr

Nach dem rasanten und sehr Boxenbabe-lastigen Filmintro habt ihr wie gehabt die Wahl zwischen zwei Spielmodi: In der »Laufbahn« rast ihr eine komplette Rennkarriere ab, inklusive einer umfassenden DTM-Saison und 35 Minuten Render-Cutscenes, in denen die Story aus der Ego-Perspektive vorangetrieben wird. Hier springt ihr allerdings auch hinter das Lenkrad eines Aston Martin Cabrios, eines Nissan Skyline oder eines Formula Ford, die allesamt Teil der 13 unterschiedlichen Motorsportvarianten sind – mehr Abwechslung bietet kein anderes Rennspiel. Wenn ihr allerdings zuerst üben wollt, und bei dem anspruchsvollen Fahrmodell ist das eine gute Idee, ist die »Simulation« eine gute Wahl: Hier könnt ihr im freien Rennen endlose Runden drehen, beim »Zeitrennen« um Millisekunden kämpfen oder mit anderen Rasern im Mehrspielermodus gegeneinander antreten – am PC via LAN und Internet, an der Xbox per Xbox Live.

Ihr beginnt eure »Laufbahn« mitten in einem Rennen: Im Ford GT werden euch die wichtigsten Fahrregeln beigebracht.

Auf der Strecke fällt schon beim Start auf, dass im Gegensatz zum Vorgänger nicht sofort beim Gasgeben die ersten Blechschäden folgen – die KI hat eindeutig dazugelernt.

__NEWCOL__



Es gibt jetzt vier verschiedene Fahrertypen (vorsichtig, aggressiv, etc.), die gerissen drängeln, überholen und sich nicht mehr so oft gegenseitig zu Klump fahren. Aber natürlich werden immer noch Fehler gemacht, außerdem bleiben die Computerfahrer meist der Ideallinie treu.

Aus der Traum - so ein Totalschaden beendet unweigerlich das Rennen.

Krach! Schepper! Klööng!

Bei bis zu 21 Fahrzeugen auf der Straße sind Unfälle vorprogrammiert. Und da der Spieler was fürs Auge braucht, hat Codemasters das Schadensmodell von Grund auf neu entwickelt: Die Kollisionen werden jetzt akkurat berechnet, das anfangs glitzernde Blechkleid verwandelt sich schon nach kurzer Zeit in einen rollenden Schrotthaufen. War das im Vorgänger kein größeres Problem, wirken sich Schäden jetzt nicht nur auf die Optik, sondern auch auf das Fahrverhalten aus - ganz abgesehen davon, dass jetzt nach einem fatalen Zusammenstoß Schluss ist: Es gibt jetzt auch Totalschäden und mehr Einzelheiten, auf die ihr Acht geben müsst. Motor, Getriebe, Stoßdämpfer etc. werden separat behandelt und verfügen über mehrere Schadensstufen.

Kommentare

Wolled schrieb am
Also das Spiel kann bestimmt lustig werden.. hoffentlich sind die Gegner dann auch so schlau, dass sie lieber Kollisionen vermeiden, und von Gas gehen, als voll drauf zu halten.
Wenn es so gut ist, wies da steht, dann werden ich und meine Saitek R440 echt Spaß haben! :lol: 8)
Smul schrieb am
Rodge hat geschrieben:mal ne frage an 4players: habt ihr dtm race driver 1 überhaupt mal gespielt? also die ki war nicht wirklich blöd im ersten teil, es gab sehr selten kollisionen am start.
Hallo,
jo, ich habe DTM Race Driver sogar sehr lange gespielt. Gegenfrage: Hast Du die Preview tatsächlich gründlich gelesen? Gehen wir mal der Reihe nach:
In DTM 1 gab es bei fast jedem Start die ersten Crashes. Und wenn nicht da, dann in den ersten Kurven, ich erinnere mich mit Schaudern an die Haarnadelpassagen am A1-Ring.
die schäden hatten sehr wohl auch einfluss aufs fahrverhalten (weniger motorpower, gänge fallen aus, wagen zieht in eine richtung, räder brechen ab -> totalschäden, auch alles mit anzeige welches teil am wagen beschädigt ist)
Ich schrieb War das im Vorgänger kein größeres Problem, nicht dass es das nicht schon gab - das ist ein Unterschied. Und natürlich gab es diese Anzeigen schon - allerdings nicht mehrstufig, so wie jetzt.
und reflektionen auf der strasse hatte der 1. teil auch schon...
Ich habe auch nie das Gegenteil behauptet: Zwar sieht das Spiel dem Vorgänger auf den ersten Blick sehr ähnlich, doch die 3D-Engine wurde komplett neu geschrieben. - Das bedeutet nicht, dass die Grafik komplett neu ist, sondern lediglich das 3D-Gerüst.
Davon abgesehen waren die Reflektionen beim ersten Teil sehr dezent, während sie jetzt stärker ausgeprägt sind.
also ich mag normalerweise eure berichte, aber das war einfach nicht gut recherchiert... naja bs zum test könnt ihr ja den ersten teil nochmal antesten...grüßle rodge
Jetzt musst Du mir nur noch sagen, was genau schlecht recherchiert war, dann nehme ich mir Deine Kritik auch gerne zu Herzen.
johndoe-freename-63497 schrieb am
Ich fand das der erste Teil voll daneben war, die Grafik blieb weit hinter meinen Erwartungen und Vorankündigungen zurück.Die KI hat einem gnadenlos von der Strecke geputzt,da war Toca ja fast besser was die KI betrifft.Und nu bringen Sie 1 Jahr später Teil zwei was eigentlich der fertige Teil 1 ist. Normal müssten sie den allen schenken die Teil 1 gekauft haben.
beste grüsse ralf
johndoe-freename-62630 schrieb am
mal ne frage an 4players:
habt ihr dtm race driver 1 überhaupt mal gespielt?
also die ki war nicht wirklich blöd im ersten teil, es gab sehr selten kollisionen am start.
die schäden hatten sehr wohl auch einfluss aufs fahrverhalten (weniger motorpower, gänge fallen aus, wagen zieht in eine richtung, räder brechen ab -> totalschäden, auch alles mit anzeige welches teil am wagen beschädigt ist)
und reflektionen auf der strasse hatte der 1. teil auch schon... also ich mag normalerweise eure berichte, aber das war einfach nicht gut recherchiert... naja bs zum test könnt ihr ja den ersten teil nochmal antesten...
grüßle rodge
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Vor knapp einem Jahr bewies Codemasters, dass ein Rennspiel durchaus mehr sein kann als das sture Abklappern immergleicher Kurse: Ein Rennspiel mit Story, ein Rennspiel, das sich auch mal um die Menschen, anstatt nur um die Autos drehte ? ein Novum, und gleichzeitig der Beginn einer Serie. Ab April geht DTM Race Driver in die zweite Runde und wir durften schon mal probeweise im Cockpit Platz nehmen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+