Burnout 3: Takedown - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Criterion
Publisher: Electronic Arts
Release:
16.09.2004
16.09.2004
Spielinfo Bilder Videos
Bereits im Juni konnte eine erste Version des Arcade-Rennspektakels Burnout 3 für unverhohlene Begeisterung in der Redaktion sorgen. Mittlerweile konnten wir uns eingehend mit einer fast fertigen Version beschäftigen. Zeit, im Preview-Update dem Potenzial des heiß erwarteten Titels auf den Zahn zu fühlen.

Ab ins Getümmel

Über die Änderungen, die nicht nur erst seit der EA-Übernahme des Titels eingebaut wurden, haben wir ja schon in der letzten Preview berichtet. Daher hier nur ein kleiner Abriss: Statt euch linear durch die Rennen und Crash-Kreuzungen zu schleusen, wird in Burnout 3 das so genannte Crash-Nav geboten, auf dem ihr eine halbwegs non-lineare Auswahl habt, was ihr als nächstes machen wollt, wobei die Kreuzungen und die "normalen" Rennen in diversen Varianten getrennt voneinander ablaufen. Das heißt, mit bewältigten Crashs schaltet ihr nur neue Kreuzungen frei, mit Rennen neue Events in diesem Bereich.

Da scheppert´s gewaltig. Burnout 3 dürfte neue Standards nicht nur nur im Bereich von Massen-Karambolagen setzen.

(Xbox)

Stundenlang fliegendes Metall

Waren in der früheren Vorab-Version nur eine Handvoll Strecken integriert, konnten wir uns mittlerweile auf allen drei Kontinenten (USA, Europa, Asien) herumtreiben, um in beiden Modi für Chaos auf den Straßen zu sorgen.
Was uns dabei auffiel: Die Motivation wird durch die anfänglich abwechslungsreichen Rennvariationen schnell nach oben getrieben. Hat man aber die erste Fahrzeugklasse bewältigt, sinkt der Spieltrieb ein klein wenig ab, da ihr zwar leistungsfähigere Vehikel besitzt, sich die grundlegenden Modi aber nicht ändern. Doch da die neuen Autos auch neue Anforderungen an euch stellen, pendelt sich die Motivation für Einzelspieler auf einem insgesamt immer noch extrem hohen Niveau ein.

Der Wagen dürfte nicht lange ohne Kratzer bleiben...




(Xbox)

__NEWCOL__Und dann haben wir ja noch die sagenumwobenen Crash-Kreuzungen, deren Anzahl massiv aufgestockt wurde (insgesamt gibt es über 100 (!)) und die immer wieder für einen kleinen entspannenden Ausflug gut sind.

Belohnungen ohne Ende

Der Motivation weiterhin zuträglich dürfte sich das Belohnungssystem zeigen. Denn ihr bekommt nicht nur für erledigte Wettbewerbe neue Gimmicks und Fahrzeuge freigeschaltet, sondern auch wenn ihr irgendwelche Meilensteine erreicht. Bei den Karambolagen kann das z.B. ein extrem leistungsfähiges Gefährt sein, dass bei einem Gesamtschaden von 30 Millionen Dollar wartet.

Mit Takedowns füllt ihr die Turbo-Leiste bis zum vierfachen Wert auf.



(PS2)

Für bestimmte "Signature Takedowns" gibt es ebenso Belohnungen wie für spektakuläre Fahrweise usw., so dass man auch bereits bewältigte Kurse nochmals in Angriff nimmt, um das Punktekonto aufzustocken und Burnout 3 damit auch das letzte Geheimnis zu entreißen.

Multiplayer

Kann der Einzelspieler-Modus schon weitestgehend für unverhohlene Freude sorgen, dürften die Anhänger von Multiplayer-Duellen kaum noch von der PS2 bzw. der Xbox wegkommen.
Sowohl offline (per Splitcreen bzw. nacheinander) als auch online dürften die zahlreichen zur Verfügung stehenden Modi im Renn- und Crashbereich kompromisslose Unterhaltung allererster Güte bieten.

Ihr seid lange unterwegs, um diese Strecke zu bewältigen.


(PS2)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+