Lucidity - Special, Action, PC, Xbox 360 XBL - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Lucas Arts
Publisher: Lucas Arts
Release:
07.10.2009
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Wenn kleine Spiele der Marke Shadow Complex oder Trine als echte Highlights gefeiert werden, dann kann man festhalten: 2D ist angesagt. Und seitdem Monkey Island über die digitale Distribution die Kassen klingeln lässt, schlägt man bei LucasArts mit Lucidity erneut in die Retro-Kerbe - dieses Mal jedoch mit einem Jump&Run-Hieb, der von einer vielversprechenden Spielidee ausgeführt wird.

Sofis Welt

Die kleine Sofi wächst bei ihrer Oma auf, wobei die Sorge um den Gesundheitszustand der alten Frau an ihren Nerven nagt. Eines Abends versinkt sie in einen "Lucid Dream", in dem der Schläfer sich seines Traumes bewusst ist und deswegen Einfluss auf die surreale Umwelt nehmen kann. In Lucidity geht es darum, in diesem Zustand Hinweise auf den Verbleib der Oma zu finden. Nicht umsonst sprechen die Entwickler von einen Rotkäppchen-Erlebnis in einer "Alice im Wunderland"-Welt. Aufklappbare Illustrationsbücher dienten ihnen als Vorlagen für den ansehnlichen Papierschnittstil.

Das Tetris-Jump&Run

Die Valium-Prinzessin befindet sich quasi in einem Schlafwandelzustand, sprich: Sie geht von links nach rechts in einem steten Schritt, ohne dass der Spieler darauf Einfluss nehmen könnte. Vielmehr geht es darum, bestimmte Objekte vor ihren antizipierten Laufweg zu platzieren, um sie indirekt zu steuern. Eine Treppe führt sie z.B. auf höhere Ebenen, mit dem Ventilator fliegt sie sofort in die Höhe, Trampolin und Zwille schießen die kleine Protagonistin mit unterschiedlichen Reichweiten in die Laufrichtung. Da die Schwierigkeit darin liegt, die Objekte sinnvoll und vor allen Dingen schnell zu verknüpfen sowie Gegnern auszuweichen, kommt der Anzeige für das folgende Objekt eine ähnliche Bedeutung zu wie in Tetris.

Ausblick

LucasArts besinnt sich mit Lucidity nicht gerade auf alte Tugenden, denn schließlich entstammt Sofi nicht den heiligen Hallen der Adventures. Dennoch will man mit dieser neuen Art Spieldesign an die alten Erfolge anknüpfen. Grafisch dürfte sich eine kleine Pandora-Büchse öffnen, da man auf das bewährte Tales of Monkey Island-Team setzt. Inhaltlich klingt es vielversprechend, wenn man temporeich durch die Traumwelten hüpft und über die korrekten Laufwege brütet. Ich habe früher nach einem Tetris-Spiel auf dem Gameboy noch im Schlummern die Viererreihen in die Lücke manövriert. Kann Lucidity einen Teil dieses Zaubers entfachen? Wird man dem Mädchen bis in den Schlaf folgen wollen? Ich bin gespannt, morgen soll es auf Xbox Live losgehen.

Fakten:

- Mischung aus Side-Scroller und Puzzlespiel
- erscheint auf PC und XBLA
- 30 Level und 15 Bonuslevel
- Gegner ziehen Gesundheit ab
- Aufsammeln von Feuerfliegen füllt die Gesundheit wieder auf
- Sofi ist gegen den Fall aus Höhen resistent
- Papierschnitt als grafische Vorlage
- entspannende Hintergrundmusik
- Geschichte wird über Postkarteneinblendungen erzählt


Video: Lucidity ist streng genommen ein abgewandelter Side Scroller.

Kommentare

NinjaWookiee schrieb am
Also bei dem Namen hätte ich mir mehr gedacht.
Lucidity, also Luizidität. Ich hätte eher etwas erwartet, was mit Luzidträumen zu tun hat. Vielleicht ein Game in der Ego-Perspektive in dem man einen Alptraum nach dem anderen erlebt.
Das fänd ich ziemlich cool...
SchmalzimOHR schrieb am
naja ich fände es sehr gut wenn diese steuerung nicht so zicken würden bzw diese "einrasten" der stücke ist eine katastrophe.
Denyele schrieb am
targeter hat geschrieben:Hehehe, interessant ist es auf jedenfall.
Aber je nach Schwierigkeitsgrad der Level, kann es wirklich recht
stressig werden. :wink:
Da hast du recht. ch hab es seit heute abend und es ist stressig...
aber auf eine angenehme Art und Weiße
ich kann das Spiel wirklich jedem Empfehlen, der sich dafür ein bisschen interresiert :)
Robstah schrieb am
Herrlich eigenwilliger Stil. Ich liebe die Optik jetzt schon. Wenn da das Gameplay noch stimmt, bin ich dabei...
USERNAME_1166096 schrieb am
Hehehe, interessant ist es auf jedenfall.
Aber je nach Schwierigkeitsgrad der Level, kann es wirklich recht
stressig werden. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+