Fight Night 2004 - Vorschau, Sport, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kampfsport
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.04.2004
30.04.2004
Spielinfo Bilder Videos
Der letzte Box-Ausflug von Electronic Arts liegt schon ein Weilchen zurück. Da zudem Rocky scheinbar alle Wünsche der Faustkampf-Fans zu erfüllen scheint, waren wir gespannt, als wir in Nürnberg auf einem Event das neue EA-Boxspektakel Fight Night 2004 intensiv anspielen konnten. Kann Rocky die Handschuhe endgültig an den Nagel hängen? Wie die Chancen stehen, verrät euch die Preview!

Taktik statt Draufhauen

Für lange Zeit hat Rocky der Redaktion die Mittagspausen versüßt. Eine durchdachte Steuerung, klasse Grafik und vor allem die Möglichkeit, taktische Kämpfe zu führen, haben für spannende Duelle gesorgt, die nicht selten erst durch die Punktrichter entschieden wurden.
Durch das Edel-Boxen von Rage "vorbelastet", war die Skepsis groß, ob das in den Videos groß angepriesene System der "Total Punch Control" eine ähnliche Spannung und Dynamik entfachen kann.

32 Boxer in vier Gewichtsklassen werden vertreten sein. Leider sind nach derzeitigem Stand aber keine deutschen Kämpfer vorgesehen.

Buttonmashen ist passé

Viele Box- und andere Prügelspiele verlassen sich auf eine herkömmliche Knopfsteuerung für die Schläge, was nicht selten dazu führt, dass derjenige gewinnt, der die Knöpfe am schnellsten und am wildesten bedienen kann.

Fight Night 2004 schaltet dieses Problem weitestgehend aus. Dazu man bedient sich eines kleinen Tricks, der schon in Spielen wie Mark of Kri und auch bei dem im April erscheinenden Rise to Honour zum Einsatz kommt: Die Schlagbewegungen des Boxers werden mit wenigen Ausnahmen über den rechten Analogstick gesteuert. Eine Bewegung nach links bzw. rechts oben führt zu einem kurzen Jab; führt man den Stick vor der Bewegung nach oben nach rechts oder links wird daraus ein Haken; und beginnt man den Schlag mit einer Bewegung nach schräg unten und führt den Stick dann im Halbkreis nach oben, wird auf dem Bildschirm ein lupenreiner Uppercut abgeliefert. __NEWCOL__Hört sich kompliziert an? Dachten wir auch, doch bereits im ersten Kampf wurden sämtliche Zweifel zerstreut. Das Prinzip, die Armbewegungen auf den rechten Stick zu legen, ist intuitiv und ermöglich sofort einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in rasante und dynamische Kämpfe.

Wer jetzt allerdings denkt, dass man das Buttonmashen durch eine Sticktortur ersetzt hat, sieht sich ebenfalls getäuscht. Denn genau so durchdacht wie das Schlagsystem präsentiert sich die Block- und Ausweichmechanik: Im Zusammenspiel mit der rechten Schultertaste nimmt der Boxer die Fäuste hoch und fängt an zu blocken. Da man mit dem rechten Stick die Richtung angeben soll, die abgewehrt werden soll, haben Angreifer, die einen mit wilden Schlag-Kanonaden eindecken wollen, kaum eine Chance. Denn mit richtigem Timing könnt ihr den Schlag nicht nur abblocken, sondern ablenken, wodurch sich eine verwundbare Stelle beim Gegner offenbart, so dass ihr sofort aus dem Block heraus kontern könnt.

Zusätzlich habt ihr mit der Kombo linker Stick/linke Schultertaste die Möglichkeit, den Oberkörper des Boxers in voller 360-Grad-Freiheit rotieren zu lassen und so den ankommenden Schlägen geschickt auszuweichen, um eurerseits nahtlos einen Schlag folgen zu lassen.

In Fight Night 2004 warten spannende Kämpfe, die eine für Boxspiele bislang ungeahnte taktische Komponente bieten.

Die Taktikmöglichkeiten sind daher immens hoch und sorgen nach kürzester Zeit für spannende Kämpfe. Selbst wenn ihr kurz vor dem Niederschlag steht und noch zwei Minuten abzureißen sind, könnt ihr es schaffen, die Runde zu überstehen, ohne zu Boden gehen zu müssen.

Kommentare

johndoe-freename-30871 schrieb am
sollte auch nur ein beispiel sein mit Henry Maske. Muss ehrlich sagen dass ich keinen Kampf von Maske gesehen habe da ich noch nicht lange box fan bin.
Aber wenn der so boxt wie zb. Sven Ottke dann stimme ich dir zu.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
du bist ja echt witzig, meinst du es ernst mit diesem versager henry maske? den typen will doch keiner haben! seine boxart bestand aus 99% deckung und 1% schlagabtausch, seine kämpfe waren langweilig ohne ende.
ja, hoffentlich ist mike tyson dabei. aber roy jones alleine würde reichen.
johndoe-freename-30871 schrieb am
Die hätten da aber auch noch ein paar deutsche boxer machen müssen z.b henry maske. Aber das scheint wirklich ein gutes spiel zu werden wobei ich rocky auch schon voll gut fand. Hoffentlich ist da auch mein lieblingsboxer Mike Tyson!
AnonymousPHPBB3 schrieb am
auf dieses spiel bin ich schon sehr gespannt. die vorgänger waren ja der letzte dreck und hatten nichts mit realismus zutun. ich bin ein fan des boxsports und hab mir schon immer ein geiles boxspiel gewünscht. hoffentlich wird fight night endlich mal ein vernünftiges boxspiel, bis heute hat mir kein boxspiel gefallen, kein entwickler hat es geschafft ein realistisches boxspiel zu entwicklen.
endlich ist mein mann roy jones jr. dabei, der typ ist nebenbei der beste boxer der welt. hoffe ea macht alles richtig und liefert bald ein fettes boxspiel ab, hoffnungen mach ich mir aber nicht. ein gutes boxspiel wäre ja wie ein gutes spiel von 3do!
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Der letzte Box-Ausflug von Electronic Arts liegt schon ein Weilchen zurück. Da zudem Rocky scheinbar alle Wünsche der Faustkampf-Fans zu erfüllen scheint, waren wir gespannt, als wir in Nürnberg auf einem Event das neue EA-Boxspektakel Fight Night 2004 intensiv anspielen konnten. Kann Rocky die Handschuhe endgültig an den Nagel hängen? Wie die Chancen stehen, verrät euch die Preview!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+