Battlefield: Bad Company 2 - Special, Shooter, PlayStation 3, PC, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Digital Illusions
Publisher: Electronic Arts
Release:
04.03.2010
11.2010
23.07.2010
05.05.2011
Spielinfo Bilder Videos
Preston Marlowe, Sweetwater, Haggard und der Sarge melden sich in der B-Kompanie zurück! Nachdem die durchgeknallte Truppe in Battlefield: Bad Company eine Söldner-Armee aufmischte und am Ende mit einem Truck voller Goldbarren dem Sonnenuntergang entgegen raste, müssen die Jungs jetzt wieder zu den Waffen greifen und alles in Schutt und Asche legen. Warum das so ist, wollte man uns beim Besuch bei DICE in Stockholm noch nicht verraten. Doch dafür haben wir erste Spielszenen gesehen, die es in sich haben...

Destruction 2.0

Schneeflocken bahnen sich langsam ihren Weg zum Boden, während im Hintergrund die weißen Berge ein wunderschönes Panorama bilden, bei dessen Anblick Wintersport-Freunde sofort seufzen. Wir befinden uns in einem kleinen Dorf nahe der russischen Grenze. Ein Stückchen heile Welt? Von wegen: Plötzlich wird die Stille von einer gewaltigen Detonation zerstört und innerhalb weniger Sekunden verwandelt sich der malerische Schauplatz in ein donnerndes Chaos, bei dem wir Zeuge der überarbeiteten Frostbite-Engine werden, die auch bei Battlefield 1943 zum Einsatz kommen wird. "Destruction 2.0" lautet das Stichwort, denn wo im ersten Teil manche Stützwände noch unzerstörbar waren, kann man jetzt alles, wirklich alles dem Erdboden gleich machen. Das ist nicht nur ein tolles Gefühl, sondern sieht auch fantastisch aus, wenn zig kleine und große Teile durch die Luft gewirbelt werden, Bäume umknicken und riesige Löcher in den Häuserwänden entstehen. Besonders der gezeigte Luftangriff resultierte in einer Zerstörungsorgie sondergleichen, bei der nicht nur das ganze Bild wackelte, sondern auch die brachiale Soundkodierung eindrucksvoll zeigte, was in ihr steckt. Man kann jetzt schon davon ausgehen, dass Bad Company 2 für Besitzer von 5.1.-Anlagen genau so ein Fest für die Ohren wird, wie es schon der Erstling war.

Ballern auf Schienen

Konnte man sich dort jederzeit frei per pedes oder in einem der zahlreichen Vehikel durch die Kulissen bewegen, schiebt man beim Nachfolger auch Rail-Sequenzen ein, bei denen man z.B. das Geschütz auf der Ladefläche eines Jeeps bedient, während das Fahren automatisch abläuft. In der gezeigten Sequenz musste man sich zunächst mit Buggys und gepanzerten Wagen auseinandersetzen, bis man sich zur Krönung schließlich mit einem Kampfhubschrauber konfrontiert sah, der die abtrünnigen Jungs der B-Kompanie selbst durch einen Tunnel hindurch verfolgte und ihnen dabei mit Railgun-Salven ordentlich einheizte. Vor allem die Inszenierung dieser enorm actionreichen Sequenz macht bereits jetzt Lust auf mehr. Überhaupt will DICE die zweite Runde der Bad Company sehr viel abwechslungsreicher gestalten - man kann also davon ausgehen, dass man nicht nur im Schnee unterwegs sein wird. Weitere Details wollte man allerdings noch nicht verraten. Fest steht nur, dass man die Authentizität mit originalgetreu nachmodelliertem Equipment und Vehikeln noch weiter steigern will. Zudem will man im Onlinebereich neue Maßstäbe setzen und das "beste Kriegsspiel mit Fahr- und Flugzeugen" auf die Beine stellen. Wir sind gespannt...

Ausblick

Der erste Auftritt des Bad Company-Quartetts hatte es schon in sich, obwohl man noch mit ein paar Schwächen wie den etwas zu passiven KI-Kollegen, der inkonsequenten Zerstörung sowie der Beschränkung auf einen Onlinemodus leben musste. Zumindest im Bereich der Zerstörung legt man im Nachfolger aber jetzt ordentlich zu, denn man kann tatsächlich alles platt machen, was man will. Wer braucht schon noch Stützwände? Hier wird es spannend sein zu sehen, wie sich die B-Kompanie gegen die Konkurrenz eines Red Faction: Guerilla schlägt, bei der die taktische Zerstörung ebenfalls im Mittelpunkt steht. Auch die gezeigte Rail-Sequenz konnte mit ihrer filmreifen Inszenierung schon begeistern und sorgt dabei gleichzeitig für Abwechslung. Doch erst eine spielbare Fassung wird offenbaren, was tatsächlich in Bad Company 2 steckt. Das Gesehene lässt jedenfalls auf eine hervorragende Fortsetzung hoffen...
Fakten:

- offene Spielwelt
- nahezu alles zerstörbar
- viele Vehikel
- packend inszenierte Rail-Sequenzen
- verheerende Luftangriffe möglich
- brachiale Soundkodierung

Im zweiten Teil geht noch mehr zu Bruch als im Vorgänger...
















- mehr Grafikdetails
- überarbeiteter Onlinemodus
- abwechslungsreiche Kulissen
- authentisches Waffenarsenal
- mehr Funkverkehr und Dialoge
- geplanter Release: Ende 2009 / Anfang 2010
- weitere Infos im Interview mit Produzent Patrick Bach


Wieder sind es vornehmlich Russen, die sich der Bad Company in den Weg stellen.

Kommentare

Jonsmen schrieb am
ja hab au schon die demo gezockt un bin schon richtig heiß jetzt auf die vollversion :D so geil!!
ökafmeaösf schrieb am
Hab mich sooooo gefreut als ich las: battlefield bad company 2 !!!!!!!!! :D :D
gargaros schrieb am
Naja, wenn in COD bei mir ein kamerad stirbt, dann denke ich mir: "Och, schon wieder einer gestorben. Naja, kommt ja gleich ein klon vorbei"
Mag vielleicht nicht schön klingen, ist aber leider so. In COD kommen tote kameraden wieder zurück und dadurch ermpfinde ich auch nix bei einem tot von denen. Man muss allerdings auch sagen, dass Bad Company 1 in dieser hinsicht auch nicht viel besser ist. Die jungs leben einfach ewig. (jedenfalls bei mir auf nomal)
Die COD-reihe hat nie viel auf realität gesetzt, spielt sich aber trotzdem gut und macht spaß. Besonders für zwischen durch. Und es spielt sich auch wie ein actionspiel. Man hat nie seine ruhe. :wink:
Aber im allgemeinen wird nie ein shooter, das feeling und die grausamkeit eines echten krieges vermitteln, denn dafür ist der krieg einfach zu schrecklich. :wink:
dimo2 schrieb am
lozer hat geschrieben:Es kann sich niemand vorstellen wie es im Krieg war bzw. ist...
Der Bruder meines Opa`s wurde vom russischen Panzer überrollt
Krieg ist schrecklich und ich denke wirklich realistisch kann man kein Kriegsspiel entwickeln, denn wie gesagt es sterben auf beiden Seiten so viele Leute, dass der Charakter, mit dem man spielt schon Superman sein muss...
Ich finde es von CoD gut gemacht, dass Kameraden und man selbst auch manchmal plötzlich stirbt.
Da bekommt man voll das komische Gefühl
Klar ist CoD in gewisser Hinsicht total unlogisch aber hey, welches Spiel ist das nicht, es sollen doch Spiele bleiben und mit richtiger Realität hat man bestimmt nicht immer Spaß, wie z.B. der von der 4Players Redaktion fette Minuspunkt, dass Klettern bei AC2 zu einfach ist...
Wenn es schwer und realistisch würde, dann würde ich das Spiel ausm Fenster werfen...
...sagt ja auch niemand, das es schlecht ist, dass MW2 so unrealistisch ist.
Gerade dieses Actiomfilm-like Gameplay zeichnet die Serie ja mittlerweile aus.
Mit Realismus hat es allerdings garnichts zutun, auch nicht auf Veteran ;)
Modern Warfare 2 ist halt ein Arcade-Shooter.
Das ist gut so und mehr will es eigentlich auch nicht sein, es aber als Simulation darzustellen ist schlichtweg falsch ;)
So, und nun wieder zu BC2 ^^
Btw, ich hab zurzeit kein Live aber wird BC1 auf der 360 noch fleißig Online gespielt?
lozer schrieb am
Es kann sich niemand vorstellen wie es im Krieg war bzw. ist...
Der Bruder meines Opa`s wurde vom russischen Panzer überrollt
Krieg ist schrecklich und ich denke wirklich realistisch kann man kein Kriegsspiel entwickeln, denn wie gesagt es sterben auf beiden Seiten so viele Leute, dass der Charakter, mit dem man spielt schon Superman sein muss...
Ich finde es von CoD gut gemacht, dass Kameraden und man selbst auch manchmal plötzlich stirbt.
Da bekommt man voll das komische Gefühl
Klar ist CoD in gewisser Hinsicht total unlogisch aber hey, welches Spiel ist das nicht, es sollen doch Spiele bleiben und mit richtiger Realität hat man bestimmt nicht immer Spaß, wie z.B. der von der 4Players Redaktion fette Minuspunkt, dass Klettern bei AC2 zu einfach ist...
Wenn es schwer und realistisch würde, dann würde ich das Spiel ausm Fenster werfen...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+